Jump to content

Krypto

Members
  • Content Count

    216
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Krypto

  • Rank
    Member
  • Birthday 02/27/1977
  1. Hallo, bei einem Terminalserverbenutzer passiert es, dass dieser mitten im Arbeiten einige Einstellungen (Aufbau Startmenü etc.) verliert und nur noch eingeschränkte Rechte besitzt. Zudem wird unter der Abmeldung ein anderer Benutzername (muss nicht auf dem gleichen TS arbeiten) angezeigt. Unter Dokumente und Einstellungen wird aber der richtige Benutzername angezeigt. Bisher konnte ich feststellen, dass dies sporadisch auftritt und auf keinen Terminalserver (7 an der Zahl) eingrenzabr ist. Allerdings fehlt unter dem Benutzer ein Registrypfad (HKU-SID --> fehlt, HKU-SID_Classes --&g
  2. Hallo Nils, erst einmal vielen Dank für die Antwort und für dein Programm. Ich werde mir mal DocuSnap in der Demo anschauen. Hast du schon mal Erfahrung mit NetDoc Ad (DataAssist Shop) gesammelt. Gruß Ulf
  3. Hallo, ich bin gerade dabei für unsere Umgebung die Doku in Ordnung zu bringen. Ich möchte nun die Verschachtelung von User zu Gruppe, ggf. weitere Gruppe zu ACL in Visio2007 abbilden. Hier sind einige gute Tipps, die aber z.T. nur auf HTML aufbauen, wie z.B. Jose. Mit Visio selbst kann ich nur die Benutzer auslesen, aber nicht das Attribut memberof, auch ist das Auslesen von Gruppen nicht möglich (meine ich jedenfalls). Mit ADTDNet wird nur die OU Struktur dargestellt. ImTechnet wird u.a. der Artikel Integrating Visio 2007 and Active Directory aufgeführt - ist allerdings nicht ganz da
  4. Hallo, bei mir tut sich gerade ein Problem mit der Email zustellung auf, welches ich mir nicht erklären kann. es wurden zwei Server mit HT-Rolle installiert, beide besitzen eine eigene, zudem über NLB eine gemeinsame IP-Adresse (Details weiter unten). Es wurden verschiedene Receive Connectors eingerichtet, denen unterschiedliche Receive-IP's hinterlegt wurden - bei beiden HT natürlich identisch eingerichtet. Nun kommt es vor, sporadisch nachzuvollziehen bei Emails von und zu @telekom.de oder @t-systems.com, dass Emails über falsche Receive Connectors geleitet und somit nicht zustellbar
  5. Hallo, beim Versand von Emails kommt es sporadisch vor, dass Umlaute mit ? ersetzt werden. Der Absender sieht die Ziechen korrekt dargestellt, aber der Empfänger erhält die verändert dargestellte Nachricht. Nach meiner Recherche liegt es allerdings an uns, da bei der Suche nach Nachrichten schon die Veränderung in einer Betreffzeile nachvollziehbar ist. Dieses Problem betrifft sowohl externe als auch interne Emails. Nur bei externen Emails wird ein Disclaimer vom Exchange hinzugefügt, der dann auch die Veränderungen enthält. Am Exchange ist der Zeichencode für MIME und non-MIME auf Weste
  6. Hi, ich war nun gerade beim User und kann folgendes mitteilen: es erscheinen unterschiedliche Einträge wpad ---------- Name existiert nicht oder s --------- Name existiert nicht oder serv ----------- Name exisitert nicht weiterhin sind natürlich auch die richtigen Namen und Auflösungen vorhanden Im Internet habe ich zu wpad (Web Prox Autodiscovery Protocol) etwas gefunden, die Autokonfig war beim User auch aktiviert, aber nun habe ich dies deaktiviert. Der Eintrag taucht trotzdem auf. zudem würde mich interessieren, woher er die falschen Namen hern
