Jump to content
Sign in to follow this  
Kaimane

Band oder Festplatte? Das ist hier die Frage ...

Recommended Posts

Hallo!

 

Da unser Speicherplatz (12GB / 24GB) auf dem Bändern langsam knapp wird, sind wir in der Überlegung, Festplatten - anstatt Bänder - zur Datensicherung einzusetzen. Da ich mich mit der Software und dem Sicherungskonzept was Festplatten anbetrifft nicht auskenne, ist meine Frage: Was sind die Vor- und Nachteile einer Festplattensicherung? Wie sieht ein solches Sicherungsverfahren aus (wie viel Festplatten braucht man, wie bzw. in welchen Abständen werden sie gewechselt, ...)?

 

Wäre klasse, wenn ihr mir ein paar Infos an die "Hand" geben würdet!

 

Vielen Dank vorab!

Kaimane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Dein Sicherungskonzept hängt stark davon ab, wie lange Du die Daten vorhalten willst.

 

Nur auf Festplatten sichern, hmm da gibt einige Probleme.

 

a. Aus Sicherheitsgründen sollte man die HDD-Sicherung auch auf einem Raid1 ablegen. Das bedeutet aber wiederum, dass Du midestens zwei HDDs auslagern musst. Aus dem Raid einfach ein HDD ziehen und gegen eine neue Platte tauschen, könnte bei eine Restrore von der abgezogenen Platte problematisch. Wenn man das nicht will (2 HDDs auslagern), dann kann man den Inhalt der HDD-Sicherung (Sind ja nur bkf-Files) auf eine dritte Platte spielen, die dann problemlos weggeschlossen werden kann.

 

b. Größe. Wieviel Daten sicherst Du denn täglich ? Das ist auch ein Faktor um etwas über die Anzahl der Platten zu sagen.

 

c. Als Backupprogramm bietet sich Backup Exec an.

 

d. Ich persönlich würde auf LTO umstellen - Bandlaufwerk kostet ca. 1600 € und kann nativ bis zu 200 GB aufnehmen. Damit bist Du wesentlich flexibler als mit einer HDD-Sicherung.

 

e. Noch Fragen. Ich stehe gerne zur verfügung.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also am Tag fallen - ich sag mal im Schnitt - ein GB an. Das sind allerdings keine neuen Daten, sondern einfach nur Dateien, die geändert wurden und somit unter der Woche als Änderungsbackup weggeschrieben werden. Problematisch wird es am WE und am Ende des Monats. Da mitlerweile ca. 14 GB gesichert werden müssen brauchen wir dringend ein neues Bandlaufwerk oder Festplatten.

 

Kaimane

 

P.S. Er will einfach nicht so viel Geld ausgeben :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

ich würde dir dringend raten, bleib beim Band.

Die Plattensicherung ist meistens im selben Raum / Rack wie die Server der Firma.

Platten kann man schlecht mit nach Hause nehmen ( bitte jetzt nicht mit USB anfangen) für den

Fall, das mal was im Serverraum passiert.

Desweiteren gibt es Streamer für jede Größe und Geldbeutel, heißt du mußt nicht unbedingt

den Preis von Data als Grundlage nehmen.

Ein 20/40 GB oder 36 /72 GB Streamer dürften in deinem Fall bestimmt ausreichen und sind wesentlich günstiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Kaimane,

 

das hängt stark davon ab, wie lange ihr Sicherungen archiviert.

 

Wenn alte Daten sowieso immer wieder durch die neuen überschrieben werden, dann würde ich die Festplattenlösung der Bandlösung, aus Kostengründen, vorziehen.

 

Müssen alte Daten jedoch länger vorgehalten werden, dann würde ich aus Gründen der Archivierung, die Bandlösung vorziehen.

 

Eventuell, die demnächst erscheinende Blueray-Disk-Technik zum Archivieren, aber die Medien werden nach Markteinführung auch noch sehr teuer sein und deshalb ist kurzfristig doch wieder die Bandlösung relevant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mein Sicherungskonzept für's Band wäre:

  • 4 Bänder - Tagesband
  • 5 Bänder - Wochenband
  • 12 Bänder - Monatsband

 

So bewahren wir die Daten lange - gut ein Jahr - auf. Nur wie könnte man sowas mit Festplatten realisieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie schon weiter oben erwähnt ...ein RAID-Array oder wenn nicht, dann eine Sicherung der Sicherung!

 

Tages-Array

Wochen-Array

Monats-Array

 

Womit min. 6 Festplatten mit unterschiedlichen (ja nach Datenaufkommen) Kapazitäten verwendet werden.

 

Kommt dann aber auch wieder auf die Backup-Strategie an ...Vollbackup (wöchentlich?) ....täglich inkrementell ...monatlich Vollbackup?!

 

Wie hast du dir das gedacht bzw. wie handhabt ihr das bisher?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnte man auch auf einen Array darstellen, in verschieden Backup to Disk Ordner. Die HDDs müüsten nur eine entsprechnde Größe haben.

 

Das Problem bei dieser Art der Sicherung sind halt die Anzahl der Festplatten die für den Tresor bestimmt sein würden. Das macht die Sache dann nämlich schon wieder teurer als erwartet.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Momentan machen wir das so, dass wir 21 Bänder haben, wie schon weiter oben beschrieben. bei den Tagesbändern werden nur Änderungssicherungen gefahren; also die Dateien die seit gestern verändert oder neu angelegt wurden, ... Die Wochen- sowie Monatsbänder bekommen eine Vollsicherung verpasst. Dies ist aber gerade der Knackpunkt; es passt nicht mehr, weil das Band zu "klein" ist.

 

Kann man sowas auch mit Wechselfestplatten machen? Gibt es durch die Festplatten Vorteile oder entstehen eher Nachteile?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was machst Du denn wenn Dir eine Wechselfestplatte über den Jordan geht ?

 

Futsch sind die Daten. Deshalb: Sicherung in ein Raid und dann Kopiesicherung auf eine andere HDD.

 

Aber wie gesagt, ich würde bei Bändern bleiben.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ist das einzig Sinnvolle, wenn man schon mit Festplatten arbeitet, immer gleich zwei Festplatten im Raid1 sichern lassen? Das man quasi zwei Mal den gleichen Sicherungsstand hat?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun das Raid1 enthält Deine "aktiven" Sicherungen. Die andere HDD ist dann dafür gedacht die Sicherungen auszulagern und wegzuschließen. Sollte kein Raid sein.

 

Gruß Data

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay, hab verstanden. Aber trotzdem ist es in unserem Fall sinnvoller Bänder zu benutzen. Nur der Grund, die Argumente fehlen mir noch. Warum sind die Bänder in diesem Falle besser / ratsamer?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...