Zum Inhalt wechseln


Foto

sbs 2003 Absicherung durch w3ksrv


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
115 Antworten in diesem Thema

#1 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 12:03

in wie weit würde es mir helfen zusätzlich zu unserem sbs 2003 einen server mit w3k in Betrieb zu nehmen?

Ich versuche eine gewisse Redunanz aufzubauen.

Der neue W3k würde doch dann bei einem Ausfall des SBS ermöglichen, dass die User sich anmelden können ?

Welche Möglichkeiten haette ich? Exchange würde flach fallen und wie regelt man es am Besten das Produktiv dateien auch bei einem Ausfall des Hauptservers auf dme Backup server zur Verfügung stehen. Ich könnte die Datei Verz. täglich per Robocopy sichern lassen, denke aber nichtd as das der Königsweg ist.

Wer hilft mir mit eine paar Tipps und Erklärungen?

Gibt es Gründe warum ein W3k srv nicht einem sbs 2003 Netzwerk hinzugefügtw erden sollte?

danke

#2 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 13:17

Nein, es spricht nichts dagegen.

Du kannst den W2K3 als zweiten DC konfigurieren, damit ist das Anmelden an der Domäne kein Problem, wenn der SBS ausfällt. Beim Datenzugriff fällt mir DFS ein. Exchange fällt flach, wie Du richtig bemerkt hast. Dafür würdest Du einen Cluster brauchen, doch der lässt sich mit dem SBS nicht bewerkstelligen. Wenn Du das Geld für die Enterprise-Version des W2K3 ausgibst, könntest Du später ggf. mit einem zweiten einen Exchange-Cluster bauen und den Exchange vom SBS entfernen.
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#3 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 16:26

hat jmd ein paar gute Argumente zur Hand, warum es Sinn macht ein Backup System zur Hand zur haben.

Man muss ja der Geschäftsleitung dies kommunizieren.

Wir haben bei unserem SBS 4 h Dell SilverSupport 24/7 und benutzen Images.

Ressourcenmässig kämen wir mit dem einem Server zurecht, da wir tausend von Druckjobs am Tag haben, die scheinbar aber wenig Performance benötigen. Anosnsten haben wir keine Killer Applikationen.


Drauf gekommen bin ich , weil wir unsere Netzwerkdruckerspools auf den sbs und auf eine w2k prof Maschine verteilt haben. Bei der Prof Maschine kommen wir halt bald an dasWorkstation Limit von 10 Verbindung Sitzungen.

Vielleicht hat ja jemand dienliche Einwände

danke

#4 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 17:06

Das Argument ist, dass Ausfallzeiten die Firma teurer zu stehen kommen als der Betrieb eines zweiten Servers. Man verlangt von einer professionellen Geschäftsführung voraussehende Planung. Ein zweiter DC ist voraussehend. Es geht ja immerhin um die Arbeitsmittel, und die sind Grundlage für Produktion und Ertrag.
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#5 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 17:19

seh ich auch so, danke für deinen Kommentar.

Kurze Frage noch, welche Möglichkeit habe ich bzgl. der Netzwerkdrucker. Ich lege die spool ja auf einen best. Server. was passiert jetzt wenn , der Server wo Drucker xy installiert war ausfällt?

Muss ich dann die entsprechenden Drucker manuell auf dem Backup Server inst.?

danke

#6 Undying

Undying

    Gast

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 17:22

Ich steh gerade vorm selben Problem! Ich hatte vor die Drucker einfach auf beiden Servern zu installieren. Und via Loginscript immer (je nach Server) die richtigen Drucker zu verbinden.

#7 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 18:02

Auch hier ist das Problem, dass für ein Failover ein Cluster eingerichtet werden müsste. Wenn der Drucker oder ein Druckerpool an einen bestimmten Einzelserver gebunden ist, ist er beim Ausfall dieses Servers natürlich nicht erreichbar.

