Jump to content

Ordnerumleitung abhängig vom PC


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

folgende Situation:

- SBS2003 SP1

- Ordnerumleitung für Eigene Dateien, Anwendungsdaten, Desktop und Startmenü für alle User per GP eingestellt.

 

Jetzt habe ich allerdings die Situation, dass ein User zusätzlich von einem PC von Zuhause aus arbeitet. Dieser PC ist in die Domäne integriert und greift über eine VPN Verbindung auf den Server zu. Da es sich bei beiden Leitungen um DSL handelt, ist die Bandbreite natürlich nicht ausreichend um ständig online am Server zu arbeiten. Der User kopiert sich also die benötigten Dateien und verschiebt diese nach getaner Arbeit wieder zurück auf den Server.

 

Dadurch möchte ich auf den entsprechenden PC nicht mit Ordnerumleitungen arbeiten. Vorallem der Desktop und die Anwendungsdaten verlangsamen den PC sehr stark sobald der PC online ist mit dem Netzwerk verbunden ist.

 

Mein Problem ist nun, das so wie ich das verstehe die Ordnerumleitung nicht auf einzelne PCs anwenden kann sondern nur auf einzelne Benutzer.

 

Wie schaffe ich es jetzt, das der User an dem PC in der Firma die normale Ordnerumleitung nutzen kann, aber am Telearbeitsplatz diese eben abgeschaltet ist.

 

Ich möchte den PC schon in der Domäne belassen, um eben Passworteingaben bei Zugriff auf Netzlaufwerke oder Exchange zu unterbinden.

 

 

Ich habe schon versucht den PC in einen eigenen Container zu verschieben und hier eine eigene Grupprenrichtlinie mit eigenen Optionen zur Ordnerumleitung erstellt. Ebenso habe ich die Vererbung der oberen Objekte auf diesen Container deaktiviert.

 

Jemand eine Idee?

Link to post

Du könntest mit der Loopbackverarbeitung arbeiten, welche auf die Computer angewendet wird. Im gleichen GPO definierst Du die Ordnerumleitungen. In dieser OU befinden sich keine Benutzer. Die Richtlinie (für die Ordnerumleitung) wird also nicht mehr auf der Benutzer-OU, sondern auf der Computer-OU angewendet. Wenn sich der User also zu Hause anmeldet und dieser Rechner sich nicht in der Computer-OU befindet, sollte nichts umgeleitet werden.

Link to post

Hallo,

 

verstehe ich das richtig:

 

ich erstelle eine OU wo ich alle PCs reinschiebe und die Ordnerumleitung anwende. Es sind nur die PCs und keine User in dieser OU vorhanden. Den externen PC setze ich nicht in dies OU. Somit wird die Ordnerumleitung nur auf die PCs angewendet, welche in dieser OU sind.

 

So richtig verstanden?

Link to post

Wenn Du in dem GPO die Loopbackverarbeitung (auf Ersetzen oder Zusammenführen, kommt auf die weiteren Richtlinien für die User an) UND die Ordnerumleitung konfigurierst.

Ja, hast Du es richtig verstanden, nur Computer in diese OU, das GPO hier linken. Genauer gesagt wird die Ordnerumleitung nur auf User angewendet, die sich an diesen PCs anmelden ...

edit: bevor ich es vergesse, teste es erstmal mit 2-3 Computern, bevor Du die Richtlinie auf alle loslässt ...

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...