Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Akai

Gehaltsvorstellung MCSE ?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

mal eine andere Frage: Wie wird bei Euch die Rufbereitschaft vergütet, aber auch geregelt? 

 

Vielen Dank.

 

Viele Grüße

 

Rolf

Ich arbeite in einem kleinen Unternehmen (50Ma) und betreue noch 3 kleinere Firmen die dazugehöen.

Vertraglich bin ich nicht verpflichtet, allerdings kam es schon vor, dass ich im Urlaub einige Stunden gearbeitet hatte (aus dem Ausland heraus einen Serverausfall unterstützt oder auch mal vor Ort gekommen bei Ausfällen).

Bei größeren Systemausfällen gehört das für mich dazu, das liegt aber erheblich daran, dass ich meine AG - besonders GF- sehr gut leiden kann und auch sonst kaum Überstunden anfallen (Bereitschaft ist aber da). Ohne weiteres werden mir Handyrechnungen, Fahrtkosten erstattet.

 

 

PS: Bei einem neuen AG würde ich das nur vertraglich machen, da gehört eine Sondervergütung zum regulären Gehalt und auch Überstunden müssen fest definiert sein. Nicht jeder AG ist so ein Glücksgriff wie mein jetziger.

 

VG Admin

bearbeitet von PowerShellAdmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Belloci
Ist das ein Tarifvertrag? Du erwähnst die Branche Industrie? Welche Branche genau? Werden Überstunden vergütet, oder auf einem Zeitkonto angesammelt?

Kenne jetzt den Gehaltsspiegel für NRW nicht, aber Du solltest schon in der Richtung wie von NeMiX sein. Wer betreut hauptsächlich die Server und die VM-Umgebung?
Denke lefg hat Recht, das AD wird nicht als besondere Stärke gefragt sein, bei 500 User und wahrscheinlich einer Domäne.

Dein Problem sehe ich in der Struktur und der damit verbundenen Aufgabe, Dich um 1st Level Dinge zu kümmern. Damit hängst Du mit einem Bein im Helpdesk/Support.

Was auch das Gehalt gegenüber einer ausschließlichen Server / Systembetreuung drückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halla Maraun,

 

 

Ist das ein Tarifvertrag?

Nein, AT (Außertariflich)

 

 

Werden Überstunden vergütet, oder auf einem Zeitkonto angesammelt?

Zweites

 

Wer betreut hauptsächlich die Server und die VM-Umgebung?

Insgesamt 2 Leute - Schwerpunkt liegt da aber bei mir.

 

 

enke lefg hat Recht, das AD wird nicht als besondere Stärke gefragt sein, bei 500 User und wahrscheinlich einer Domäne.

Ja, eine Domäne... Naja, dann lass mich die Stärke auch als Schwerpunkt definieren. Wenn es eine Anforderung ans AD gibt bin ich der Ansprechpartner (Beispiel: Massenänderungen oder Massenanlage der Benutzer usw..)

 

 

Dein Problem sehe ich in der Struktur und der damit verbundenen Aufgabe, Dich um 1st Level Dinge zu kümmern. Damit hängst Du mit einem Bein im Helpdesk/Support.

Sagen wir mit einem halben Bein - jedoch ist das nicht die primäre Aufgabe. Da wir keinen gesonderten 1st Level Support haben muss dieser Bereich mit abgedeckt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

ich bin seit 3 Jahren fest im Beruf und habe zuvor eine Ausbildung zum Fachinformatiker f. Systemintegration mit Auszeichnung bestanden. 
Nachdem ich noch 1 Jahr bei meinem Ausbilder als Junior IT-Consultant gearbeitet habe war der Wechsel in Aussicht. 

Im Januar bin ich ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber nun 2 Jahre beschäftigt. 

