Jump to content

frenchi09

Members
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About frenchi09

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo an alle, ich habe ein großes Problem! Ich habe bei uns in der Firma neulich einen neuen SBS2003 aufgesetzt. Alles kein Problem läuft 1a. Nachdem ungefähr 60 Sicherheitspatches durchgelaufen sind, könnte ich mich plötzlich nicht mehr per Remote Desktop an meinem Server anmelden. Also beschloss ich ein bisschen auf die Suche zu gehen und habe dann dummerweise die RemoteUsers der Gruppe der Admins zugeordnet.- Zweifelhafter Erfolg: Ich kann niemanden mehr direkt am Server anmelden ("Interaktive Anmeldung nicht möglich..."). Nun habe ich bei MS geguckt und den Artikel gefunden: Fe
  2. Danke Dir für die schnelle Antwort und auch für die Anmerkung bezüglich des Datenschutzes. Werde unsere Anwender dementsprechend informieren. Grüße !
  3. zwei Tage später hat es geklappt. Ich habe nicht an den Einstellungen geändert. Sehr spannend....
  4. Hallo an alle, wir haben ein kleines Problem mit den flinken Fingern einer unserer Benutzer. Auf unserem Server haben wir ein Netzlaufwerk auf das alle zugreifen können. Einer unserer Benutzer verschiebt unabsichtlich auf der ersten Ebene immer die Odner. Es geht nicht darum den Benutzer "anzuprangern", sondern ihm eventuell etwas Training-on-the-job zukommen zu lassen und ihn für das Problem zu sensibilisieren. Meine Frage: Kann ich die Ornderbewegungen auf der ersten Ebene unseres Netzlaufwerkes protokollieren? Wer z.B. welchen Ordner verschiebt, bzw. Dinge ändert? Danke Euch und
  5. Hallo an alle, leider habe auch ich Probleme mit dem VPN (PPTP). Kurz gesagt, es klappt nicht. Die Anmeldung löst unsere feste IP Adresse zwar auf, "überprüft" Namen und Kennwort und schläft dann ein. Irgendwann bricht er dann mit Fehler 721 ab. Unsere Infrastruktur: FritzBox (192.168.200.1) <--> (192.168.200.30) Dell Server (192.168.2.2) <--> Siemens WLAN SE551 WLAN (192.168.2.1) <--> Clienst (192.168.2.10-20) 1) FritzBox Fon WLAN 7050 Diese stellt die Verbindung zum Internet her. Hier habe ich die Ports 1723 TCP und GRE freigegeben und an die "externe" Serv
  6. Hallo an alle, wir haben bei uns in der Firma einen kleinen MS SBS2003 stehen. Die Clients haben alle XP. Wir hatte eine zeitlang Probleme damit, dass Desktophintergünde, Outlook Einstellungen und Ähnliches nicht von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz mitgenommen worden sind. Das Problem lag in der unterschielichen lokalen Profilbezeichnung. D.h. manchmal wurde unter "C:\Dokumente und Einstellungen" ein Profil mit dem Namen "Benutzername" angelegt und machmal mit dem Namen "Benutzername.Domäne". Ich würde nun gernen den SBS dazu verdonnern IMMER und GRUNDSÄTZLICH (auch bei einem neuen
  7. Hallo an alle, ich experimentiere z.Zt. in meinem kleinen Heimnetzwerk mit dem Exchange 2003. Ich weiß, dass der Exchange 2003 standardmäßig keinen POP3 Connector mitbringt und man sich externer Tools wie z.B. PopCon bedienen kann. Einen befreundeten Admin habe ich neulich mal gefragt, wie dass den OHNE POP3 Connector normalerweise funktioniert. Daraufhin wurde ich mit DynDNS, MX Files und festen Ports und IP Adressen bombardiert. Ich habe versucht das Thema in Tony Redmond's Microsoft Exchnage Server 2003 SP1 nachzuschlagen, aber ohne Erfolg (oder ich habe es nicht gefunden).
  8. Hallo an alle, ein Nutzer von uns muss regelmäßig mit seinem Laptop innerhalb der Firma auf Wanderschaft. An dem einen Arbeitsplatz hat er WLAN, an dem anderen ein LAN Kabel. Nun hat Windows mit diesem Wechsel Probleme, solange man es nicht neu startet. D.h. klinke ich mich z.B. aus dem LAN aus und aktivieren WLAN, dann dauert es sehr lange bis meine Dateien aus dem Firmennetz wieder auftauchen oder der IE wieder verschieden Websites anzeigt. D.h. wie kann ich Windows "beibringen" welche "Datenleitung" (LAN oder WLAN) er in diesem Augenblick nutzen soll?! Nette Grüße
