Jump to content

2TS im einem Subnet, ist das ein Problem?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Guten Tag

 

Ich wollte eine Idee umsetzen

 

1 ADSL Router ZyXel 650H-33 (IT-5) IP 3.3.3.225 SN 255.255.255.248

 

2. Server1 DC mit TS IP 3.3.3.228 SN 255.255.255.248 läuft

 

3. Intranet ab NAT Router IP 3.3.3.227 SN 255.255.255.248 läuft

 

4. Server2 DC mit TS IP 3.3.3.226 SN 255.255.255.248 läuft

 

Läuft heisst, die RDP Clients kommen auf den TS

 

aber:

 

Läuft nur, wenn Server2 nachträglich gestartet wird

Wird der Server1 neu gestartet, kommen die Clients nicht mehr auf Server1 darauf

 

Sieht so aus, als würde der Router die Antwort zur falschen Adressen senden.

PAT habe ich versucht, gleicher Effekt.

 

Oder liege ich Grundsätzlich falsch?

 

Ist etwas schwieirg zum Testen, da Server 1 produktiv ist.

 

Danke, Bruggma

Link to comment

Der Tipp mit Tracert war gut, hatte die Firewall für 226 verbockt.

 

Bist du sicher, daß es sich um ein Routingproblem handelt?

Ich würde tippen 1 ist Licenseserver und 2 findet ihn nicht mehr o.ä.

 

Sieht ganz so aus, bei der Anmeldung in der TS Session von S2, zeigt er die Domäne von S1.

Ich liebe diese Firma, muss da wohl noch mehr Zeit investieren ,-{

 

Danke, Peter

Link to comment

Hallo,

Angeblich mutiert der SBS zum PDC und migriert den Server1.

 

Der SBS ist zwingend der DC mit allen Rollen !

Der SBS kann nicht als 2ter DC installiert werden oder Trust zu anderen Domänen haben.

Desweiteren kann auf einen SBS2003 kein TS betrieben werden, da er nur max 3 Verbindungen für die Administration zulässt (hier die Console mitgezählt ).

Link to comment
  • 4 weeks later...

Nachtrag:

Nachdem ich einen W2K3 SE R2 installiert hatte, bestand das Problem weiterhin.

Nach langer Suche habe ich es gefunden, das Problem ist die gemeinsame Nutzung

des Default Gateways. IP 3.3.3.225.

 

Der Server1 merkt offensichtlich, dass der DGW vom Server2 benutzt wird, und macht zu.

Versuche dies über die Reservierungen zu steuern, sind alle gescheitert.

 

Lösung:

Adressbereiche mittels VPN vom Vigor2600 getrennt

 

Server1 hat DGW 3.3.3.225, Basis Firewall deaktiviert. Firewall auf Vigor aktiviert

nur 3389 wird auf 3.3.3.228 weitergeleitet

 

Server2 hat DGW 192.168.X.X Basis Firewall deaktiviert. Firewall auf Vigor aktiviert

nur 3389 wird auf 3.3.3.226 weitergeleitet

 

Anmerkung:

Server1 ist Kundenserver, braucht WEB Zugriff, muss völlig autonom funktionieren

Server2 ist Intranet Datenserver und soll vereinzelt als Demo TS dienen

 

Frage:

Wie kann eine IP 3.3.3.225 von W2K3 als besetzt markiert werden?

UPN ist inaktiv, keine Reservierungen, kein DHCP, nichts, ich kann mir das nicht erklären?

 

Peter

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...