Aufbau der Firma: 

3 Bereiche: Klassiche Entwicklung, SharePoint-Entwicklung, IT-Beratung & Support (IT-Infrastruktur) 
7 feste Mitarbeiter 
4 Azubis 
2 Führungskräfte 

Tätigkeiten: 

- "Leitung" des Bereichs IT-Infrastruktur - eingeschr Personalverantwortung da Azubi (Kein anderer in der Firma kann den Azubi ausbilden in dem Bereich) 
- Beratung in\extern 
- Account Management \ Ansprechpartner f. Kunden extern 
- Account Management \ Ansprechpartner f. Mitarbeiter intern 
- Projekt-Management in und extern# 
- Vertrieb und Neukundenakquise 
- Vertrieb bei Bestandskunden 
- Ausbilder (Fachinformatiker f. Systemintegration) OHNE Ausbildungsschein 
- Datenschutzbeauftragter 
- Interner Systemadministrator f. Microsoft-Produkt (Betreuung von Windows Server 2003 - 2012 R2 Servern, SharePoint, System Center, Exchange - Dazugehörige Firewall und Netzwerkarbeiten mit Cisco Geräten) 
- Externer Systemadministrator(Supporter 1st-3nd Level) + Berater 
- Lizenzspezialist für Microsoft Produkte 
- Zertifizierter Spezialist für Microsoft Cloud-Services (Office 365, Azure, Intune etc.) 

Laut Vertrag 40 Stunden - 20 Überstunden sind monatlich mit dem Gehalt abgegolten. 
Wochenend, Nacht und Feiertagsarbeiten sowie Reisen sind "normal". 
Tatsächliche monatliche Arbeitszeit liegt zwischen 200 und 210 Stunden. 

Zielbonussystem \ Variables Gehalt - 10% des Jahresgehalts werden über 5 zu definierende Ziele monatlich einbehalten und am Ende des Jahres, je nach Erreichungsquote prozentual ausgezahlt . Hinzukommt bei eventueller Erreichung der Unternehmensziele ein prozentualer Zuschuss zwischen 5 und 25% on top. 

Heisst: 2.600 brutto davon 10% * 12 = Bonus wenn 100% erreicht.

Ziele sind sowas wie: 40% der Stunden müssen "Billable" also an den Kunden abrechenbar sein. In den letzten beiden Jahren habe ich das trotz aller anderen Aufgaben auf 40-45% geschafft.... .


Freiheiten: 
- Arbeitszeiten sind flexibel - es gibt Kernarbeitszeiten 
- Kurzfristig freinehmen ist meistens möglich 
- Ideen werden gerne gehört und bei großer Zustimmung von allen beteiligten umgesetzt 
- Fortbildung wird immer bezahlt wenn ein Sinn hinter unternehmerischem Fortschritt besteht (keine "Lust-Zertifikate"smilie3.gif 


Ich gehe mit 2.600€ brutto monatlich nachhause. Hinzukommen nochmal 100€ die Netto obendrauf kommen (Zuschüsse Internet, Zeitschriften, Erholungsgeld - Das ist irgendein Steuerberateroptimierungstrick). 


Eingekauft vor 2 Jahren wurde ich für 2.100€ brutto - Anfang 2012 waren es dann 2.400 und Anfang 2013 dann 2.600. 

... Was wäre hier eine realistische Gehaltsforderung im Dezember?

 

P.S. : Zum Thema Support\Betreuung. Die Anforderungen gehen hier von einem Malereibetrieb mit 5 Benutzern bis hin zu einem mit bis zu 50.000 in verschiedenen Teilen der Welt (Aktuelles Projekt; Refreshment der IT, Lizenzoptimierung, Prozessoptimierung, Beratung hinsichtlich der Investitionsplanung über die nächsten 3 Jahre unter Berücksichtigung eventueller Leasingverträge und dem Aufbau einer eigenen IT-Mannschaft (Teilnahme an dem Vorentscheid für  Kandidaten))

bearbeitet von webbrowser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Newbie,

 

naja, du machst scheinbar 5 Jobs auf einmal. Jetzt würde ich etwas provokativ behaupten, dass du allein aus zeitlichen Gründen keinen richtig machen kannst.. Wo liegen den prozentual deine Schwerpunkte Consulting/Sales/Technik und wo deine Stärken?

