Jump to content

schlauby

Newbie
  • Content Count

    75
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About schlauby

  • Rank
    Newbie
  1. Habe das Problem gefixt. Trau mich aber gar nicht zu sagen wie In meiner Verzweiflung habe ich zum x-ten male alles nochmal überprüft, aber diesmal (ausgeschlafen) etwas genauer hingeschaut und gesehen, das der Ex2016 nachdem ich den in die Domäne aufgenommen hatte automatisch in die OU "SBSComputers" verfrachtet wurde. Nun das Computerobjekt in die OU "SBSServers" verschoben, und siehe da, Mail flutschen rein&raus. Da ist wohl eine GPO Einstellung für Clients eingestellt was mir den Ex2016 madig gemacht hat. Schönen Sonntag noch
  2. Hallo zusammen, ich habe in einer SBS2011 Domäne mit EX2010 einen neuen Ex2016 CU12 auf Server2016 installiert und laut Anleitung von frankysweb die Migration der Postfächer, ÖO etc durchgeführt. Alles ist ohne Probleme durchgelaufen. Einziges Problem war, das der Ex2010 keine Mails an die Postfächer welche schon auf dem Ex2016 migriert wurden zustellen konnte (hingen in der Warteschlange vom Ex2010 fest). Naja, dachte mir nicht viel dabei, da am Wochenende keine Mails reinkommen, und ich ja bald mit dem neuen Ex2016 fertig bin und dann alles über diesen läuft. Also den Ex2010 sauber de-installiert. Dann DNS und Firewall auf den neuen Ex2016 angepasst. Und nun, Pustekuchen. Ich kann keine Mail irgendwohin verschicken. Weder intern noch extern. Die gehen sofort in den Entwurfs Ordner. Auch kommen keine von extern rein. Folgendes habe ich schon versucht/geprüft. Uhrzeit der Server alle OK, Telnet von intern + extern auf Port 25 OK, OWA Zugriff von extern/intern OK, DNS Auflösung in alle Richtungen OK, Zertifikat allen Diensten zugewiesen, lokale Firewall aus, kein AV aktiv, mit Microsoft Connectivity Analyzer getestet-->keine Fehler, alle Connectoren neu erstellt, Leider wird warum auch immer kein Smtp Receive & SmtpSend LOG geschrieben, obwohl es im Connector aktiviert ist. Somit ist es schwer den Fehler zu finden. Auch sind keinerlei Mails in der Warteschlange zu sehen. Nun bin ich am Ende, nach Stunden der Suche & Tests, habe ich keine Idee mehr. Vielleicht hat einer von euch eine Zündende Idee...... Danke Grüße Schlauby
  3. Na wenn ich mir das Anlegen von 20 Postfächern und Weiterleitungen sparen kann, dann wäre das schon besser. Aber wenn es nicht anders funktioniert werde ich den Weg wohl gehen müssen.... :-( Besten Dank
  4. Genau das möchten wir nicht, also mehrer Postfächer anlegen. (den Exchange updaten schon ) Gibt es sonst keine andere Lösung?
  5. Hallo zusammen, folgendes würde ich gerne umsetzen. (wenn möglich?) Exchange2007, ein Userpostfach hat mehrer Alias Adressen, hauptstelle@firma.com (Standard E-Mail Adresse), berlin@firma.com, bonn@firma.com, frankfurt@firma.com etc... Wenn nun eine Mail an bonn@fima.com gesendet wird, sieht man das im Postfach nicht, weil es da wohl immer an die Standard Adresse zugestellt/aufgelöst wird, also steht dann bei "An" "hauptstelle@firma.com" anstatt "bonn@firma.com" Kann man nun am Exchange irgendwas einstellen, das man die Information erhalten kann an welchen alias es gesendet wurde? Hoffe ich konnte es schlüssig erklären Besten Dank
