Jump to content

luciano

Abgemeldet
  • Posts

    13
  • Joined

  • Last visited

Reputation

10 Neutral

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie
  1. Hallo Nils, Danke herzlichst für die schnelle Antwort - wir werden dem Externen also am Besten einen eigenen PC hinstellen, der NICHT in seiner Domäne, sondern nur lokal arbeitet und dann per VPN, remote auf unseren Server zugreift. cu Luciano
  2. Hallo Guten Morgen und Alles Gute im Neuen Jahr, habe gleich zum Start eine Frage. Wir haben an einem SBS 2003 Server eine VPN-Verbindung für einen externen Mitarbeiter eingerichtet, der so Zugang zu Daten im Firmenintranet erhalten soll. Jetzt fürchtet er, dass man (wir also) über diesen VPN-Tunnel rückwärts auf seinen PC und sein Netzwerk zugreifen könnten. Ist so etwas möglich? Wenn ja, was müßte er tun um das zu verhindern - wir wollen es natürlich auch nicht. Danke schon mal für Antworten luciano
  3. Danke herzlichst für den Tip. Ich werde es wohl wie gewohnt mit Batch-Datei erledigen. Script erschien mir flexibler und mit mehr Möglichkeiten. Muss mich also noch weiter damit beschäftigen. cu Luciano
  4. Das Tool hat bei mir funktioniert - aber eben nur aus der DOS-Box und nicht über die Befehlsfolge: START, AUSFÜHREN ... (auch dort kann man den benötigten Parameter /B ergänzen). Deshalb meine Frage nochmal: Wieso funktioniert dieser Script nur in der DOS-Box?? Gilt das für alle Scripte? Ich habe bisher leider nicht mit Scripten gearbeitet - brauche es aber hin und wieder für Kunden. Danke schon mal cu luciano
  5. Hallo miteinander, habe erfolgreich den IE7.0 Blocker von MS heruntergeladen. Anwendung wird nach Aussage von LEXWARE dringend empfohlen, damit die aktuelle Lexware Buchhaltungssoftware funktioniert. Jetzt habe ich festgestellt, dass die im Download enthaltene Scriptdatei (ein Registerschlüssel ist zu ergänzen damit IE7.0 nicht automatisch per Sicherheitsupdate installiert wird) nur im DOS-Fenster korrelt ausgeführt wird und auch den Registerschlüssel ergänzt. Kann mir jemand helfen ??? Wieso ist das so?? Danke schon mal cu luciano
  6. Hallo Edgar, Danke für den Versuch zu helfen. Wünsche noch Frohe Weihnacht und alles Gute im Neuen Jahr. cu luciano
  7. Hallo Edgar, es geht nicht nur um verschiedene Standorte, es geht auch um zwei verschiedene PC - verschiedene ISDN Karten. Außerdem ist dieser PC ja unter Win98 problemlos im Internet ... cu lu
  8. Hallo Edgar, Danke zunächst für die schnelle Reaktion - aber das wars leider nicht. Ich habe kein DSL - sondern ISDN. Außerdem das gleiche Problem an zwei verschiedenen Standorten jeweils mit WinXP-prof. Jetz hat sich die Sache noch verschärft. habe nämlich hier auf diesem PC zusätzlich Win98Se aufgesetzt - und siehe da, Internet wie gewohnt bei ISDN. Das Problem liegt offensichtlich wirklich in WinXP. Habe Norton Internetsecurity aktiv laufen, mehrfach Virencheck (sogar bei Symantec Online) laufen lassen - alles sauber. Windows Fiirewall ist deaktiviert, habe ja die Firewall von Norton. Wenn ich Norton zeitweise deaktiviere gibt es übrigens keine Verbesserung. CU luciano
  9. Frohe Weihnacht zunächst an alle Board-Besucher, wünsche Euch allen ruhige und besinnliche Festtage und dann auch alles Gute im Neuem Jahr. Nun mein Problem: Habe seit ca. 2-3 Wochen Riesenprobleme mit Internetzugang unter Windows-XP mit ISDN. An verschiedenen Standorten (Brandenburg bzw. Berlin), gibt es erhebliche Probleme mit dem Internet. Echte Pausen beim Zugriff auf Daten, manchmal bis zu einer Minute. Habe verschiedene Anbieter getestet (T-Online, Freenet, AOL) überall das Gleiche. Habe schnellen Athlon (3200, 512 MByte DDR-RAM), Windows XP Prof mit SP2 - automat. Update. Kennt jemand mögliche Ursachen???? Danke schon mal Luciano
  10. Hallo miteinander, wünsche allen zunächst ein Frohes Weihnachtsfest. Nun mein Problem. Habe das erste mal so richtig mit XP-Home zu tun und folgendes Problem. Wie kann ich erreichen, dass installierte Software (vom Nutzer mit Adminrechten) auch von allen anderen - mit eingeschränkten Rechten, genutzt werden kann. Z.B. T-Online, Spiele usw. erscheinen nur beim Nutzer mit Adminrechten, selbst ein anderer Admin kann diese nicht sehen und eingeschränkte Benutzer nicht starten. Danke für Eurer Bemühen bis denne
  11. Der Router steht am T-DSL Anschluß. ICS brauche ich im Netzwerk wobei durch räumliche Trennung eine direkte Verkabelung unmöglich ist. lu
  12. Hallo olafw, Also die Konfiguration ist folgende: am Router ist automatisch 192.168.0.1 voreingestellt, keine weiteren PC angeschlossen. Am PC mit MA101 sind per HUB, 6 weitere PC angeschlossen mit den IP 192.168.0.10 ... 60 ICS (Internetverbindungsfreigabe) funktioniert übrigens problemlos, wenn am ersten PC an Stelle MA101 ein Modem angeschlossen wird. lu
  13. Hallo miteinander, habe folgendes Problem und hätte gerne Hilfe. Am T-DSL wird der Router MR314 mit Standardeinstellungen betrieben (Win2K). Ein entfernt stehender PC mit MA101(USB-Adapter) hat vollen Internetzugriff ohne Probleme. Jetzt soll dieser PC ein kleines lokales Netz über die Internetverbindungsfreigabe mit Internet versorgen. Dabei passiert folgendes. Wenn die Netzwerkkarte installiert wird, IP:192.168.0.60, funktioniert auch die LAN-Verbindung nicht mehr. Reproduzierbar gehts mal (deaktivierte NIC) oder geht nicht (aktivierte NIC). Woran könnte es liegen? Worauf muß ich besonders bei IP-Adressvergabe achten? Danke schopn mal lu
×
×
  • Create New...