  9. Hallo an alle, ich habe folgendes Problem. Ich besitze einen Laptop in dessen Reichweite sich 2 Access Points befinden. Beide SSID der WLANs sind versteckt (Broadcast = off). Wenn ich nun von einem Access Point zum anderen wechslen möchte, so muss ich logischerweise auf die Option "trennen" gehen. Nur wie bekomme ich jetzt wieder eine Verbindung, bzw. kann ein AP aussuchen?! Denn die APs sind beim suchen nach APs natürlich versteckt und somit nicht anwählbar. Bei den gespeicherten WLAN Verbindungen ("Profile") sind zwar die SSIDs und Zugangsdaten weiterhin gespeichert, aber der Verbindun
  10. Hallo an alle, in unserer Firma steht ein Dell Server mit SBS2003 an Bord. Natürlich e-mailen alle über den Exchange 2003 und wir haben ca. 10GB an Daten, vornehmlich Excel und Word Files. Frage 1: Sollte man Scandisk regelmäßig ausführen? Wenn ja, wie häufig ca.? Frage 2: Sollte man Defrag regelmäßig ausführen? Wenn ja, wie häufig ca.? Ich weiß das es hier keine "richtigen" Antworten zu den Fragen gibt. Ich würde aber trotzdem gerne Eure Erfahrungen teilen. Nette Grüße
  11. Hallo an alle, nachdem ich von unserem Windows Server 2003 SBS die Antiviren Software Symantec de-installiert habe und McAfee installiert habe, bekomme ich immer eine Fehlermeldung mit 3 Diensten. Diese drei Dienste stehen auf "automatisch starten" und können nun nicht mehr gestartet werden. Weder automatisch noch manuell. Intel Alert Handler Intel Alert Originator Intel File Transfer 1) Wozu dienen diese Dieste? 2) Können die langfristig deaktiviert werden? Danke Euch vielmals im vorraus! Nette Grüße
  12. Hi Günther, auch wenn die Artikel mein Problem nicht lösen konnten (was auch in den Artikeln drin steht - MS jaul) haben sie mich ein großes Stück weitergebracht. Danke Dir vielmals NG Frenchi!
  13. Moin an alle, wir haben den SBS 2003. Ich nutze zur Datensicherung das MS mitgelieferte Datensicherungsprogramm. Dort kann man ja explizit die Exchange Daten sichern wenn man möchte. Nun bekomme ich bei der Sicherung der Exchange Daten seit neuestem folgende Fehlermeldung im Bericht ausgewiesen: Sicherungsart: Normal Sicherung begonnen am 21.06.2005 um 03:43. 'Microsoft Site Replication Service' wurde von 'Fehler wurde von einem ESE-Funktionsaufruf zurückgegeben (d).' bei einem Aufruf von 'HrESEBackupSetup()' zurückgegeben. Zusätzliche Daten: '-'.'Microsoft Site Replication Serv
  14. @dmetzger Vielen Dank erstmal für die nette Erklärung. Ich habe das umgesetzt und bisher einen Teilerfolg erzielt. Die Fehlermeldungen bleiben zwar, ABER die Mails kommen nun besser durch. Z.B. kommen nun auch Verteilerlisten wieder an. Also interessante Lösung, aber scheint zu klappen. Ich werde in den nächsten Tagen noch mal die Exchange Fehlerprotokolle genauer analysieren und meine Erfahrungen mitteilen ;-) @fawel Besser nen Lösungsansatz als gar kein Tipp. Wie ich bereits oben erwähnt habe, sind die Zugangsdaten ABSOLUT richtig. Den der Mailverkehr findet ja zum großen
  15. Hallo an alle, wir haben bei uns 1und1 als Provider und den SBS 2003 laufen. Bei 1und1 ist für jeden Benutzer (wir sind eine kleine Firma ;- ) ) ein Konto eingerichtet, welches der POP3 abholen soll. Zur Authentifizierung (so 1und1) reicht die Angabe eines Benutzers und sein Kennwort. Nun werden aber einige Mails abgeholt und dann aber beim Übertragen "zerstört". D.h. die Mails kommen bei den Benutzern einfach nicht an. Folgende Nachrichten bekomme ich dazu im Protokoll: POP3 Connector 1019 06.06.2005 16:00 41 * Der Nachrichtendownload wurde mit mindestens einem Fehler ferti
×
×
  • Create New...