Jump to content
Sign in to follow this  
mr.netman

RIS (remote install..)mit Windows 2000 Server (integriertes Standard-Tool)

Recommended Posts

:shock: Hallo erst mal,

 

ich habe folgende Frage:

Kennt jemand einen guten Link, wo ich die Optionen für die Datei unattend.txt umfangreich beschrieben, finden kann?

 

Ich habe, wir vor langer Zeit bei meinem MCSE-Kurs gelernt, einen RIS-Server (mit AD, DNS, DHCP usw...) installiert.

Die Standardinstallation mit der CD sowie mit einem Image funktioniert auch.

:confused:

Aber folgendes Problem: Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass es damals hieß, dass bei RIS grundsätzlich die gesamte Festplatte als eine Partition festgelegt wird.

Das ist aber b***d, und ich möchte die Festplatte selbst definiert partitionieren!

:shock:

Kennt jemand den Trick, wie und wo ich die Konfiguration bei RIS für eine individuelle Partitionierung vornehmen kann?

 

Danke für Eure Hilfe.

 

Beste Grüße

mr.netman :suspect:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du kannst in der \\servername\ris\setup\sprachversion\Images\imagemame\i386\templates die ristndrd.sif mit dem Editor anpassen unter [remote Install] den Wert Use Whole Disk auf No setzen, und dann damit vom riprep image eine Partition gleicher Größe wie dieses hochgespielte image erstellen, vorher dieses image eben entsprechend anpassen 8GB oder so, danach mit Datenträgerverwaltung den Rest der Platte nach Belieben parttionieren, ander Möglichkeit kenn ich nicht, heißt natürlich nicht das es da nichts gibt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Schalter "use whole disk" ist bei RIS eigentlich wertlos. Was man machen kann, ist den Schalter "repartition" auf "no" zu setzen und damit verhindern, daß RIS die Platte platt macht und eine einzige Partition draus macht, aber dann muss die Platte VOR der RIS-Installation mit fdisk partioniert und mit FAT oder FAT32 formatiert werden (manuell).

Lässt man RIS mit repartition=yes die Platte niedermachen und neu partitionieren, nimmt sich RIS immer die ganze Platte als eine einzige Partition. Mit der Antwortdatei/RIS gibt es keine Möglichkeit, dies anders zu machen. Also: entweder alles, oder vorher manuell ran.

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, ganz wertlos ist der Wert use whole disk eben doch nicht weil Du eben wie oben beschrieben eine 4GB oder 8GB oder wie auch immer grosse Betriebssystempartition vom riprepimage erstellen kannst und danach den rest partionieren kannst wie Du willst, dann kannst Du natürlich C ordentlich mit NTFS partitionieren

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um von Hand vorab zu partitionieren, reicht es völlig aus, den Schalter repartition=no zu setzen. Den use whole disk könntest du dabei rauslöschen, und RIS würde das nicht mal merken/interessieren. Und wenn repartition=yes gesetzt ist, dann nimmt RIS sowieso die ganze Platte, auch wenn use whole disk=0 gesetzt wäre. Also auch hier ist der zweite Schalter nutzlos. Deshalb meinte ich, dieser use whole disk Schalter, den Microsoft vorsieht, ist völlig wirkungslos, egal, wie man's anstellt. War vielleicht mal ursprünglich anders gedacht von MS, aber dann später verworfen worden. Der Schalter blieb aber drin.

 

Auch der Einsatz von Riprep.exe hat für die Plattengröße bzw. Partionierung keine Bedeutung, da riprep nur die Systempartition scannt. Im Gegensatz zu Tools wie Ghost oder DriveImage zieht aber Riprep die Platte nicht sektomäßig ab, sondern nimmt nur die Differenzdateien und ~Regkeys zu einer RIS-Grundinstallation auf den RIS-Server. Einzige Anfoderung an Riprep daher: der Rechner musste vorher mit RIS grundinstalliert werden, und die Systempartition auf dem Zielcomputer muss mindesetens so groß sein, wie die des Quellrechners beim Ausführen von Riprep.

-> BSP: Quellrechner beim riprep C: 1,8 GB; Zielrechner C: 4 GB. Dann ist C nach der RIS-Installation mit dem Abbild 4 GB groß, egal wie groß die Partition auf dem ursprünglichen Rechner war.

 

mr.netman: du wolltest wissen, wo man über die Schalter in einer Antwortdatei was findet. Auf der CD gibt es im Ordner Support\Tools\ eine Datei deploy.cab. Darin findest Du eine unattend.doc. Da steht alles drin

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn repartion=yes und usewholedisk=no und der Quellrechner Systemparttion=2GB davon ein riprep Image, Zielrechner Festplatte 40GB, riprepimage aufspielen dann Systempartition =2GB auf dem Zielrechner, der Rest kann partioniert werden, vor 3 Wochen selber so durchgeführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, erst mal vielen Dank für eure Tipps!

 

Ich werde selbstverständlich beides ausprobieren :)

und das Ergebnis hier posten!

 

Hilft mir auf jeden Fall erst mal 100% weiter! SUPER!

 

Beste Grüße

Yours mr.netman

 

thx, thx, thx...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo BerndR,

 

also ich habe das soeben mal ausprobiert:

 

habe riprep Abbild von einer 4GB Platte gemacht! In dieser riprep.sif habe ich dann Repartition=yes und Use whole Disk = No!

Dann habe ich dieses Image auf eine 30GB Platte installiert!

Und: es wird die ganze Platte genommen!

hab ich was falsch gemacht?

 

 

Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommando zurück...

 

es geht doch, ich hatte mich daran täuschen lassen, dass er beim installieren angezeigt hat, dass die 30GB formatiert werden!

Jetzt habe ich mal in der Datenträgerverwaltung nachgeschaut und es sind tatsächlich 2 Partitionen da! Klasse!

 

Danke trotzdem

Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du meinstet UseWholeDisk?

Es geht nämlich mit repartition = yes, wie du auch selber hast nachlesen können. Oder hattest du Natascha's Beitrag nicht gelesen :confused: :rolleyes:

 

grizzly999

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ grizzly999

 

du musst das nicht mit fdisk machen! such mal nach dem tool "delpart.exe"! einfach auf eine bootfähige dos-diskkette kopieren! mit dem tool kannst du wunderbar die partitionen löschen! neue partitionen kannst du damit zwar nicht erstellen, aber mann kann der riprep.sif ja sagen, wie die platte später aussehen soll!

 

mfg

 

Dragon

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...