Jump to content

F-l-A

Members
  • Content Count

    56
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About F-l-A

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 02/11/1984
  1. Strato hatte ich gestern angerufen. die sagen es gibt keine einschränkungen ihrer seits. ich hatte schon einmal überlegt das mit einem linuxrouter zu realisieren.. aber ich weiss nicht welche linux version in der lage ist ein NAt zu machen das die verbindungen trennen kann. ich wäre auch bereit einen windows server in netz zu stellen der dann zum starto server routet.. aber das kostet zu viel.. vorschläge???
  2. meine verbindung läuft mit pptp-vpn Protokoll. die user werden per zertifikat indentifiziért. das funz ja schon voon jedem rechner einzel schon. doch starte ich eine zweite verbindung von einem 2. rechner (der einzeln auch geht ) dann steht da nur benutzer und computer werden verifiziert... 1min pause remoutecomputer antwortet nicht. achso... beim RAS habe ich natürlich 15 verbindungen erlaubt.. ja vpn unterstütz er, denn der server ist so gemietet als wenn er bei mir zu hause steht. volle rechte auf alles.. mfg hannibal
  3. Hallo Ich habe folgendes Problem. Es gibt einen Windows Sulution Server bei Strato mit Windows Server 2003. Mein Heimnetz hat 5 Rechner mit einem 16.000 DSL Zugang. Ein Linux Debian 3.1 Router stellt das Internet her. Alle 5 rechner sollen auf dem Stratoserver per VPN auf ein Netzlaufwerk zugreifen. Einzeln funktioniert das auch.... Wie in Gottes Namen ist es möglich, das alle Rechner gleichzeitig seine eigene VPN oder eine gemeinsame VPN Verbindung zum Stratoserver aufbaut und nutzen kann. Für kurzfristige Tips und Hilfe wäre ich dankbar. mfg Hannibal
  4. Nun wirds bunt, Also der zuständige Provider des Empfängers hat nun einen MX-Record nachgetragen. Leider besteht das gleiche Problem immer noch, das ich keine Mails herausbekomme. Komischerweise werden die Versuche auch nicht in den SMTP Log eingetragen. Mittlerweile gibt es noch ein bis zwei andere Domains, bei denen keine Mails rausgehen. Wenn ihr also noch eine Idee habt wäre ich euch sehr verbunden ;) MFG Kevin
  5. OK, dann wede ich mich mal mit dem Verantwortlichen in Verbindung setzen, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Aber wieso kann ich denn z.B. über Web.de Mails an die Adresse versenden?
  6. Hallo Martin, nein. Bevor ich das jedoch versuche, wollte ich erst einmal fragen, ob und was das für Auswirkungen auf den restlichen E-Mail verkehr haben kann. MFG Kevin
  7. Also wenn ich mit dnsreport.com seine Domäne (teamgeist.info) überprüfe, gibt er mir aus, das die Domäne keinen MX-Record besitzt. Wenn ich unsere HUKG.de überprüfe, erkennt er 2 MX Records. Aber wie gesagt, über einen privaten Freemailer, bekomme ich ohne Probleme Mails an die teamgeist Domäne. Liegt da der Fehler bei meinem Exchange-Server oder an dem nicht vorhandenen MX-Record des Anderen?
  8. Leider bin ich immer noch nicht weiter. Habe grade mal unsere und die Domäne des Empfängers mit dns report überprüft, wobei sich herausgestellt hat, das beim Empfänger kein MX Record eingetragen ist. Kann das etwas mit dem Problem zu tun haben? Den Namen der Domäne bekomme ich ohne Probleme mit nslookup aufgelöst. Noch mal zum Smarthost, kann man denn während des Betriebs einfach den Versand über Smarthost einstellen und was gibt es für Anbieter, kostenfrei?? Wie gesagt, habe mit dem Exchange Thema noch nicht so viel zu tun gehabt.
  9. Muss jetzt mal ganz dumm fragen, was es mit dem Smarthost auf sich hat. Habe ja nun schon öfter gelesen, dass die Smarthost Einstellung einige Probleme beheben soll. Was muss man dabei beachten und was heist das im Endeffekt.???
  10. OK, ich versuche mal deine Fragen zu beantworten. Firewall: Harware-Lösung Watchauard X700 SMTP Connector: einer über DNS Eine SMTP Log file habe ich leider nicht gefunden aber der Exchange gibt folgenden Fehler aus: Reporting-MTA: dns;Domäne Final-Recipient: xxx@xxx Action: delayed Status: 4.4.7 Will-Retry-Until: Wed, 6 Dec 2006 13:15:05 +0100 X-Display-Name: XXX mit dem Zugrffsfehler 2 Ich hoffe das hilft dir weiter.
  11. Hallo Allwissendes Forum, ich habe ein Problem mit nem 2003er Exchange. Da ich mich mit diesem nicht so gut auskenne, wollte ich mal Fragen ob ihr euch auf folgendes Problem einen Reim machen könnt. Der Exchange läuft soweit einwandfrei, bis auf das ich an eine Domäne keine Mails versenden kann. Als Fehlermeldung kommt dann: Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht. Betreff: TEST Gesendet am: 04.12.2006 10:29 Folgende Empfänger konnten nicht erreicht werden: 'XXX' am 04.12.2006 12:34 Die Nachricht konnte nicht übermittelt werden, da die maximale Zeit zur Übermittlung der Nachricht abgelaufen ist. Versuchen Sie es erneut, oder wenden Sie sich an den Systemadministrator. <Domäne #4.4.7> Komischerweise kann ich aber Mails von dieser Domäne empfangen und von einem dritten Provider auch versenden. Hmm, jemand ne Idee MFG Kevin
  12. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was den Sinn angeht, gebe ich dir völlig recht. Wie gesagt es handelt sich vorerst nur um Ideen. Es gibt eh noch eins zwei offene Punkte, mal sehen in welche Richtung das ganze gehen wird MFG Kevin
  13. Hallo MCSE Boarder, habe zur Zeit das Problem/Aufgabe, dass alle ausgehenden E-Mails mit einer Datei versehen werden sollen. In diesem Fall, eine Pdf Datei, mit aktuellen Hinweisen zu unserem Unternehmen. Der E-Mailverkehr läuft über einen Exchange 2003. Nun ist meine Frage ob man sowas als Regel oder sonst wo im Exchange/Outlook einstellen kann oder ob so etwas nur über Drittanbieter laüft. Bin über jeden Hinweis Dankbar ;) MFG Kevin
  14. Hallo a.Jakob, Sicherung habe ich auf überschreiben eingestellt und leider auch schon mal komplett neu angelegt. den Task an sich habe ich schon verglichen, aber noch nicht ausgetauscht. ...werd das mal probieren und dann werden wir ja weiter sehen. MFG Kevin
  15. Hallo Leute, da ich meine servergespeicherten Profile jetzt wieder über das Windows NT-Backup sichere, gibbet auch gleich wieder Probleme. Also Profilsicherung ist so eingestellt, das er die vorhandene *.bks überschreibt. Aber nichts da, er weißt mich nur daraufhin das das Medium nicht leer ist und ob ich denn Überschreiben möchte. Wenn ich dann "ja" auswähle macht er die Sicherung auch wie es sich gehört. Das Kuriose ist, das ich genau die gleichen Einstellungen auf einem anderen Server habe, der auf den Gleichen Pfad sichert. Der fragt nicht nach! Hat da irgend jemand eine Idee woran das kiegen kann
×
×
  • Create New...