Jump to content

Der_Fred

Junior Member
  • Content Count

    98
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Der_Fred

  • Rank
    Junior Member
  1. Jo läuft auf eine Neuinstallation raus. Ist schon terminiert - wenn mir die Tage nicht noch irgend was einfällt wirds nächste Woche darauf rauslaufen. Trotzdem danke für eure Ideen!
  2. Hi, selbst als alle Drucker bis auf den XPS und FreePDF gelöscht waren und der XPS Standard war kam das Problem hoch.
  3. War heute nochmal eine Stunde dran und habe hin und her probiert... USB Drucker getrennt, alle Treiber über die Druckverwaltung gelöscht, neu gestartet -> Problem besteht Nur einen Drucker als Standarddrucker installiert, mit dem es bei einem anderen PC klappt (mit gleichem Treiber) -> Weiterhin da Die restlichen Drucker wieder verbunden und Treiber neu installiert -> Immer noch da Alles immer mit Neustarts dazwischen abgegrenzt. Hat noch jemand eine Idee? Danke&Gruß
  4. Office hatte ich gedanklich ausgeschlossen, da es im Wordpad, reproduzierbar war. Drucker: Ich hatte den Standarddrucker geändert und neu gestartet. Das könnte ich nochmal antesten, war mir etwas sehr weit hergeholt, dass ein nicht genutzter Treiber solche Auswirkungen haben soll. Ich berichte - bin für alle sonstigen Ideen offen :)
  5. Hi, hab die Benachrichtigung überlesen.. sorry: Tritt systemweit auf, auch bei einem komplett frischen Benutzerprofil (Nutzer, der noch nie angemeldet war). Auch beim Administrator getestet, mit dem das System installiert wurde.
  6. Hallo zusammen, habe hier einen etwas kuriosen Fall. Im Netzwerk gibt es einen PC, der sich bis auf den angeschlossenen Drucker nicht von den anderen unterscheidet. Auf diesem werden jedoch alle Dokumente falsch formatiert. D.h. wenn man dort ein Dokument öffnet ist die Formatierung so zerhauen, dass der Inhalt nicht auf eine Seite passt. Dies macht sich mit zusätzlichen Leerzeilen an diversen Stellen im Dokument bemerkbar. Teils noch ein TAB, wo keiner ist. Dies führt dazu, dass Briefvorlagen immer auf 2 Seiten gedruckt werden (außer man entfernt die Zeilen jedes Mal manuell), oder dass in Word gebaute Flyer dort nicht gedruckt werden können. Denn alles was aufwändig gesetzt wird, kann man da nochmal von vorne machen. Dies ist sowohl in Word 2010, als auch in WordPad reproduzierbar. Egal ob man Dokumente oder Vorlagen öffnet. Einen anderen Standarddrucker habe ich schon versucht (den, den auch andere PCs haben), ansonsten fällt mir da wenig ein und Google will auch nicht so recht helfen. Von euch einer eine Idee, was dies systemweit auslösen kann?? Danke für die TIps!
  7. Hallo zusammen, hab hier ein ganz seltsames Verhalten von Win7. In den Dokumenten in der Bibliothek liegen ~40-50 Ordner. 2 davon sind laut Windows leer, wenn man diese öffnet (sind Unterordner - einmal 2. und einmal 3. Ebene). Öffne ich den Ordner über c:\benutzer\.... wird der Inhalt dargestellt. Ordnereigenschaften über die Bibliothek sind auch richtig. Ich habe nun den besagten Ordner über die Bibliothek geöffnet und dann über c:\benutzer\..... einmal umbenannt. Das andere Explorerfenster merkt das, ändert den Ordnernamen auch in der Adresszeile und zeigt den Inhalt an. Ändere ich den Namen zurück, verschwindet der Inhalt sofort wieder... Workaround ist nun einfach die Ordner umzubenennen und einen "-" dahinter zu machen. Aber wie kann sowas denn passieren? Dachte die Bibliothek ist nichts anderes, als eine Verlinkung auf die Ordner unter c:\benutzer\...\. Grüße!
  8. Na dann werd ich das mal antesten. Besten Dank für die schnelle Antwort!
  9. Hallo zusammen, ich habe einen Kunden, der aktuell per Google Docs eine Tabelle pflegt, an der mehrere Mitarbeiter gleichzeitig arbeiten. Da er einige Funktionen von Excel nutzen und den Mitarbeitern auch ein gleichmäßiges "look'n'feel" bieten möchte kam er nun mit der Anfrage auf mich zu, wie man dies abbilden könnte. Ein wichtiges Feature ist, dass Änderungen live übertragen werden. Bei Google Docs ist es so, dass sobald jemand einen Wert eingibt und Enter drückt, dieser bei allen Anderen aktualisiert und farblich hervorgehoben wird. Kann man das mit Excel auch irgendwie zuverlässig verwirklichen. Ggf. auch irgendwie per Sharepoint!? Danke & Gruß
