Jump to content

thematrix74

Abgemeldet
  • Posts

    17
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by thematrix74

  1. Den Internet Explorer hab ich gestern schon mal neuinstalliert... mit der aktuellsten Version... hat nix genützt...
  2. Hab mich leider zu früh gefreut, der Fehler tritt noch immer auf ich hab keine Ahnung, woran das liegen kann?? Auch wenn ich Norten Firewall + Antivirus deaktiviert hab, trotzdem diese ****en Skript-Fehler... Weiß jemand Rat? :(
  3. Juhuu, habs geschafft :cool: Du hattest recht, es lag am Norton Antivirus, und zwar an der Skript-Einstellung, hab folgendes geändert: Options -> Advanced Options -> Active Content > Anstatt "Allow all scrips to execute" wie bisher -> Block script popups only Bei dieser Einstellung tritt der Skript-Fehler nicht mehr auf.. danke für den Tip! :) Hab mich verschrieben, meinte natürlich "Norton Firewall" :wink2:
  4. Daran kanns bei mir nicht liegen, ich hab die Norton-Firewall installiert..
  5. Ich hab in letzter Zeit auf einigen Webseiten ständig auftretende Skriptfehler beim Internet Explorer 6, die extrem nerven, weil ich den Browser gar nicht bedienen kann bzw. ständig auf Popup-Fenster klicken muss, um den Browser überhaupt wieder zu beenden.. Weiß jemand, womit diese Skript-Fehler zusammenhängen??
  6. Hallo, danke dir für deine Antwort. Vom Arbeiten her stört es mich eigentlich kaum, man kann weiterhin problemlos alles auf dem Monitor sehen o. es werden auch Spiele problemlos dargestellt... Bei 60 Hz ist die Verzerrung übrigens etwas weniger gross, als bei 75 Hz (ist die höchstmögliche Frequenz bei dem Monitor), ich kann sonst auch praktisch keine Unterschiede sehen, also man sieht alles gleich klar u. scharf (bis halt auf die 2 oberen u. unteren Teile..) Es ist eher so eine Befürchtung, dass der Monitor irgendwann überraschend den Geist aufgibt u. ich dann nicht so schnell einen neuen krieg.. da ich auch berufstätig mit dem Compi arbeite, brauche ich meinen Rechner praktisch jeden Tag.. Ich möcht ihn daher auch so schnell wie möglich verkaufen u. vorher schon einen neuen kaufen... ich weiß nur nicht so recht, was ich da noch verlangen kann.. weil man eben nicht weiß, wie lang der so wie jetzt noch läuft - falls das noch 1, 2 Jahre so geht, dann wäre er ja wohl noch EUR 50 - 70,- wert, oder? lg, Werner
  7. Hallo, ich habe eine Frage zu meinem 19-Zoll,Proview-Monitor. Seit einigen Wochen stelle ich fest, dass das Bild unabhängi v. Auflösung o. eingestellter Frequenz (läuft derzeit bei 60Hz) sich ca. 10 - 20 min nach dem Hochfahren am oberen u. unteren Bildschirmrand nach unten u. oben um 1 - 2 cm verschiebt, d.h. länger wird u. in diesem Bereich auch die Schrift dementsprechend in die Länge gezogen wird. Es ändert auch nichts, wenn ich mit dem Monitoreinstellungen das entsprechend zurechtrücke, weil es beim nächsten Mal wieder dasselbe ist. Mit den Einstellungen der Grafikkarte nützt es auch nichts. Wenn der Bildschirmschoner eingeschaltet ist, ändert sich übrigens nach ca. 15 min. der Zustand wieder auf normal, d.h. das Bild wandert wieder in die normale Position zurück.. Ich nehme an, dass es eine Alterserscheinung meines Monitors ist (Bj. 98), womit genau hängt das genau zusammen bzw. hat es Sinn, den Monitor noch lange zu behalten o. kann sich das in kurzer Zeit so verschlechtern, dass der Monitor nicht mehr zu gebrauchen ist? Danke im Voraus für Ihre Info. PS: Mein PC: Athlon XP 1800+, Windows 2000 prof.
  8. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist, es war früher nie so.. ist erst seit einigen Wochen so.. der Monitor ist schon relativ alt, Baujahr 98, hat bislang aber immer top funktioniert... ich hab die Auflösung 800x600 bei 75 Hz laufen... Kann es sein, dass der Monitor langsam in die Jahre kommt?? :suspect:
  9. Ich hab ein kleines Problem mit meiner Bildschirmauflösung: Nachdem der Rechner bzw. der Monitor ein paar Min. läuft "bläht" sich das Bild nach unten etwas auf bzw. wird in die Länge gezogen.. wenn ich das bei den Bildschirmeinstellungen o. bei den Einstellungen meiner Grafikkarte wieder zurechtrücke, ist es beim nächsten Mal wieder dasselbe, nützt also nix.. ich hab schon einen neuen Treiber für meinen Monitor (Proview) installiert.. ohne Änderung... Kann das an dem Monitor liegen o. an der Grafikkarte o. an irgendwelchen anderen Einstellungen?? Hab übrigens Win2K Professional laufen... Bin für jeden Beitrag dankbar ;) Werner
  10. Upps, ich glaub du willst mir schlaflose Nächte bereiten :eek: Ich hab nämlich mit meinem Mainboard bisher überhaupt keine Probleme, woran ist es bei dir gelegen, dass du es ausgetauscht hast? lg, Werner
  11. Hallo Rollo, also das scheint mir eher so, als ob sich einfach der PC-Monitor abschaltet u. die Festplatte in den Standby-Modus geschaltet wird.. was ja standardmässig bei Win2K passiert, wenn du eine Zeitlang keine Anwendung am PC laufen lässt bzw. gar nicht am PC arbeitest, du kannst das in der Energiesparfunktion regulieren ..ich hab bei meinem Win2K auch mal gedacht, da stimmt was nicht, aber wenn du ein paar Mal mit der Maus rüttelst, dann dauert es einige Sekunden bis der PC wieder "warmläuft" u. sich auch Bildschirm wieder einschaltet.. versuch das einfach mal.. lg, Werner
  12. Ich hab das Problem endlich - wie so oft praktisch zufällig gefunden :p Es lag doch an einer Anwendung, die ich im Taskmanager wohl übersehen hab, und zwar ein Time-Sync-Programm, dass ich vor kurzem installiert hab, um meine Systemzeit ständig upzudaten.... Seitdem ich die Autostart-Funktion beim Programm ausgeschaltet hab, fährt der Rechner problemlos beim ersten Mal runter u. schaltet auch ganz brav den Strom ab... :wink2: Die Anwendung dürfte also nicht ACPI-fähig sein, und daher hat mein System auch Probleme damit gehabt.. Danke jedenfalls für Eure Tipps!! lg, Werner
  13. Hab das mit den Tasks überprüft, da ist keine Anwendung, die im Hintergrund noch läuft, der PC macht gar nichts.. bzw. es passiert beim ersten Mal überhaupt nichts... Komisch ist auch, dass er beim Herunterfahren manchmal selbst den Strom abschaltet u. manchmal fährt er nur zum Bildschirm "Sie können den Computer jetzt abschalten" herunter, wo ich ihn dann manuell abschalten muss... :p lg, Werner
  14. Na, es ist ein eh recht guter Rechner v. einem Computerfachhändler, hab auch sonst noch nie Probleme gehabt :rolleyes: Das Mainboard ist übrigens ein ECS Elitegroup K7S5A, mit einem Athlon XP 1800+ Prozessor. Hab bei den Power-Einstellungen im BIOS nachgeschaut: Das ACPI ist aktiviert, ebenso das Power Management. Bis auf dieses Ausschaltproblem funkt der Rechner einwandfrei.... Kann es sein, dass ich da in der Registry etwas ändern muss? lg, Werner
  15. Hi, ich hab ein Award-BIOS, die Marke vom Mainboard kenn ich nicht, Rechner ist ein AMD 1800 xp. Meinst du mit "Power Saving" die Einstellung für den Ruhezustand unter Energieoptionen? lg, Werner
  16. Ich hab ein kleines Problem bei meinem Win2000 - Prof. Edition - System: Wenn ich mit Start --> Beenden --> Herunterfahren den PC abschalten will, passiert beim ersten Mal überhaupt nichts. Der PC bleibt eingeschalten u. es wird auch keine Meldung angezeigt. Erst wenn ich daraufhin das 2. Mal dasselbe mache, wie oben, dann fährt der PC ordnungsgemäss runter und schaltet sich auch von selbst ab. Hab das mehrmals versucht, ist immer dasselbe. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte o. ob es im BIOS u. in Reg. eine Einstellung gibt, wo man das ändern kann? Greetings, Werner
×
×
  • Create New...