Jump to content
Sign in to follow this  
randy

NT4 terminal srv bluescreen

Recommended Posts

hi leute.

 

bei einem kunden stürzt alle paar tage der nt4 sp6 /citrix

terminal srv ab. sporadisch alle 2-10 tage.

 

der örtliche "admin" hat nachdem ich automatisch rebooten deaktiviert habe jetzt endllich eine bluescreen meldung erhalten und abgeschrieben. nur finde ich irgendwie bei ms nicht wirklich passende infos dazu :confused:

hat vielleicht noch jemand von euch nen tip ?!

 

DANKE

 

 

*** STOP 0x0000000A

(0x00000028,0x00000002,0x00000000,0x80133D18)

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL ***Address 80133d18 has base at 80100000 ntoskrnl.exe

Share this post


Link to post

Habt ihr vorher irgendwelche Hardware getauscht?

 

Welche Änderungen sind an dem System vorgenommen worden, bevor der Fehler auftrat?

Share this post


Link to post

also bei dem server handelt es sich um einen

 

2x P4 Xeon 2,6 GHz

tyan Board

4 GB Speicher

.....

 

hardware wurde nicht getauscht.

der server läuft so seit ca 10-11 Monaten

sonst fehlerfrei...

 

es wurde auch am server software mässig

nix geändert. auch keine fehlerhaften einträge ins

event log....

 

langsam bin ich echt am verzweifeln... :(

 

habe vorher nochmal die know. base durchstöbert + google groups.... nix....

Share this post


Link to post

Hi Randy,

 

Original geschrieben von randy

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL ***Address 80133d18 has base at 80100000 ntoskrnl.exe

 

zu 95% liegt dass an den Speicherbausteinen, wenn der Speicher voll genutzt wird.. schwups und weg.

 

Tausch die mal aus.

 

Gruß

Mick

Share this post


Link to post
Original geschrieben von randy

...

*** STOP 0x0000000A

(0x00000028,0x00000002,0x00000000,0x80133D18)

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL ***Address 80133d18 has base at 80100000 ntoskrnl.exe

Hi Randy,

 

es gibt zum Thema Bluescreens verschiedene Infos im Internet.

Such mal nach dem folgenden Begriff "Bluescreen of Death".

Du solltest Informationen zur Bedeutung der Fehlercodes

erhalten.

 

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL steht für einen Interrupt-Fehler,

hier vertragen sich Treibereinstellungen oder Hardwarekomponenten

nicht miteinander.

Wurde neue Hardware installiert? Kam ein zusätzlicher Speicherriegel

in die Kiste, wurde ein neuer Treiber installiert?

Du mußt das Problem systematisch einkreisen. Die Aussage, daß nichts

verändert wurde, kennen wir ja alle ... sieh mal im Eventlog nach, was

Dir da über Veränderungen und das erste Auftreten des Problems

verraten wird!

 

Viel Erfolg beim Troubleshooting!

 

 

Gruß cdis :cool:

Share this post


Link to post

schitt.... schon wieder abgeraucht....

ich habe mittlerweile so ziemlich fast jeden

treiber getauscht...

 

eine zu hohe speicherauslastung wie oben noch als

tip gegeben kann ich auch so gut wie ausschließen,

da gestern um 22.30 uhr max noch 10-15 clients dran hingen,

als er wieder gestanden ist...

 

dreck...

 

es wurde kein neuer treiber installiert, bis auf vor 2 monaten

(noch bevor irgendwas nicht gegangen ist) ein hp lj4500 welcher

aber mit dem original nt4 term server druckertreiber vom lj4 installiert wurde...

sonst ist null gemacht worden...

 

was mir gerade noch aufgefallen ist...

gestern aber rein zufällig aufgetreten und auch so das erste mal... gestern ist er laut event log um 22:29:09 unerwartet

"heruntergefahren". laut eventlog -> sicherheit hat arcserve um 22:30:07 noch einen zugriff versucht um die db zu bereinigen...

aber so ist auch kein muster unter den crashes zu erkennen :(

Share this post


Link to post

Hallo @randy,

 

hast Du mal versucht, den Original-Treiber des Druckers zu

verwenden? Was passiert dann?

Wenn die Fehler vor der Installation des Druckers nicht

auftraten, so liegt die Vermutung nahe, daß der Drucker,

oder der Treiber etwas mit dem Fehlverhalten zu tun hat.

Ein Problem, mit welchem sich Dein Kunde auseinander setzen

muß ist die Tatsache, daß NT4 und somit auch der Terminalserver

auf Basis NT4 nicht mehr supported wird!

Falls sich das Problem also nicht eliminieren läßt und die

Fehlerquelle weieterhin nicht auszumachen ist, wäre evtl. über

eine Migration nach Windows 2003 zu überlegen!?

