Jump to content

DerEntwickler

Members
  • Gesamte Inhalte

    49
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über DerEntwickler

  • Rang
    Newbie
  1. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Ein Proxy ist nicht vorhanden und im Browser (egal ob IE, Firefox oder Chrome) wird das richtige Zertifikat (dieselben Infos wie außerhalb der Firma) angezeigt. Alle anderen SSL-Seiten werden korrekt angezeigt. Auch Terracult.de wird richtig angezeigt. Die Seite liegt beim selben Hoster auf dem gleichen Server.
  2. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Nein, der Eintrag fehlt nicht und NSLookup liefert ja die korrekte IP-Adresse. Deshalb bin ich ja ratlos.
  3. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Hallo mba, danke für den Hinweis. Beim Hoster war der A-Record für terracult.com gelöscht. Ist mittlerweile korrigiert und leitet jetzt auch auf https://www.terracult.com weiter. Das hat aber nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun. Im DNS ist eine Weiterleitung für www hinterlegt und wird auch weitergeleitet. Das heißt also die interne Domäne in der Firma heißt terracult.com, die IP ist aber nicht für terracult.com im Internet eingetragen. Die bei der DENIC registrierte IP ist die die öffentlich IP beim Hoster. Wenn ich jetzt von einem Rechner im internen Netzwerk (192.168.0.x) www.terracult.com aufrufe zeigen Ping und Tracert auf die externe IP. nur im Browser bekomme ich einen Fehler Firefox meldet dann z.B. Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde. Die Website kann nicht angezeigt werden, da die Authentizität der erhaltenen Daten nicht verifiziert werden konnte. Ich kann mir einfach nicht erklären warum, denn wenn ich die Seite von außerhalb der Firma aufrufe klappt alle einwandfrei.
  4. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Hi testperson, die Seite um die es geht heißt "terracult.com"
  5. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Hallo NorbertFE, erstmal Danke für deine Antworten. Aber dein letzter Post ist ja wohl unter aller Kanone. Woher willst Du wissen ob ich nicht alle Hinweise abgearbeitet habe bzw. schon vorher das Netz sorgfältig nach Lösungen durchsucht habe. Diese Unterstellung von Dir finde ich einigermaßen unverschämt. Außer deinem ersten Hinweis, welchen ich sehr wohl versucht habe, hast Du doch keinerlei konkreten Vorschläge gemacht sondern nur gesagt "Schau dir doch mal die Kommunikation an." Als hätte ich das nicht schon vorher getan. Dein Ton in der letzten Antwort ist dermaßen agressiv das Ich keine Lust habe mich mit Dir in einem sinnfreien Dialog zu verzetteln und betrachte die Angelegenheit hiermit als erledigt.
  6. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Wenn es clientseitig bedingt ist, warum kann ich dann fremde HTTPS-Seiten (z.B. Https://www.google.de) aufrufen ? Muß ich das Zertifikat der Domain-Website eventuell auch explizit auf den Clients im lokalen Netzwerk installieren?
  7. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Hallo NorbertFE es erscheint wie gesagt die genannte Fehlermeldung. Keine sichere Verbindung mit dieser Seite möglich Dies liegt möglicherweise daran, dass die Website veraltete oder unsichere TLS-Sicherheitseinstellungen verwendet. Wenn das Problem wiederholt auftritt, wenden Sie sich an den Besitzer der Website. Ein Ping ruft die externe IP der Website auf. Erst seit der Installation des Zertifikats erscheint der Fehler. Das ist ja der Grund warum ich es nicht verstehe. Die Domäne im Zertifikat ist auch korrekt. wäre im o.g. Beispiel "contoso.com". Somit sind alle Sub-Domains eingeschlossen. Wenn ich die Website von zu Hause aufrufe klappt alles einwandfrei.
  8. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Hallo NorbertFE, die Benutzer rufen die Seite ja über z.B. www.contoso.com auf. Das Problem liegt an HTTPS. Als die Seite noch kein Zertifikat hatte war sie für die Benutzer der internen Domäne aufrufbar. Seitdem die Seite ein Zertifikat besitzt, bestehen die Probleme. Allerdings ist die Seite von außerhalb einwandfrei aufrufbar. Eben nur nicht von PC der internen Domäne.
  9. Interne Domäne gleich Externe Domäne - https nicht erreichbar