  7. Hallo zusammen, bei einem Client habe ich folgendes Problem: Der User will per Administrativer Freigabe Daten von seinem Client zu unseren Terminalserver kopieren und anderen bereitstellen. Er gibt unter Start - Ausführen: \\TS-Server1\c$ ein. Soweit alles OK, nun kommt es aber vor, das bei einem Aufruf eines weiteren Servers dies nicht mehr fkt., erst eine lange Wartezeit abwarten muss und dann schließlich eine Fehlermeldung bekommt. Weitere Aufrufe anderer Server scheitern ab diesem Moment ebenfalls. der Client bekommt seine IP-Einstellungen per DHCP, Netbios ist deaktiviert.
  8. nun ja, sauer bin ich auch - aber Menschen machen nun halt Fehler. Aber ich werde das hier intern klären, dass Updates zwar durch den Kollegen installiert werden dürfen, aber erst nach Vorwarnung und sollte danach etwas nicht fkt. dann soll ermir doch gleich Bescheid geben - wie man sieht, kommt es zum Schluß doch heraus. :-) Gruß Ulf
  9. Hallo Norbert, vielen Dank für deine Info. Ich glaube, ich habe den Fehler gefunden. Kurz dafür noch eine Zwischeninfo. Wir besitzen für die Ausfallsicherheit zwei Hub Server mit NLB. Vorangeschaltet ist ein Proxy. Dieser sendet auf die NLB Adresse, wobei immer nur einer empfängt. Ein Kollege hat letzte Woche ein Update für Exchange auf beiden Hubs installiert. Eines hat er aus zeitgründen abgebrochen - danach waren aber die Dienste von Exchange deaktiviert und konnten nach Änderung auf Automatisch nicht mehr gestartet werden. Was hat der nette Kollege gemacht - er deinstallierte und i
  10. Hallo phoenixcp, danke für die Info, die Seiten habe ich bereits durch. Ebenfalls habe ich ja die Einstellungen Block messages sent to recipients not listed in GAL aktiviert, trotzdem werden zu den Absendern ein NDR versand, bei deren Empfängern NICHT in der GAL aufgeführt sind. GRuß Ulf
  11. Hallo, aufgrund bestimmter ANTI-SPAM Einstellungen habe ich mitbekommen, dass zahlreiche NDR von unserem postmaster versendet werden. Es kommen zahlreiche Emails an, die nicht als Spam erkannt werden. Allerdings ist die Empfangsadresse (z.B. xyzabc@domain.com) in unserer domäne nicht vorhanden. Die Domäne ist allerdings unter Accepted Domains vorhanden. Da das Email nicht zugestellt werden kann, wird ein NDR erstellt. Aber ich habe Allow NDR deaktiviert, zudem wurde Block messages sent to recipients not listed in GAL aktviert Wie kann ich den Versand von NDR für solche Zwecke ver
  12. Hallo, nach der Umstellung von Exchange 2003 auf 2007 bekomme ich vereinzelt Hinweise, dass die Umlaute außerhalb unserer Exchange Umgebung (beim externen Empfänger) als ? angezeigt werden. Bisher konnte ich das Problem auf ca. 10 von ca. 300 Benutzer und einem Terminalserver eingrenzen. Nur taucht dieses Problem auch nur sporadisch auf, so dass es keine klare Linie gibt. Wenn ich versuche das Problem nachzustellen, funktioniert natürlich alles. Mir scheint, als dass die Länderkennung nicht stimmt. Die Benutzer arbeiten mit Office 2003 auf einem Terminalserver, bekommen aber die Ei
  13. @Norbert geht mir genauso, mache schon Termine in meinem Urlaub :-( @Günther das ist ein guter Ansatz, werde es mal ausprobieren Vielen Dank Gruß Ulf
  14. haben wir, wie kann ich das berwerkstelligen?
  15. unsere User werden im Normalfall manuell angelegt. Der Vorschlag klingt ganz gut, allerdings kann der User nicht nur von mir angelegt werden, sondern von allen im Team. Daher würde ich eine automatische Abwicklung bevorzugen. Gruß Ulf
×
×
  • Create New...