 

Wenn die Maschine unerwartet heruntergefahren wurde,

was ging diesem Event unmittelbar voraus?

Ggf. ist die Fehlerquelle ja auch nur ein fehlerhafter Eintrag

im Taskmanager!?

Kannst Du auch keine bestimmte Zeitspanne erkennen, innerhalb

welcher der Server crasht?

Wie voll sind eigentlich die Platten des Servers und, wie groß sind

die Auslagerungsdateien? Wenn hier keine ausreichenden

Ressourcen existieren, kann der Server auch aus einem ganz

banalen Grund abschmieren ... der laufende Prozess ist

rechenintensiv, es wird mehr Speicherplatz genutzt und dann

kollidiert die Speicherplatz-Anforderung mit der Größe der

Auslagerungsdatei.

Das ist zuweilen recht verwirrend ... zwar sind physikalisch noch,

sagen wir mal 800MB Plattenplatz frei und das aktive Programm

würde auch nur 640MB nutzen, aber es sind 512MB für die

Auslagerungsdatei reserviert, weswegen für das Programm

von den 800MB Plattenplatz nur noch 288MB der benötigten

640MB zur Verfügung stehen.

Wenn dazu noch der autoreboot bei Systemabstürtzen als

default eingestellt ist, bekommst Du von dem ganzen nur dann

etwas mit, wenn Du gerade in dem Moment wo es passiert,

am Rechner arbeitest.

 

Übrigens, hast Du berücksichtigt, daß jede einzelne Connection

zum Terminal Server ein bestimmtes Kontingent an freiem

Arbeitsspeicher erfordert? Vergleiche das mal mit Deinen Daten!

Sieh Dir an, wie groß die Auslagerungsdateien sind, wie groß

die Userprofile sind, wieviel Speicher für die Auslagerungsdateien

reserviert ist, ...

 

Ich möchte wetten, das Problem ist mangelnder Arbeitsspeicher!

Den verliert man sehr leicht aus dem Auge, ist mir auch schon

passiert!

 

Vielleicht kannst Du ja mal die Eck-Daten Deines Servers bekannt

geben?

 

- Arbeitsspeicher

- Anzahl Lizenzen

- aktuelle Größe der Auslagerungsdatei

- reservierter Speicherplatz für die Auslagerungsdatei

- Angaben über die Zahl der unterschiedlichen User

(Poweruser, Admin, Standard-User)

- verwendete Protokolle (RDP/ICA)

- Zahl der aktiven User zum Zeitpunkt des Absturtzes

 

Noch ein äußerst wichtiger Punkt!

Welche Bildschirmschoner sind installiert?

Sind Open-GL Screensaver darunter? Die solltest

Du auf jeden Fall entfernen! Open-GL bedeutet

100% CPU-Last und führt zum BlueScreen!

Beim Terminalserver sind diese Screensaver

als tödlich anzusehen!

 

 

Gruß cdis :cool:

Share this post


Link to post

@cdis

 

hey erst mal vielen vielen dank für deine super tips ;)

 

also dann fange ich mal an :)

 

zum drucker...

der drucker wurde ja vor ~2 Monaten installiert, und

macht auch so keine probleme. um probleme damit zu vermeiden wurde auch der lj4 treiber verwendet, der original beim terminal server dabei war. drucken funzt ohne bluescreen...

 

dann hat auch gestern abend um die späte zeit kein user mehr auf dem drucker drucken können... der steht in einem für die mehrheit nicht zugänglichen büro...

 

wenn es keine andere möglichkeit gibt müßte ich wirklich versuchen den kunden zu einem 2003er server zu überzeugen. sehe aber da nicht so die großen chancen wenn ich ehrlich bin...

 

ich kann eben nicht genau sagen was im crash moment passiert. die letzen crashes lagen jeweils so 8-10 tage auseinander.

ohne eintrag im eventlog. der erste eingrag erst wieder, dass der server unerwartet heruntergefahren wurde... sonst null...

 

wegen dem arbeitsspeicher... also es sind doch nur 2 gb ram verbaut,

hatte da die 4 gb mit dem db server verwechselt... während der hauptarbeitszeit (10-12, 13-16 uhr) herrscht jeweils eine auslastung von ca. 1,85 gb. die letzten beiden crash´s waren aber jeweils immer abends (19 + 22.30 uhr) und da ist die auslastung des servers sehr gering, da nur so ~10 user noch drauf hängen...

