Jump to content
Sign in to follow this  
wolly

exchange Unzustellbarkeitsberichte - ich verzweifele

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

hier mein problem:

 

ständig bekommen meine user unzustellbarkeitsberichte wie diesen hier:

 

 

Folgende Empfänger konnten nicht erreicht werden:

 

Wolf, Michael am 01.09.2004 09:46

Ein Konfigurationsfehler im E-Mail-System hat bewirkt, dass sich die Nachricht entweder in einer Schleife zwischen zwei Servern befindet, oder sie wird zwischen zwei Empfängern unablässig weitergeleitet. Wenden Sie sich an den Administrator.

 

vom exchangeserver.

 

 

Zusammenfassend: jemand von extern sendet an mich eine mail. Statt der mail kommt eine Unzustellbarkeitsmeldung an. Wenn ich die aufmache und "erneut senden sage", sehe ich die mail, die eigentlich an mich gehen sollte.

 

Zu den Vorraussetzungen:

Exchange 2000, Office XP. Unzustellbarkeitsberichte erlaubt.

Alle mails von "draußen" gehen zusätzlich an die Zentrale (als Weitetleitung). Die mails kommen rein über ken-isdn und werden an der exchange-server weitergegeben.

 

Seltsamerweise kann ich den bug nicht nachvollziehen. Also wenn ich ne mail von draußen (web.de) reinsende, kommt die ganz problemlos an.

 

HILFE !!!!!!

Share this post


Link to post

Hi,

 

deine Aussagen

Zusammenfassend: jemand von extern sendet an mich eine mail. Statt der mail kommt eine Unzustellbarkeitsmeldung an. Wenn ich die aufmache und "erneut senden sage", sehe ich die mail, die eigentlich an mich gehen sollte.

und

Seltsamerweise kann ich den bug nicht nachvollziehen. Also wenn ich ne mail von draußen (web.de) reinsende, kommt die ganz problemlos an.

 

beissen sich irgendwie, findest du nicht ?

 

Also noch mal ganz systematisch - hat das schon mal funktioniert ?

Wenn ja, was wurde geändert ?

In was für ner Warteschlange schlagen die Mails auf ?

Wann passiert der Fehler genau ?

Share this post


Link to post

Ok. Es ist wohl so, dass manche mails problemlos in die mailboxen gehen und keine Probleme machen. Andere mails funktionieren einwandfrei. Ich bin noch in ner Testphase um mal eine Regelmäßigkeit festzustellen.

 

Folgender Ablauf der mails:

 

mails gehen an Datev, dort holen wir sie per ken-isdn ab und leiten direkt an exchange weiter. exchange verteilt in die mailboxen.

 

Ich habe zB gestern mails von 2 unterschiedlichen Absendern bekommen. Einmal gingen die problemlos durch. Beim anderen bekam ich eine Unzustellbarkeitsmedlung. Beide waren mit Anhang und waren nur an mich gesendet.

 

Das hört sich alles verwirrt an, aber so geht es mir langsam auch. Ich kann keinerlei Regelmäßigkeiten feststellen, mit denen das geschieht und vor allem weiss ich nicht, warum ich die Unzustellbarkeitsmail kriege, wenn die mail an mich selbst gerichtet war.

Share this post


Link to post
Original geschrieben von wolly

Es ist wohl so, dass manche mails problemlos in die mailboxen gehen und keine Probleme machen. Andere mails funktionieren einwandfrei.

 

???

Share this post


Link to post

die Unzustellbarkeitsmail kriegst wahrscheinlich du, weil du deine Mailadresse dort eingetragen hast ?!?!

 

Und kannst du wenigstens ne Regelmäßigkeit feststellen, in welcher Warteschlange deine Mails verstauben ?

Share this post


Link to post

Das ist es ja gerade: Jeder User kriegt die mail.

 

Also wenn User xy bei uns eine mail von Extern bekommt und bei dieser mail das gleiche Phänomen auftritt, bekommt user xy auch die Unzustellbarkeits-mail.

 

Wir gehen über einen connector an den smtp der datev. Kann es sein, dass der exchangeserver eine Zustellmeldung raussenden will, dies aber irgendwie fehlschlägt?

