Jump to content

zahn68

Newbie
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About zahn68

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo Necron danke für deinen Tip, die EreignisId lautet 12512 von Hyper-V-VMMS. Leider habe ich nichts gefunden. Hat sonst noch jemand ein Idee? Danke.
  2. Guten Morgen allerseits! Wir hatten gestern ein seltsames Ereignis. Haben hier einen 2K8R2 Enterprise laufen. Auf diesem laufen 4 virtuelle Maschinen, zwei 2008 Server, ein 2003 mit Citrix Meta Frame 4 und ein 2003 Server. Als ich morgens über den Server-Manager auf eine von den vier laufenden virtuellen Maschinen gehen wollte (Doppelklick darauf), wurde die Maschine zwar geöffnet aber in einem kleinen Fenster, und es sah so aus als ob die Integrationsdienste nicht installiert worden wären (die Maus musste freigegeben werden usw.) Es waren alle vier Maschinen in diesem Zustand. Nach einem Neustart der VM`s und dem Host war wieder alles OK. Die Warnungen im Ereignisprotokoll weisen wahrscheinlich darauf hin!?(siehe unten)? Habe ich hier irgendwas versäumt (Zertifikat zu erneuern) bzw. wie mach ich so etwas? Das zur Serverauthentifizierung verwendete Zertifikat läuft innerhalb der nächsten 30 Tage ab. Nach Ablauf des Zertifikats ist der Remotezugriff auf virtuelle Computer nicht mehr möglich. Erneuern Sie das Zertifikat, oder erstellen Sie es neu. Das zur Serverauthentifizierung verwendete Zertifikat ist abgelaufen. Der Remotezugriff auf virtuelle Computer ist erst wieder möglich, nachdem das Zertifikat verlängert oder neu erstellt wurde. Selbstsigniertes Zertifikat zur Serverauthentifizierung wird automatisch generiert. Ein Zertifikat für die Serverauthentifizierung wurde gefunden. Der Remotezugriff auf virtuelle Computer ist nun möglich. Ich sage schon mal vielen Dank im voraus und wenn ich was vergessen habe, dann lasst es mich wissen. Gruß an Alle.
  3. Guten Morgen, danke Arnd für deinen Hinweis. Hast du sowas schon ausprobiert oder laufen? Ich bekomme leider immer die folgende Meldung beim konvertieren des Physischen Servers: Die Anforderung kann vom WMI-Dienst nicht verarbeitet werden. Das Objekt wurde auf dem Server "SV-CITRIX.xxxx" nicht gefunden. (Unknown error (0x80131501)) Die CPU Auslastung des SV-Citrix liegt dabei immer bei 100% und bei 40% der Konvertierung ist dann Schluß. Wie funktioniert eine Offline Konvertierung? Bzw. was würde es sonst noch für Möglichkeiten geben? Ach Norbert, danke für den Hinweis. Ich dachte nachdem ich in meinem ersten Posting schon den hoffentlich spezifischen Namen Presentations Server 4.0 genannt habe, könnte ich es mir an zweiter Stelle sparen. Hast du vielleicht eine neue Idee? Danke für Eure Hilfe Gruß Zahn
  4. Hallo. Ich will (versuchen) den jetzt physikalischen Citrix (Server 2003) mit SCVMM auf einem 2008 Host virtuell zu übernehmen mit dem Tool Physischen Server konvertieren. Wenn ich das versuche bricht der Vorgang mit dem oben genannten Fehler ab. Wenn das nicht funktioniert, habe ich dann die Möglichkeit mit einem Image eine "Virtuelle Citrix Maschine" zu erstellen. Läuft ein Citrix virtuell??? Danke für Eure Mühe. LG
  5. Hallo, danke für die Info. Ich hab es probiert, doch ich bekomme folgenden Fehler: Die Anforderung kann vom WMI-Dienst nicht verarbeitet werden. Das Objekt wurde auf dem Server "SV-CITRIX.xxxx" nicht gefunden. (Unknown error (0x80131501))
