Jump to content

Kevin26

Members
  • Content Count

    286
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Kevin26

  • Rank
    Member
  1. Problem gerade gelöst.... Einfach im Diskpart nochmal "extend filesystem" aufrufen, im Explorer aktualisieren...schon passts. @ Sunny: Die Maschine wurde min. schon 20x neu gestartet...hatte bis jetzt keine Zeit nach einer Lösung zu suchen...aber jetzt passts. Danke Gruß Kevin
  2. Moin, ich habe keine Ahnung wie das genau passiert ist, aber mal der Reihe nach: Ich habe hier ein Win7 in einer VM. WIn7, letzter Updatestand. Die Platte wurde zu klein, also Maschine angehalten, Plattenimage vergrößert, hochgefahren, Partition in der Datenträgerverwaltung vergrößert. Jetzt wird mir im Explorer die Paltte mit 99GB (3GB frei) angezeigt, das Image hat aber 150 GB, lt. Datenträgerverwaltung hat die Platte ebenfalls 150 GB, die Partition C auch 150. Wie kann es sein, das man im Explorer und in der Datenträgerverwaltung 2 verschiedene größen für die gleiche Partition angezeigt bekommt? Diskpart sagt auch das C 150 GB groß ist.... Wie kriegt man das ganze denn wieder in den Griff? Eine Dateisystemprüfung ist schon durch, hat leider nichts gebracht. Gruß Kevin
  3. Klar mit gpedit.msc. Mir wäre kein anderer weg bekannt. Alle Schlüssel bzgl. Windows-Update aus der Resistry gelöscht, neu gebootet, Wieder per gpedit eingestellt, alles rennt. Vielen Dank
  4. @ Sunny: Keine DOmain, nur einfach Workgroup. Die Einstellungen zum Update wurden schon vor Jahren per Registry-Key auf die Rechner verteilt. "Allen Benutzern das Installieren von Updates auf diesem Computer erlauben". kann ich nicht aktivieren, ist ausgegraut. Ganz oben ist noch eine Meldung, dass die Einstellungen vom Admin verwaltet werden. @ lefg: Ja, bin als User "Administrator" angemeldet. Gruß Kevin
  5. Hallo, nein, bringt leider nichts. Das DIng will immernoch Adminrechte haben... Gruß Kevin
  6. Hallo, Ein WIndows 7 Ultimate meldet seit längerem neue Updates. Ich kann diese aber leider nicht installieren. Es kommt immer die Meldung "Es sind Administratorrechte erforderlich". Ich habs als Normaler Benutzer versucht und dabei das WIndows-Update mit "Als Administrator ausführen" gestartet....es kommt die Meldung das man Adminrechte braucht. Ich hab das Adminkonto aktiviert und das Update gestartet....es kommt die Meldung das man Adminrechte braucht. Ich hab das Adminkonto aktiviert und dabei das WIndows-Update mit "Als Administrator ausführen" gestartet....es kommt die Meldung das man Adminrechte braucht. Mehr Admin geht doch nicht. Hat jem,and ne Idee oder gibt es ein FixIt oder andere Hilfen damit ich wieder Updates einspielen kann? Die Updates kommen von nem WSUS hier im Haus, aber die anderen Clients spielen die Updates einfach ein. Gruß Kevin
  7. Sorry, etc/hosts ist böse. Problem ist nicht der Traffic im LAN, den schlucke ich locker. Problem ist der DNS-Traffic ins INET. Mein Problem ist das irgendein Rechner ständig DNS-Anfragen macht und mir so fast die ganze DSL-Leitung zumacht. Auch für ne kleine Werkstatt ist heute das Internet überlebenswichtig (Ersatzteile bestellen, Werkstatthandbücher etc. pp.....alles übers Ntez) Switch ist irgendein billiges, unmanaged Teil...das Netzwerk ist nicht von mir. Derjenige, der das eingerichtet hat, hat keine Zeit. Was das Routing auf den Analyse-PC angeht: Kein Problem, Linux kann das. Hab ich hier schon getestet. Problem sind die Windowsrechner die trotz Route meinen Analyse-PC umgehen.
