Jump to content

kuhn-vision

Newbie
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About kuhn-vision

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, danke für die Antwort. Der Kunde ist eine Anwaltskanzlei. Dort macht keiner was an den Systemen. Es gab keinerlei Änderungen. Nun haben wir vergangene Nacht den Server einfach vom Netz getrennt (TP) Heute morgen lief er noch ohne Probleme. Er scheint also tatsächlich was im netz zu finden. Aber was ? Angenommen es hätte jemand einen DC dort mit ins Netz genommen. Könnte das solche Auiswirkungen haben. Und warum immer 23.42 Uhr ? Zur Frage was beendet wird. Der Server läuft, aber es sind keine Anmeldungen mehr möglich. Neustart - und alles tut wieder. Grüße Dirk
  2. Hallo zusammen, seit vergangenen Donnerstag haben wir das Problem, dass der Server (2003 SBS) bei Nacht um genau 23.42 Uhr den Server-Betrieb einstellt. Fehlermeldung: Es wurden mehrere Domänencontroller in der Domäne gefunden, auf denen Windows Server 2003 für Small Business Server ausgeführt wird. Es müssen alle Server bis auf einen aus der Domäne entfernt werden, um in Zukunft das Herunterfahren des Computers zu verhindern. ______________________________ Es gibt aber keinerlei anderen Server. Alle PC's sind XP-Pro Rechner. Außerdem ist das bei SBS ja auch bekannt und das Netz läuft seit über einem Jahr ohne Probleme. Es gab keinerlei Änderungen. Es gibt auch keine IPSec Verbindungen, oder Wlan, worüber irgendwas reinkommen könnte. Nun habe ich mit dem Fehlercode 1011 auch keine Ergebnisse erzielt. Ich bin total Ratlos ! Danke für Eure Hilfe Grüsse Dirk
  3. Hallo, die Sache ist jetzt soweit geregelt. Der Befehl Format kann mit nacheinanderfolgenden Tastatureingabene bedient werden. Die werden von einer TXT Datei eingelesen. Beispiel: format e: /q /v:sicherung <format.txt Die Datei Format TXT beinhaltet dann sicherung j sicherung für die Datenträgerbezeichnung (natürlich ohne Anführungszeichnen) und j für die ja Bestätigung. Wichtig ist, dass auch die letzte Eingabe mit Enter agbeschlossen wird. Die Konstellation funktioniert also auch auf 2000 Server Nochmals vielen Dank Dirk
  4. Hallo nochmal, ich habe gerade versucht per Fernwartung das Ding beim Kunden einzurichten. Jetzt funktoniert der Schalter /y aber nur bei XP !! Auch hier in der Firma kein Erfolg mit W2k. "/y Unbekannte Funktion" Das muss doch irgendwie zu lösen sein. Danke Dirk
  5. Hallo, allen zusammen vielen Dank. Die Sache mit /y funktioniert. Grosses Lob für die schnelle Hilfe. Dirk
  6. Hallo zusanmmen, meine Frage an Euch: auf einem W2k-Server soll eine externe Festplatte per Batchfile formatiert werden. Bei NT war das kein Problem, da NT die Volumebezeichnung nicht abfragt. W2K macht das aber. Das bisherige Batch lautet so: echo j |format e: /v:datenwich /q /fs:NTFS Das bedeudet, dass mein Echo J ins Leere läuft bzw. als Volumsbezeichnung interpretiert wird. Gibt es ein Tool oder etwas vergleichbares, mit dem ich dies automatisieren kann ? Mir wäre auch schon mit der vollständigen Löschung geholfen. Es muss nur sichergestellt sein, dass vor dem Kopieren nichts mehr auf dem Datenträger ist. Danke für Eure Hilfe Dirk
×
×
  • Create New...