Jump to content
Sign in to follow this  
Angi

Clients verlieren sporadisch die Verbindung zum Server

Recommended Posts

Hallo Zusammen

 

Installation:

Server sbs 2003 mit 2 netzwerkkarten. 5 Clients (1x XP und 4x WK2)

Zyxel Kabelmodem, DLink -Switch.

 

Ich habe folgendes Problem.

 

Es wurden 4 Clients erfolgreich angemeldet. Nach ca 1.1/2 Stunden versuchte

Mitarbeiter 5 sich an seinem Computer anzumelden, aber ohne Erfolg. Ping auf

die Server-Netzwerkkarte war erfolglos. Die Verbindung zum Server der

anderen Clients blieb aufrecht solange nicht abgemeldet wurde.

Kaum hatte man diese Abgemeldet und /oder Neugestartet, konnten auch diese

nicht mehr am Server angemelden werden. Ebenfalls kein anpingen mehr

möglich.

 

Nach mehrmaligem Aufstarten der Clients klappte es dann plötzlich wieder.

Ping OK, Anmelden OK, Alles OK.

 

Dies passiert sporadisch und ich habe keine Ahnung warum und wie lange es

dann wieder unterbrochen ist.

 

Ich habe auf allen Clients als DNS die Adresse der Server-Netzwerkkarte

gesetzt und Ip-Adresse als Automatisch beziehen eingestellt. Ist dies

Richtig?

 

Oder muss ich auf den Clients eine Feste IP-Adresse und als Gateway die

Adresse der Server-Netzwerkkarte eingeben?

 

Oder kennt jemand dieses Problem und es liegt ganz woanders?

 

Danke für Eure Hilfe und Gruss

Angi

Share this post


Link to post

Hallo Angi, von mir ein Willkommen am Board. :)

 

Mit dem automatischen Beziehen der IP vom DHCP des SBS ist es normalerweise in Ordnung. Der DHCP auf dem SBS sollte wohl funktionieren, die Clients auch eine IP erhalten. Das würde ich als erstes kontrolliren, am Client lokal anmelden und an der eingabeaufforderung ipconfig /all verwenden! Ist es die richtige IP vom DHCP des SBS? Du kannst den Ausdruck von ipconfig /all > dump.txt als Zitat hier in einem Post einfügen.

 

Ich habe es schon erlebt, das war ein zweiter DHCP im Netz, ein Internetrouter, der vergabe ien IP aus einem ganz anderen Segment.

 

Das Einstellen der Serveradresse als bevorzugenden DNS ist auch richtig. Ist der DNS auf dem SBS auch konfiguriert worden mit dem Assistenten?

 

Sagen die Ereignisanzeigen von Server und Clients etwas aus über Fehler?

Share this post


Link to post

Hallo Lefg

 

Danke für die nette Begrüssung und die schnelle Reaktion. An den Clients habe ich mit ipconfig feststellen können, dass sie eine IP Adresse erhalten.

 

Ich habe den SBS Assistenten für die Konfiguration des Internetzugangs verwendet.

 

>Ich habe es schon erlebt, das war ein zweiter DHCP im Netz, ein Internetrouter, der vergabe ien IP aus einem ganz anderen Segment.

 

An der zweiten Netzwerkkarte ist ein Zyxel Kabelmodem Router und dort habe ich in der Konfiguration gesehen dass unter "DHCP Server" ein Häckchen steht. Ob dort der Eintrag bei "IP Pool Starting Adress" stimmt, weiss ich nicht. "Primary und secondary DNS ist der selbe Eintrag welcher mir auch der SBS Assistent bei der Konfiguration anzeigte.

 

 

>Sagen die Ereignisanzeigen von Server und Clients etwas aus über Fehler?

 

Ich werde mir wenns wieder passiert die Ereignissanzeigen von Server und Clients ansehen.

 

Ich bin noch nicht so Sattelfest bezüglich sbs 2003 Netzwerken. Aber dank Eurem Forum, wo ich schon sehr viele Antworten gefunden habe, konnte ich letztes Wochenende die erste Installation in einem KMU vornehmen. Sonst lauft dort alles bestens.

 

Vielen Dank und Gruss

Angi

Share this post


Link to post

Hallo Angi,

Ich bin noch nicht so Sattelfest bezüglich sbs 2003 Netzwerken.
Das bin ich auch nicht bei SBS.