  8. Alle Rechner sind Windows-Knechte, wie aktuell: KEine Ahnung ich bin nur der Lückenbüser an der Stelle. Es sind 4 Rechner (ist ne kleine Werkstatt), Router ist ne Fritzbox. Mir reichts halt nicht wenn ich sehe WER den Traffic macht. Ich msus auch sehen was da per DNS abgefragt wird damit ich rausfinde WAS den Traffic verursacht.
  9. Irgndein Rechner macht massig DNS-Traffic, und ich finde nicht raus welcher. Mit nem TCPdump ists einfach.....
  10. Hallo, überschrift liest sich seltsam, aber ich weiß nicht wie ich es anders formulieren soll. Folgender Stand: Einige Windowsrechner hinter einem Router der auch das NAT erledigt. Ich will nun einen Rechner zwischen die Windows-Rechner und den Router setzen,d er gesamte Traffic soll zur Analyse durch diesen Rechner. Der AnalyseRechner hat 2 Netzwerkkarten. Ich hätte jetzt beiden Karten eine IP aus dem gleichen Netz gegeben und eine der beiden KArten den CLients als Gateway angegeben. Ich hätte gerne den Traffic so: WIndows-PC ---------Karte 1 Analyse-PC ------- Karte 2 Analyse-PC -------Router----Inet 192.168.178.32------192.168.178.50----------------192.168.178.51-------192.168.178.1---------inet Unter Linux alles kein Problem. Hier unterbinde ich einfach den direkten Kontakt des Rechners zum Router mit einer Reject-Route und gebe ihm ne neue Route zum Router über die IP1 der Analyserechners vor. Aber Reject-Routen gibts wohl unter Windows nicht. Ich kann ihm also ne Route zum Gateway über IP1 des Analyse-Rechners geben...er nimmt trotzdem den direkten Weg. Der Rückweg der Pakete (ob durch den analyse-pc oder nicht) ist hier egal. Ich will nur den ausgehenden Traffix sehen. Jemand ne Idee wie ich das lösen kann? Gruß Kevin
  11. Was dagegen spricht ist das ich am Client (also der PC im Showroom) aktiv werden muss.... Ich muss ein Program starten, muss es scalieren, die ID bzw. IP angeben etc. pp. Ich glaub mit nem TOOL wie VLC kann ich das besser verscripten und durch nen einzelnen Klick (evtl. sogar Remote) starten. Das muss ne möglichst einfach zu startende Sache sein.
  12. Was mir gerade noch einfällt....evtl könnte man von dieser einen Anwendung nen Live-Stream erzeugen und denn dann draußen wiedergeben. Bräuchte ich ein Prog was nen Livestream von nem einzelnen Fenster erzeugt...
  13. Jep. Sowas such ich auch noch....etwas, das 2 Bilder zu einem zusammenfasst. Also einfach die Bilder aus 2 Quellen nimmt, scaliert und dann auf nem HDMI oder nem DVI ausgibt.... Naja, mal schauen. Evtl. lässt sich da mal mit Linux was basteln.... Gruß Kevin
  14. Das ganze wird ne Präsentation für die Kunden. Die sitzen eben im Meeting-Raum, Präsentationsraum oder sowas und dann kann man denen das ganze Präsentieren. Oder auf nem Messestand über nen Beamer an die Leinwand etc. pp. Aneres Anwendungsgebiet, gleiches Problem: Leistungsprüfstand. Der Mechaniker ist mit dem Auto/Motorrad in nem schallgeschützten Raum, der Kunde sitzt im Ausstellungsraum bei nem Kaffee. Jetzt wäre ein Bildschirm schön der auf der einen Seite das Auto/Motorrad auf dem Prüfstand zeigt und natürlich das Programm daneben, das die Kurve zeigt.
×
×
  • Create New...