Eine Lösung wäre eines dieser kleinen Spezialgeräte namens Druckerserver, der also nichts anderes macht als sich ums Drucken zu kümmern.
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#8 Undying

Undying

    Gast

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 18:34

Auch hier ist das Problem, dass für ein Failover ein Cluster eingerichtet werden müsste. Wenn der Drucker oder ein Druckerpool an einen bestimmten Einzelserver gebunden ist, ist er beim Ausfall dieses Servers natürlich nicht erreichbar.

Eine Lösung wäre eines dieser kleinen Spezialgeräte namens Druckerserver, der also nichts anderes macht als sich ums Drucken zu kümmern.


Nur dumm wenn dann der ausfällt *g* : D

#9 Undying

Undying

    Gast

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 19:07

in wie weit würde es mir helfen zusätzlich zu unserem sbs 2003 einen server mit w3k in Betrieb zu nehmen?

Gibt es Gründe warum ein W3k srv nicht einem sbs 2003 Netzwerk hinzugefügtw erden sollte?

danke


http://www.mcseboard...hlight=redudanz

#10 dmetzger

dmetzger

    Expert Member

  • 2.588 Beiträge

 

Geschrieben 07. Juni 2005 - 19:15

Nur dumm wenn dann der ausfällt *g* : D

Einerseits hast Du Recht. Andererseits geht es darum, die verschiedenen Aufgaben auf mehrere Geräte zu verteilen. Fällt eines aus, sind die anderen Ressourcen noch immer zugänglich. Gleichzeitig wird die Last der einzelnen Geräte reduziert und damit auch die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls. Sonst ist es wie bei den Grundig-Kompaktanlagen der 80er-Jahre, von denen ich als Jugendlicher immer eine wollte, aber zum Glück nie ersparen konnte: War das Kassettendeck futsch, konnte man gleich alles wegwerfen;-)
MCT, MCM Windows Server 2008 R2 Directory

#11 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 11. Juni 2005 - 16:40

wir haben bei unserm server einen dell 4h Support und benutzen Acronis Trueimage.

Der Server hat ein Raid 5 system. Hatte gestern das Gespräch mit meinem Chef, ich konnte aber nicht wirklich überzeugen eher panikmachen.

#12 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juni 2005 - 12:26

so laut Dell Enterprise support ist ein Einsatz eines W3k servers neben einem SBS 2003 definitiv nicht möglich.

Wenn man dasd will, haette man gleich einen w3k srv als ersten DC inst müssen.
#

#13 Undying

Undying

    Gast

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juni 2005 - 12:33

so laut Dell Enterprise support ist ein Einsatz eines W3k servers neben einem SBS 2003 definitiv nicht möglich.

Wenn man dasd will, haette man gleich einen w3k srv als ersten DC inst müssen.
#


Da hattest du definitv wem dran mit wenig Ahnung :D

Undying

#14 WarriorHell

WarriorHell

    Board Veteran

  • 943 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juni 2005 - 19:42

dann teile uns bitte dein Wissen mit(mit Quelle) , welches beim weltgrößtem PC Hersteller nicht v orhanden ist.

Mein ich jetzt gar nicht mal so ironisch

#15 Undying

Undying

    Gast

  • 419 Beiträge

 

Geschrieben 23. Juni 2005 - 20:06

dann teile uns bitte dein Wissen mit(mit Quelle) , welches beim weltgrößtem PC Hersteller nicht v orhanden ist.

Mein ich jetzt gar nicht mal so ironisch


Naja wie wärs mit Microsoft? Oder Boardsuche (ja hier!) Wurde hier schon öfters besprochen, dass es sehr wohl möglich ist eine 2ten DC zum SBS Netzwerk hinzuzufügen.

Achja BTW ... bei mir läufts auch so im Office ; )

Achja:
http://msmvps.com/br...8/09/11532.aspx
http://www.microsoft...bs/sbs0526.mspx
http://www.microsoft...generalfaq.mspx

Also nicht alles glauben was einem der PC Hersteller erzählt.