Nur von den Tätigkeiten her und deiner Angabe 40h incl. 20h Überstunden, könnte man nach drei Jahren Berufserfahrung brutto locker um 50% drauflegen. Ich würde an deiner Stelle, um die Qualtität des Jobs und deine Qualität zu maximieren, einen Schwerpunkt vertiefen, und die anderen Bereiche abgeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi webbrowser,

 

Aufgabengebiete in der IT sind ne tolle Sache. Da kann mal eben einer so ziemlich alles machen, wie Du eben.
Nichts gegen Dich, aber die IT bietet hier auch die Möglichkeit, enorm viel in das tägliche Doing mit aufzunehmen.

Hast Du jetzt Führungsaufgaben, ja oder nein? Den Azubi sehe ich nicht als Führungsaufgabe. Was machen eigentlich die anderen 6 festen Mitarbeiter?
 

Die Probleme bei Dir sehe ich einerseits im kleinen Betrieb, dem niedrigen Einstiegsgehalt und auch in der langen Arbeitszeit / der hohen Mehrarbeitsbelastung.

Die 2600 Euro kriegst Du ja nicht wie normal für 160 Stunden, sondern wie Du schreibst für 210. Da hast Du dann locker mal eine Woche umsonst gearbeitet.

Eine realistisches Gehalt + Auto + Bonus liegt weit über dem, was Du gerade bekommst.

Ein realistisches Gehalt in Deiner jetztigen Situation liegt meiner Meinung nach bei 3000 Euro.

Wie die Vergangenheit zeigt, hast Du ja in kurzer Zeit schon mehrere Gehaltssprünge gemacht. Somit sollte die verhandlungsbasis und auch die Bereitschaft,

weiter in Dich zu investieren da sein. jedoch machen das inhabergeführte Beratungen natürlich nicht ewig mit, da es aus der Gewinnkasse gezahlt wird.
 

bearbeitet von Maraun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Einschätzung 3000 pro Monat Brutto teile ich - Ich denke ich werde trotzdem mit 3200€ reingehen.. einfach nur um mal die Mars***richtung klarzumachen. Vielleicht habe ich ja Glück? Immerhin habe ich auf der anderen Seite auf den generierten Umsatz auf meiner Seite

 

Mitarbeiter, die Ihrem Chef die "Mars***richtung" klarmachen wollenkönnen sich i.d.r. eine neue Stelle suchen und bekommen keine Gehaltserhöhung.

 

VG Java

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

210h sind übrigens eine Verletzung des Arbeitszeitgesetz. Paragraph 3 ArbZG ordnet an, dass die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer grundsätzlich 8 Stunden nicht überschreiten darf (maximale Höchstdauer). Nach § 3 Satz 2 ArbZG ist in Ausnahmefällen eine Ausdehnung auf werktäglich 10 Stunden jederzeit zulässig. Voraussetzung ist aber, dass innerhalb eines sog. Ausgleichszeitraumes von sechs Monaten oder 24 Wochen ein Durchschnitt von acht Stunden werktäglich erreicht wird.

Passiert etwas ernsthaftes auf dem Nachhauseweg, hast Du möglicherweise keinen Versicherungsschutz, da die Berufsgenossenschaft das nachprüft und herauskommt, dass Du eigentlich dort gar nicht hättest sein dürfen. Das ganze kann richtig teuer werden für die Firma. Auch im Falle einer Prüfung. Bei uns ist mal ein Kollege auf der Autobahn unter einen Laster gefahren und war sofort tot. Deswegen dürfen bei uns zum Beispiel alle Kollegen, die auf der CeBIT mit dem Auto anreisen, erst am Folgetag abreisen.

 

Ich weiß. Wenn man jung ist, ist es cool, Stunden abzureißen und "was zu leisten". Man sollte hier aber immer auch den Kopf eingeschaltet lassen.

 

Have fun!
Daniel

bearbeitet von Daniel -MSFT-
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eingekauft vor 2 Jahren wurde ich für 2.100€ brutto - Anfang 2012 waren es dann 2.400 und Anfang 2013 dann 2.600. 

... Was wäre hier eine realistische Gehaltsforderung im Dezember?

 

Warum wechselst Du nicht einfach den AG? In der jetzigen Super-Arbeitsmarktsituation sollte da locker ein grösserer Sprung drin sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×