Zum Inhalt wechseln


Foto

KMS 2012R2 und Office 2016


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 phatair

phatair

    Junior Member

  • 198 Beiträge

 

Geschrieben 26. September 2017 - 06:12

Guten Morgen zusammen,

 

ich habe folgendes Problem mit unserem 2012R2 KMS Server und hoffe mir kann jemand einen Tipp geben.

 

Wir nutzen den KMS bisher um Windows 7, Office 2010 Pro Plus und Server 2012R2 Datacenter zu aktivieren. Das funktioniert auch einwandfrei. Das ganze läuft über DNS und nicht über die AD ab.

Nun sind wir dabei Windows 10 und Office 2016 auszubringen. Die ersten Tests sind abgeschlossen und dabei ist mir aufgefallen, dass Office 2016 Probleme macht.

 

Office 2016 wird mit dem "öffentlichen" KMS Key installiert. Dazu haben wir die Pro Plus Variante mit dem OCT angepasst. Ebenso wurde auf dem KMS das "Office2016VolumelicensePack" installiert und der KMS Key für Office 2016 hinzugefügt.

 

Wenn ich nach der Office Installation in das VAMT schaue, sehe ich den PC mit dem richtigen Product Name (Office 16 ProPlusVL_KMS_Client edition) und dem richtigen Product Key Type (GVLK). Wenn ich aber die Lizenz prüfe erhalte ich folgende Info:

License status -> Licensed

Genuine Status -> Not available

Die Office Lizenz auf dem Endgerät ist aber aktiviert.

 

Das ganze scheint nur zu passieren wenn ich Office 2016 mit Windows 7 zusammen installiert habe. Habe ich Office 2016 und Windows 10 zusammen installiert erhalte ich beim Genuine Status ein Genuine.

 

ospp /dstatus zeigt auf beiden PCs die gleichen Infos an:

 

PRODUCT ID: xxxxx
SKU ID: xxxx
LICENSE NAME: Office 16, Office16ProPlusVL_KMS_Client edition
LICENSE DESCRIPTION: Office 16, VOLUME_KMSCLIENT channel
BETA EXPIRATION: 01.01.1601
LICENSE STATUS:  ---LICENSED---
REMAINING GRACE: 179 days  (258083 minute(s) before expiring)
Last 5 characters of installed product key: WFG99
Activation Type Configuration: ALL
        KMS machine name from DNS: srv-kms.local.com:1688
        KMS machine registry override defined: srv-kms:1688
        Activation Interval: 120 minutes
        Renewal Interval: 10080 minutes
        KMS host caching: Enabled

 

Hier noch die Ausgabe von slmgr /dlv

Microsoft (R) Windows Script Host, Version 5.8
Copyright (C) Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.


Softwarelizenzierungsdienst-Version: 6.3.9600.18376


Name: Office 16, Office16KMSHostVL_KMS_Host edition
Beschreibung: Office 16, VOLUME_KMS channel
Aktivierungs-ID: xxxxxxx
Anwendungs-ID: xxxxx
Erweiterte PID: xxxxxx
Product Key-Kanal: Volume:CSVLK
Installations-ID: xxxxxx
Lizenz-URL verwenden: https://activation.sls.microsoft.com/SLActivateProduct/SLActivateProduct.asmx?configextension=o14
URL fr die šberprfung: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=187557
Teil-Product Key: xxxx
Lizenzstatus: Lizenziert
Verbleibende Windows Rearm-Anzahl: -1
Verbleibende Windows Rearm-Anzahl: -1
Vertrauenswrdige Zeit: 26.09.2017 07:32:55


Der Schlsselverwaltungsdienst ist auf diesem Computer aktiviert.
    Aktuelle Anzahl: 10
    Abh”ren an Port: 1688
    DNS-Ver”ffentlichung aktiviert
    KMS-Priorit„t: Normal


Von Clients empfangene kumulative Schlsselverwaltungsdienst-Anforderungen
    Gesamtanzahl empfangener Anforderungen: 39
    Empfangene nicht erfolgreiche Anforderungen: 0
    Anforderungen mit Lizenzstatus "Nicht lizenziert": 0
    Anforderungen mit Lizenzstatus "Lizenziert": 1
    Anforderungen mit Lizenzstatus "Anf„nglicher Aktivierungszeitraum": 22
    Anforderungen mit Lizenzstatus "Lizenz ist abgelaufen, oder bei der Hardware ist eine Toleranzberschreitung aufgetreten": 0
    Anforderungen mit Lizenzstatus "Aktivierungszeitraum fr Nicht-Originalsoftware": 0
    Anforderungen mit Lizenzstatus "Benachrichtigung": 16

Hat jemand eine Idee warum Win 7 + Office 2016 den Genuine Status auf "not available" stellt und Windows 10 + Office 2016 auf "Genuine"? Wäre für Hilfe sehr dankbar.

Gruß,

Steffen