Jump to content

red-sea-diver

Members
  • Posts

    6
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by red-sea-diver

  1. Hallo HenryNo1, genau so eine Info hatte ich erhofft, ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Board und schaue des öfteren mal rein. Gruß red-sea-diver :D
  2. Ja dann herzlichen Dank, das war genau meine Frage. Ich werds jetzt angehen. Gruß red-sea-diver
  3. Ich habe folgendes gemeint: Wenn ich wie berichtet erst Win98 mit FAT32 installiert habe, kann dann win2k immer noch seinen Bootmanager installieren? Bei WinNT musste die win98 auf einer FAT16 sein, damit sich der Bootmanager installieren konnte. Hoffe auf eine erneute Antwort red-sea-diver
  4. Sorry, das war ein Rechtschreibfehler. Das war ein 10 Monatiger Kurs als Vorbereitung auf die Prüfung zum CNNA. Nicht enthalten ist die Prüfung selber. Nicht öffentlich, daher kann ich Euch auch keinen Link geben. Nochmals meine Fragen: 1. brauche ich sowas für CCNA? Oder bekommt man das schneller und billiger im Selbststudium hin. 2. Nochmals: geht sowas auch, wenn man selber keinen Router zur Verfügung hat? 3. wie ist die Prüfungsgebühr in Deutschland zum CNNA? 4. Gibts da eigentlich einen Grund, warum man für die 4 Semester zum CNNA mal 450 und mal 7800 und mal 27000 Euro bezahlen muß? Oder wenn im Selbststudium nur die Prüfungsgebühr? Gruß red-sea-diver
  5. Hallo, eine der häufigsten Dual Boot Lösungen ist, auf der primären Partition Win9x und dahinter via NTLDR WinNT4. Dabei war wichtig, dass die Win9x Partition FAT 16 hatte, da der NT Bootloader nur auf FAT 16 zugreifen konnte. Inzwischen kann win2k (NT5) ja auch FAT 32 lesen. Kann ich jetzt auf der primären Partion FAT 32 einsetzen und von dort aus via NTLDR win2k starten? Vielen Dank für Info im Voraus red-sea-diver
  6. Erst mal allen einen guten Tag, die das hier lesen, da ich hier neu im Forum bin. Editiert: es muss CCNA im Header heissen, sorry. Falls HenryNo1 zwischen den Weihnachtseinkäufen hier hineinsieht, könnte er vielleicht kurz was dazu sagen: Ich habe 2 Jahre als Sysadmin gearbeitet und auch Ciso Router betreut, jetzt bin ich arbeitslos und will mich weiterbilden. 1. Kann ich den CCNA im Selbststudium bewältigen, auch wenn ich keinen Zugang im Moment zu Cisco Routern habe? Voraussetzung 5-6 Stunden Zeit am Tag, Bildungsstand Dip. Ing. 2. Was ist von einem 10 Monatigen Kurs als Vorbereitung für den CCNA für 450 Euros zu halten? Brauche ich das? 3. Ich finde auch mit Google nirgendwo die Cisco Prüfungscenter mit ihren Gebühren. Gibts da einen Link? Vielen Dank im Voraus für jeden Hinweis red-sea-diver
×
×
  • Create New...