 

Kennst du www.SBSPraxis.de, die MCSEBoard Hilfe Seite für den Microsoft SBS Server 2003 .:.

 

Ich werde mir wenns wieder passiert die Ereignissanzeigen von Server und Clients ansehen.
Ok, stehen denn jetzt welche drin von bisher aufgetretenen Problemen in der Ereignisanzeige des servers zum Beispiel?

 

An den Clients habe ich mit ipconfig feststellen können, dass sie eine IP Adresse erhalten.
Haben sie eine gültige Adresse für das gewünschte Adressegment erhalten? Das ist eine wichtige Frage. Es gibt nämlich auch APIPA, eine vom Client selbst vergebene Adresse, falls kein DHCP vom Client aus erreichbar ist.

 

Ich habe den SBS Assistenten für die Konfiguration des Internetzugangs verwendet.
Ich kann den Sinn der Verwendung der Internetverbindungsfreigabe in diesem fall nicht beurteilen. Mein e Frage im Zusammenhang mit der Benutzung eines Assistenten war auf die korrekte Konfiguration des DNS-Server auf dem SBS gerichtet. Die richtig funktionierede Namensauflösung ist in einer Windoes-Domäne eine elementar wichtige Sache. Ohne diese läuft z.B. der zeitliche Gleichklang zwischen DC und Clients nicht, sehr seltsam anmutende Fehlfunktionen resultieren daraus.

 

 

An der zweiten Netzwerkkarte ist ein Zyxel Kabelmodem Router und dort habe ich in der Konfiguration gesehen dass unter "DHCP Server" ein Häckchen steht. Ob dort der Eintrag bei "IP Pool Starting Adress" stimmt, weiss ich nicht. "Primary und secondary DNS ist der selbe Eintrag welcher mir auch der SBS Assistent bei der Konfiguration anzeigte.
Ich kenne nun dieses Kabelmodemrouter nicht. Ist es tatsächlich die Kombination von Modem und Router oder ist es nur ein Modem? Ein Router macht eine Adressumsetzung zwischen zwei Netzwerken, z.B. zwischen Internet und einem LAN. Ein Modem, Modulator-Demodulator dient zur Überwindung der Kupferkabelstrecke zwischen ADSL-Multiplexer beim Provider und dem Kunden.

Share this post


Link to post

Hallo Zusammen

 

Ich bin am Mittwoch wieder beim Kunden und werde die pconfig /all > dump.txt besorgen und dann hier reinstellen. Das Modem ist ein Router da vor meiner Installation ein Peer to Peer Netzwerk bestand.

 

Ich hatte auf dem SBS noch folgende Meldung beim Einrichten mit dem Assistenten. "Der Netzwerkadapter für die Internetverbindung verwendet eine dynamisch zugewiesene IP-Adresse. Vergewissern Sie sich dass der Internetdienstanbieter dynamische DNS unterstützt, damit der Webserver oder die Webverzeichnisse auf dem Internet veröffentlicht werden können. Ansonsten wird die IP-Adresse, die dem Webserver von DHCP zugewiesen wurde, nicht in den Internetdomänenname aufgelöst." ich habe dann auf weiter geklickt.

 

Danke erstmal für Eure Hilfe

Gruss

Angi

Share this post


Link to post

Hi Angi,

 

nutzt du überhaupt DHCP, ist ein Bereich eingerichtet?? Hat der Server eine feste IP?

Wenn der Server eine feste hat und du kein DHCP nutzt, dann deaktiviere am Zyxel die DHCP-Funktion und vergebe an den Clients auch feste IP-Adressen aus dem selben Netz wie der Server.

Evtl mußt du dann auch die IP vom Router mit anpassen. Diese IP gibts du dann als Standardgateway an auf deinen Computern.

 

Servus

 

Jian

Share this post


Link to post

Hallo Jian

 

Ich habe kein DHCP Bereich eingerichtet. Ja der Server hat eine feste IP-Adresse.

Ich werde beim Zyxel das DHCP ausschalten und an den Clients feste IP Adressen vergeben mit Gateway = IP Adresse des Routers.

Der Router hat jetzt die Adresse 192.168.1.50. Der Server hat die Adresse fürs netzwerk 192.168.16.2.

 

 

Und als DNS gebe ich dann auf den Clients die IP-Adresse des Servers ein, richtig?

 

 

Werde ich so versuchen, Vielen Dank

 

Gruss

Angi

Share this post


Link to post
Ich werde beim Zyxel das DHCP ausschalten und an den Clients feste IP Adressen vergeben mit Gateway = IP Adresse des Routers.