 

Denn mich wundert, dass der Empfänger die Meldung bekommt, dass die mail nicht zugestellt werden konnte. Und vor allem, dass ich sagen kann "Erneut senden", wo ich doch der Empfänger war.

Share this post


Link to post

jetzt verrat mir doch einfach mal, in welcher Warteschlange die Mails hängen bleiben, dann wirds eventuell etwas klarer

Share this post


Link to post

die warteschlangen sind alle leer. - alle mit grünem pfeil versehen und bei anzeige der anchrichten, sagt er mir, dass keine entsprechenden nachrichten vorhanden sind.

Share this post


Link to post

Hi wolly.

 

Original geschrieben von wolly

Folgende Empfänger konnten nicht erreicht werden:

 

Wolf, Michael am 01.09.2004 09:46

Ein Konfigurationsfehler im E-Mail-System hat bewirkt, dass sich die Nachricht entweder in einer Schleife zwischen zwei Servern befindet, oder sie wird zwischen zwei Empfängern unablässig weitergeleitet. Wenden Sie sich an den Administrator.

 

Ist das wirklich die Fehlermeldung ?

 

Diese Meldungen (wenn sie vom Exchange stammen) haben normalerweise einen anderen Wortlaut, bzw. es wird auch eine Fehlernummer mitgegeben.

 

Bitte überprüfe das, und post uns wenn anders den genauen Wortlaut.

 

Ich habe da eher den Verdacht, dass die KEN Konfiguration nicht ganz ok ist, und die E-Mails daher wieder beim Provider landen, und somit natürlich eine Schleife entsteht.

 

LG Günther

Share this post


Link to post

Hallo Guenther,

 

Ja, das ist die originale Fehlermeldung. Kopiert aus der e-mail. Ich kopier heir aber nochmal eine weitere:

----------------------------

Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht.

 

Betreff: weitere Datenblätter

Gesendet am: 27.08.2004 14:34

 

Folgende Empfänger konnten nicht erreicht werden:

 

Wolf, Michael am 27.08.2004 14:47

Ein Konfigurationsfehler im E-Mail-System hat bewirkt, dass sich die Nachricht entweder in einer Schleife zwischen zwei Servern befindet, oder sie wird zwischen zwei Empfängern unablässig weitergeleitet. Wenden Sie sich an den Administrator.

-----------------------------

 

Die ursprüngliche e-mail mit dem Betreff: weitere Datenblätter - wurde an mich von einem externen Dienstleister geschickt.

 

Was gegen den Fehler des KEN spricht, ist sicherlich, dass ich die Fehlermeldung vom exchangeserver bekomme. Absender der Meldung ist also der Systemadministrator.

 

Den Fehlercode habe ich auch vermisst. Warum der nicht da ist, ist mir auch ein Rätsel.

 

Hatte schon überlegt, ob das mit einer Lesebestätigung zusammenhängt, aber auch das war kein Kriterium für Funktionieren oder nicht Funktionieren.

 

Wie ihr seht, hab ich ich mich schon ein wenig damit beschäftigt, bevor ich gepostet hab. aber das ergebnis ist das gleiche :-(

Share this post


Link to post

Wir hatten dieses Problem auch mal (Exchange 2003). Zeitweise und bei einigen Absendern. Bei uns lag es daran, dass wir einen im Exchange System-Manager einen internen DNS-Server eingetragen hatten. Von diesem versuchte er, Informationen zu erhalten, die es aber nicht gab. Nachdem wir den DNS-Server entfernt hatten, lief es wieder.

Viel Glück,

Frauke

 

P.S. Eigenschaften des virtuellen SMTP-Servers, Übermittlung, Erweitert, Externe DNS-Server konfigurieren.

Share this post


Link to post

Hi Frauke,

 

schade, hatte schon die Hoffnung, das könnte es sein. Aber leider nichts zu machen :-(

 

Da ist kein DNS-Server konfiguriert.

 

 

Aber vielleicht nochmal n Ansatz:

 

Da wir in Berlin Empfänger haben, die die gleiche Domain-Endung haben, lasse ich mails, deren Empfänger nicht ausgewertet werden können, an einen smtp host unseres providers weiterlaufen. Damit die hier intern nicht die Fehlerledung kriegen, dass der user in der domain nicht exisitiert.

 

Könnte es daran liegen?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...