  10. Moin, ich höre auf der Arbeit nebenbei Radio übers Internetz. Des öfteren ist da mal ein Lied dabei, welches ich nicht kenne und gerne bei Gelegenheit shoppen würde. Es wirft einen jedoch immer total aus der Arbeit, wenn man(n) dann erstmal die Textdatei aufmacht um dann schnell den Titel aus dem Player abzutippen. Nach einem Player mit "Like" button zu googeln ist, Facebook sei dank, eine schlechte Idee... Hier das Optimum: Ein Mediaplayer, der sich per Windows 7 Gadget steuern lässt und in genau diesem Gadget einen Knopf hat, der einfach den aktuellen Titel in eine Datei schreibt. Somit bräuchte ich nur schnell mal in meiner Gadgetleiste auf dem 2. Monitor einen Knopf drücken und alles wäre gut. Bin auch für Alternativen dankbar :-) Wenn jemand so etwas kennt, dann bitte mal einen Programmnamen fallen lassen Dankeee! Gruß
  11. Moin, wie gesagt - Zeitschleifen finde ich unschön... Geht, aber ist fehleranfällig. Das ist der einzige Drucker dieses Modells. Er wird auch brav angelegt & es erscheinen keinerlei Fehlermeldungen. Druckaufträge verschwinden einfach im Nirgendwo. Habe den Drucker lokal schon mit allen möglichen Treibern inklusive dem HP Universal Treiber installiert. Er wird jedes Mal brav in die Sitzung mitgenommen, jedoch verpuffen dort hin gesendete Druckaufträge einfach. Nur, wenn ich ihn per Freigabe mappe klappt das Drucken. @srv2008: Ihr habt genau die Color Laserjet CP1215 im Einsatz und druck damit von einem Terminalserver per Druckerumleitung (nicht direkt über einen Printserver)? Sprich die Nutzer drucken auf die Drucker mit dem "(umgeleitet)" im Namen? Gibt nämlich einige Google Treffer zu dem Modell. Gruß
  12. Hi, habe das Problem, dass bei einem Mitarbeiter der lokale Drucker (Laserjet 1215) auf Biegen und Brechen nicht mit der RPD Druckerumleitung funktioniert. Bei allen anderen Mitarbeiter wird der lokale Standarddrucker per RDP Umleitung verbunden und alles ist wunderbar. Daraufhin habe ich einfache einen entsprechenden Eintrag ins Loginscript gebaut, der bei dem speziellen Nutzer den lokalen Drucker als Freigabe verbindet und als Standard definiert. Problem dabei: Das Loginscript wird wohl abgearbeitet, bevor die Druckerumleitung loslegt. Somit wird immer wieder der lokale Drucker der Standard. Ich kann dieses Verhalten ja per Gruppenrichtlinie steuern - leider sind das jedoch Computereinstellungen, die sich dann auf den gesamten TS auswirken... Meine Frage nun: Gibts eine Möglichkeit, die Computerrichtlinie nur bei Anmeldung des einen Nutzers anzuwenden (Loopbackverarbeitung, nur anders herum) Wenn nein: - Wie könnte ich noch die Druckerumleitung auf Benutzerebene deaktivieren? bzw. - Wie könnte ich noch den Standarddrucker zuweisen, nachdem die Druckerumleitung fertig ist? (Zeitschleifen ins Loginscript wollte ich jetzt nicht unbedingt bauen ;-) ) Danke & einen guten Beschluss2011
  13. scheint gelöst. Einer der Server war nicht richtig ansprechbar. Neustart hat nix gebracht. Einmal die Exchange Dienste beendet, etwas gewartet und wieder gestartet war die Lösung... Gruß
  14. Hallo, habe grade etwas Pippi in den Augen. Wir haben in der letzten Woche unsere Server in einen anderen IP Bereich umgezogen. Inklusive DCs, AD Standorte angepasst.... Daraufhin habe ich auch im Exchange die Sendeconnectoren angepasst. Ich musste dann feststelle, dass dies nicht geklappt hat. Auch frisch angelegte User haben etwas rumgezickt. Daraufhin habe ich jetzt am Wochenende mal unsere Server neu gebootet. Da dies immer noch nichts half wollte ich die Sendeconnetoren mal frisch anlegen. Also kurzerhand gelöscht und mal eine Testmail rausgeschickt. Diese ging immer noch an die alte IP. Daraufhin habe ich mal in der Powershell die Connectoren überprüft und musste feststellen, dass keiner meiner Änderungen je angekommen sind. Dort stehen alle Connectoren mit den alten Einstellungen drin. Auch nach einen Neustart sind diese in der Konsole jedoch noch weg. D.h. ich habe eine Inkosistenz zwischen Shell & Konsole... Wie kann das passieren und wie bekomm ich das wieder grade? Im Ereignislog steht nichts, was ich damit irgendwie in Verbindung bringen würde. Die DCs fühlen sich auch alle wohl. Danke für die Vorschläge & einen schönen Adventssonntag!
  15. ...hat sich erledigt. Beim Edith hab ich gesehn, dass ich oben das .exe hinter ldapserch vergessen habe... So kann man sich auch den Vormittag lange beschäftigen. GNAMPF!
×
×
  • Create New...