Der Router hat jetzt die Adresse 192.168.1.50. Der Server hat die Adresse fürs netzwerk 192.168.16.2.

Falls ich das richtig interpretiere, handelt es sich doch um zwei Netzwerke. Ist das richtig? Der Server hat ja auch zwei Netzwerkinterfaces.

 

Eines ist das Tranfernetz zum Internet. Es besteht aus einem Interface des servers und dem LAN-Interface des Routers. Ist das so richtig? Der Router kann eine IP an das Interface des Servers vergeben. Es sollte eigentlich kein Problem sein. Wäre das Interface direkt mit dem Internet verbunden, könnte da auch eine dynamische Adresse sein.

Nun, in diesem Fall hier kann man darauf verzichten und für das Tranfernetz die statische Adressierung wählen.

 

Und als DNS gebe ich dann auf den Clients die IP-Adresse des Servers ein, richtig?
Dann gibt es da das LAN. Es besteht im Wesentlichen aus dem Server und den Clients. An den Clients wird als DNS-Adresse der Server angegeben, auf dem muss der DNS-Server aber auch funktionsfähig konfiguriert sein.

Share this post


Link to post

Dein wedentliches Problem ist laut Überschrift aber der Verbindungsverlust der Clients zum Server. Oder?

 

Ist es gesichert, der Verbindungsverlust wird nicht von einer Hardware verursacht? Ist die Hardware des Servers in Ordnung? Wie sieht es mit der Vernetzung aus, Kabel, Switches?

Share this post


Link to post

Hallo Lefg

 

Genau so ist es. 2 Netzwerkkarten im Server. 1x Internet 1x Netzwerk mit 5 Clients.

Ich war Heute morgen wieder vor Ort und seit Montag trat dieses Problem nicht mehr auf.

Nichts desto Trotz möchte ich es aber nicht dabei belassen. Denn es könnte ja plötzlich wieder die Verbindungen unterbrechen und etwas scheint ja doch nicht ganz korrekt von mir Konfiguriert worden zu sein.

 

Gruss

Angi

Share this post


Link to post
Ich habe kein DHCP Bereich eingerichtet.
Es ist nicht die Frage was du eingerichtet hast, sondern ob die Funktion eines DHCP vorhanden ist oder nicht.

 

Woher erhalten die Clients denn ihre IP, statisch konfiguriert oder dynamisch vom Server?

Share this post


Link to post
Ich war Heute morgen wieder vor Ort und seit Montag trat dieses Problem nicht mehr auf.
Hallo Angi,

 

wahrscheinlich handelt es sich um etwas nicht von dir eingerichtetes und steht bei einem Kunden?

 

Ich habe leider keinen SBS installiert zur verfügung, auch keine deutsche Installatiossoftware.

 

Leider kannich da ja nicht reinschauen und sehen, ob es da DHCP und DNS gibt. DNS muss wohl schon sein für das AD.

 

Haben sich die Clients eingetragen in den Zonen des DNS? Funktioniert die Namensauflösung? Stimmt die zeit von server und Clients überein? Funktioniert die Anmeldung der User schnell oder nicht? Brauch das Laden von Servergespeicherten Benutzerprofilen lange Zeit?

Share this post


Link to post

Richtig, Mein einziges Problem war bzw. ist, Verbindungsverlust zwischen Clients und Server.

Server Hardware sowie Switch, Kabel, Netzwerkkarte habe ich bereits getestet beziehungsweise ausgetauscht. Hatte zum Zeitpunkt als es passierte auch keine Verbindungsfehlermeldung am Server, ( bekanntes rotes X im Autostart.)

Deshalb war meine Vermutung dass ich am Zyxel-Router etwas an der Konfiguration

ändern muss, den vorher wurde beim Peer to Peer nur 1 Netzwerkkarte benutzt.

 

Denke ich werde es mal wie Jian es empfohlen hat, den DHCP am Zyxel ausschalten.

 

Melde mich dann wieder

Danke und Gruss

Angi

Share this post


Link to post

Ich verstehe das nicht mit dem Zyxel. Ist der mit dem einen Interface des Servers denn nicht in einem eigenständigen physikalischen Netz? (Transfernetz)

 

Der Verbindungsabriss betrifft doch das LAN, die Verbindung zwischen dem zweiten Interface des Servesr und den Clients.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...