    Hallo NorbertFE, dein Hinweis hat das Problem leider nicht gelöst.
  10. Hallo, wir haben einen Kunden übernommen dessen Server (Server 2016 Std.) die gleiche interne Domäne nutzt wie die externe Domäne. An sich kein Problem, allerdings möchte der Kunde gerne aus dem internen Netzwerk die externe Website (HTTPS) aufrufen, die auf der externen Domain hinterlegt ist. DNS Einträge wurden angelegt: z.B. - A-Rekord auf www. Leider ist die externe HTTPS-Website nicht aus dem lokalen Netz erreichbar. Eine ungesicherte Version (HTTP) der Website ist einwandfrei aufrufbar. Mit Microsoft Edge bekomme ich folgende Fehlermeldung Keine sichere Verbindung mit dieser Seite möglich Dies liegt möglicherweise daran, dass die Website veraltete oder unsichere TLS-Sicherheitseinstellungen verwendet. Wenn das Problem wiederholt auftritt, wenden Sie sich an den Besitzer der Website. Unter Firefox kommt folgende Gehlermeldung Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde. Die Website kann nicht angezeigt werden, da die Authentizität der erhaltenen Daten nicht verifiziert werden konnte. Andere HTTPS-Websiten können einwandfrei aufgerufen werden und Rechner außerhalb des lokalen Netzwerkes bekommen den Fehler nicht angezeigt und die Firmen-Website funktioniert ohne Probleme. Kann mir mal jemand einen Tip geben woran das liegt bzw. was ich ändern muß ? Vielen Dank im voraus
  11. HP Druckerkonfiguration ohne Adminrechte

    Ne, das werde ich mit Sicherheit nicht machen. :D
  12. HP Druckerkonfiguration ohne Adminrechte

    Dieses Recht hat der Benutzer. Nochmal um die Sache klarzustellen: Wenn der Treiber von HP installiert wird, wird eine Verknüpfung zum Programm "HP Officejet 6700.exe" auf dem Desktop angelegt. Dadruch wird der HP Druckerassistent gestartet. Wenn ich in diesem Programm den Punkt "Dienstprogramme" starte kann ich den Punkt "Druckereinrichtung & -software" starten. Dadurch wird das Programm "DeviceSetup.exe" gestartet und nach einem Benutzernamen mit Administrationsrechten gefragt. Und genau dies ist das Problem. Wenn ich die Datei "HP Officejet 6700.exe" direkt mit Adminrechten starte komme ich in dieses Programm sofort hinein. Ich habe dem Benutzer jetzt gesagt, das es nicht geht und er mich eben anrufen soll wenn dort Änderung durchzuführen sind. Die Admindaten kann er jedenfalls nicht bekommen :D. Das muss er eben so akzeptieren. Trotzdem nochmal Danke für die Anregungen.
  13. HP Druckerkonfiguration ohne Adminrechte

    Ich weiß wo die Datei liegt, und auf dem Verzeichnis hat dieser Benutzer auch das Recht zum Ausführen. Nur werden immer Administrationsrechte verlangt wenn das übergeordnete Programm die Datei DeviceSetup.exe starten will. Die Gruppenrichtlinien sind im Moment noch absoluter Standard und unverändert. Die Richtlinie mit den Rechten zur Druckerinstallation löst das Problem nicht.
  14. HP Druckerkonfiguration ohne Adminrechte

    Es geht nicht um die Druckereinstellungen wie z.B. Papierschacht, -format, etc. sondern das Druckerspezifische Setup (z.B. Änderung der Anschlußart etc.) Natürlich dürfen normale Benutzer die Konfiguration nicht ändern. Dieses Recht soll nur für einen bestimmten Benutzer geändert werden. Dazu ruft das Programm der HP Benutzeroberfläche die Datei DeviceSetup.exe auf. Wenn ich die HP-Benutzeroberfläche als Administrator starte komme ich natürlich in diese speziellen Einstellungen. Deshalb ja meine Frage wie kann ich einem Benutzer für eine bestimmte Datei Administratorrechte zum ausführen geben. Der Drucker ist im Moment über USB angeschlossen.
  15. HP Druckerkonfiguration ohne Adminrechte

    Hallo, ich habe mir jetzt schon den Wolf gesucht aber bisher noch keine Lösunge gefunden. Ein Domänenbenutzer muß an seinem PC die Konfiguration seines HP OfficeJet 6700 ändern können. Sobald das Konfigurationsprogramm von HP die weitere Datei "DeviceSetup.exe" starten will muß man ein Administratorkonto zum Start des Programms angeben. Ich möchte dem Benutzer aber natürlich keine globalen Adminrechte einräumen, sondern er soll nur dieses eine Programm mit erweiteren Rechten starten können um seine Änderungen durchführen zu können. In den GPO kann ich zwar Benutzern das Recht zur Druckerinstallation gewähren, aber der Benutzer soll den Drucker ja nur konfigurieren können. Diese GP hilft mir diesbezüglich also nicht weiter. Hat vielleicht jemand eine Idee bzw. Anleitung wie ich das Problem lösen kann? Danke im voraus
×