  6. Hallo miteinander! Ich habe schon viel gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden. Falls ihr das Thema doch schon mal hattet, dann wäre ich für die Quelle dankbar. Ich habe einen alten Citrix Presentation Server 4.0 auf Windows Server 2003laufen, wo die Hardware ausgetauscht werden müsste. Weiterhin habe ich Server 2008R2 Enterprise auf einer neuen Hardware laufen. Hat jemand Erfahrung ob es funktioniert, diesen Citrix auf der neuen 2008 Büchse virtuell laufen zu lassen. Ich hätte vor den Citrix mit VMM in eine virtuelle Maschine auf dem neuen 2008 Server zu übernehmen. Funktioniert das??
  7. Der DNS ist ja ansich installiert worden aber wahrscheinlich nur als Stammserver (was das auch immer heisst). Jetzt hab ich am Board gelesen ich muss einfach "." löschen und schon kann ich den Hacken bei Weiterleitung wieder rein machen. Meine zwei Fragen wären: 1. Wenn ich "." lösche habe ich dann ein Problem im Netzwerk oder funzen die Clients weiter ohne die Eintragungen die beim Stammserver vorhanden waren. 2. Wann hab ich bei der installation von win2000 server die Möglichkeit einen "richtigen DNS Server" mit zu installieren. Danke euch Gruß Zahn
  8. Kannst du mir auch sagen wie ich das machen soll. Einfach 2000 Server CD rein und dann komm ich irgenwann mal an den Punkt wo er mich nach dem DNS frägt oder ???? Danke
  9. Das ist der einzige Server im Netz. Kann ich auf diesem Server den DNS nachinstallieren, denn eine Neuinstallation wäre zu aufwendig. Danke
  10. Hallo miteinander, ich habe einen 2000 Server ohne DNS im Netz .(Server wurde ohne DNS aufgezogen) Bei den Clients (WIN 2000) ist bei DNS die Ip vom Server eingetragen. Die Internetverbindung geht über einen DSL Router über einen Proxi (Firewall) ins Netz . Soweit funktioniert das ganze auch gut. Auf einem Client ist ein Homebankingprogramm HBCI über Diskette eingerichtet (VR Networld hab auch schon ein anderes Programm probiert.) Folgendes Problem tritt bei Aktualisierung der HBCI Konten auf. Proxi antwortet nicht. Es kommt trotz richtigem Eintrag der Url bzw Ip des Kreditinstitutes keine Verbindung zustande. Wenn ich aber bei den TCP/IP Eigenschaften beim DNS die Proxiadresse von der Firewall eintrage dann kommt die Verbindung mit der Bank zustande. Aber ich hab halt dann beim anmelden des Clients das Problem, dass ich mich nicht mehr anmelden kann, bzw. mein Servergespeichertes Profil nicht mehr gefunden wird. Als Standardgateway ist die Ip von unserem Router eingegeben und der Router hat die Aufgabe alles an die IP von der Firewall bzw dem Proxi weiterzuleiten. Wer hat bei diesem, hoffentlich lösbaren Problem, einen Tipp für mich. Danke Zahn
  11. Hallo miteinander, ich hab einen win2000 server aufgezogen und eine weitere win2000 workstation, die ich der Domäne beitreten lassen will. Ich hab eine gültige Ip Server(192.168.1.100) und Workstation 192.168.1.4 die WS ist momentan noch in einer Arbeitsgruppe und nicht der Domäne angeschlossen ich hab auch eine Verbindung mit ping usw. ich kann die WS sogar vom Server aus über Aktive Direktory einschränken usw. Wenn ich nun mit der WS der Domäne beitreten möchte Arbeitsplatz/Netzwerkidentifikation/Netzwerkerkennung bzw Eigenschaften und hier den Namen der Domäne und Benutzername und Kennwort eingebe bekomme ich immer den gleichen Fehler "Netzwerkpfad wurde nicht gefunden" woran liegt das? Ich bin echt am Verzweifeln ich habs nämlich schon gehabt und anscheinend wieder eine Einstellung verhunakelt so das es nicht mehr geht. Was muss in dem Kästchen bei Änderung der Benutzerinformationen/Erweitert drin stehen? Da hab ich bei Primären DNS... den Namen der Domäne drin stehen. Kann das evt mit SP3 was zu tun haben und wenn wie löse ich das Problem? Bitte um Hilfe Danke Thomas gelöst ich hab bei DNS bei der WS nur den Server eingetragen Danke
×
×
  • Create New...