  6. Ne, du hast keinen Denkfehler. Aber Ihr wisst ja, oft wird erst eine Software gekauft und dann nach den Anforderungen/Voraussetzungen gefragt. Oder bevor sich die Entwickler arbeit damit machen, schieben die den Schwarzen Peter erstmal an die Server Admins.
  7. Das sind teilweise Hauseigene Programmierte aber auch "gekaufte" die von unserer Webentwicklung eingesetzt werden. Bei denen ist der Support/Komptabilität für IE nur eingeschränkt. Offiziell werden nur Chrome/Firefox zu 100% unterstützt. Aber egal, wir haben nun alles Mögliche versucht den Chrome wieder ans laufen zu bekommen Nur ein Teil des Profiles umzuleiten Einen DFS Pfad zu verwenden IP Virtualisierung abzuschalten Nichts hat geholfen. Da es anscheinend unmöglich ist irgendwo eine ältere Chrome Version zu bekommen (vor Dezember 20104) werden wir den Frontmotion nun einsetzen.
  8. Schon klar, aber der Funktioniert nicht mit den ERP/CMS Systemen. Wie bei vielen anderen Seiten/Systemen auch.
  9. Es gibt halt wenige Alternativen zum Chrome. Der Chrome läßt sich per GPO steuern und updated sich auch, ohne Neuinstallation. Der Mozilla Firefox läßt sich nicht per GPO steuern. Der Frontmotion läßt sich zwar per GPO steuern, aber updated sich nicht ohne Neuinstallation. Somit wird es ziemlich dünn, leider.
  10. Hab ich mal versucht, leider gleiches Ergebnis. Crash :(
  11. Wir haben Chrome schon seit über einem Jahr auf den TS, seit ca. Dezember fingen die vermehrten Abstürze an (Chrome wurde regelmäßig aktualisiert). Es ist auch immer die gleiche Fehlermeldung "Fehler im Modul Chrome.dll" Das liegt wohl in den neueren Versionen an den Umgeleiteten Chrome Profilen. Wir überlegen/versuchen das nun anders zu lösen. Vielleicht mit einer zusätzlichen lokalen Platte, wo dann die Chrome Profile liegen. Ggfls. müssen wir halt doch den Firefox einsetzen.
  12. @zahni, leider nicht. Chrome ist bei uns direkt installiert und nicht als published application zur Verfügung gestellt.
  13. @Norbert, die Seite hatte ich auch gefunden, leider sind alle Links zu Google verlinkt und man landet immer bei der neusten Version. Und natürlich hast du Recht, aber leider können wir vorerst das Problem nicht fixen. Wir hatten gehofft das Google das Problem fixt, da es ja vorher wunderbar funktioniert hatte. Aber leider tut sich in dieser Richtung nicht viel. @Doso, leider sind wir (vorerst) noch auf Chrome angewiesen, da der Zugriff auf diverse ERP & CMS Systeme mit IE sehr schlecht funktioniert. Und Firefox kann man leider nicht zentral verwalten (GPO). Deshalb die Frage nach einer älteren Chrome Version damit wir erstmal etwas Ruhe rein bekommen und nach alternativen suchen können.
  14. Danke für die Hilfe, aber das habe ich selber schon gemacht. Da ist leider nur Müll zu finden. Hab keine Seite wo ich ältere Versionen finde. Die zeigen alle auf Google wo es nur die aktuelle gibt.
  15. Hallo zusammen, wir haben hier 6 Terminalserver unter Server 2008 R2 am laufen. Seit ca. Dezember 2014 haben wir massive Probleme mit Google Chrome. Dieser stürzt sehr oft ab. Dieses Verhalten ist wohl bei Server 2008 R2 TS mit Chrome sehr weit verbreitet (seit Dezember 2014). Vor Dezember lief es problemlos. Leider kann ich nirgends eine ältere Google Chrome Version finden. Könnt Ihr mir weiterhelfen wo ich vielleicht eine ältere Chrome Version finden könnte? Vielen Dank & Grüße Wolle
×
×
  • Create New...