 

weitere daten zum server

 

2x P4 Xeon 2,6 GHz

tyan Board + Netzteil

2 GB - Arbeitsspeicher

55 - Anzahl Lizenzen

3,8 GB- aktuelle Größe der Auslagerungsdatei

3,7 gb - 4,2 gb- reservierter Speicherplatz für die Auslagerungsdatei

- Angaben über die Zahl der unterschiedlichen User

Meist office user + 2-3 branchen spezifische programme

- verwendete Protokolle (RDP/ICA)

rdp + ica

- Zahl der aktiven User zum Zeitpunkt des Absturtzes

nicht nachvollziehbar :(

Freier speicher

C: (nur system) 1,4 gb

D: (Daten + Programme) 21 GB

 

bildschirmschoner... ist nichts drauf am laufen...

noch vorschläge was ich noch probieren könnte ?!

 

 

DANKE !!!!!!!

 

gruß

Share this post


Link to post
Original geschrieben von randy

...

um probleme damit zu vermeiden wurde auch der lj4 treiber verwendet, der original beim terminal server dabei war. drucken funzt ohne bluescreen...

 

Hmmm, hier haben wir wohl aneinander vorbei geredet ... ich

meinte mit Original-Treiber den von HP! ;)

Da aber, wie Du schreibst, die Intervalle zwischen den Abstürtzen

mehrere Tage groß sind und zudem auch noch variieren, schließe

ich den Drucker ebenfalls als Ursache aus.

 

dann hat auch gestern abend um die späte zeit kein user mehr auf dem drucker drucken können... der steht in einem für die mehrheit nicht zugänglichen büro...

 

Das ist irrelevant, da dieser Umstand nicht ausschließt, daß

der Drucker über Netzwerk angesteuert wird, aber hierzu hast Du

sicherlich weitere Informationen und kannst daher die Möglichkeit

der Nutzung ausschließen.

 

wenn es keine andere möglichkeit gibt müßte ich wirklich versuchen den kunden zu einem 2003er server zu überzeugen. sehe aber da nicht so die großen chancen wenn ich ehrlich bin...

 

Das wäre auch nur als letzter Ausweg gedacht, denn wie ich

selbst, so wird auch manch anderer nach dem Grundsatz handeln

Never touch a running system!

 

wegen dem arbeitsspeicher... also es sind doch nur 2 gb ram verbaut,

hatte da die 4 gb mit dem db server verwechselt... während der hauptarbeitszeit (10-12, 13-16 uhr) herrscht jeweils eine auslastung von ca. 1,85 gb. die letzten beiden crash´s waren aber jeweils immer abends (19 + 22.30 uhr) und da ist die auslastung des servers sehr gering, da nur so ~10 user noch drauf hängen...

 

Okay, generell ist die Auslastung (92,5%) schon sehr hoch,

normal wären so zwischen 30% und 60% Auslastung, je nach

Anwendung.

Ansonsten ist hier meines Erachtens erst mal nichts auffälliges

bei.

 

weitere daten zum server

 

2x P4 Xeon 2,6 GHz

tyan Board + Netzteil

2 GB - Arbeitsspeicher

55 - Anzahl Lizenzen

3,8 GB- aktuelle Größe der Auslagerungsdatei

3,7 gb - 4,2 gb- reservierter Speicherplatz für die Auslagerungsdatei

- Angaben über die Zahl der unterschiedlichen User

Meist office user + 2-3 branchen spezifische programme

- verwendete Protokolle (RDP/ICA)

rdp + ica

- Zahl der aktiven User zum Zeitpunkt des Absturtzes

nicht nachvollziehbar :(

Freier speicher

C: (nur system) 1,4 gb

D: (Daten + Programme) 21 GB

 

Soweit auch okay ... wo aber liegt das Pagefile?

Da es nach Deiner Schilderung bis zu 4,2GB groß

werden kann liegt es zumindest schon mal nicht

ausschließlich auf C:\ aber ... liegt es auf C:\ und

D:\ verteilt, oder vollständig auf D:\ ?

 

bildschirmschoner... ist nichts drauf am laufen...

noch vorschläge was ich noch probieren könnte ?!

 

Gut, dann kann das als Fehlerquelle auch ausgeschlossen

werden, sofern kein User in der Lage ist, einen solchen

Screensaver aus dem Netz zu installieren!?

 

Laufen auf dem Terminal Server evtl. weitere Serverprodukte

wie z.B. SQL Server, Exchange Server, ... ?

Wie oft wird dieser Server regulär rebootet?

 

Hast Du die Speicherriegel schon mal versucht auszutauschen?

Evtl. ist einer defekt!? Ist dieser Server sonst irgendwie auffällig

geworden?

 

- Geräuschentwicklung höher als normal

- übermäßiges Bildschirmflackern

- Darstellungsfehler am Consolen-Bildschirm

 

Wie sieht es mit der Temperatur im Rechner aus?

Werden irgendwelche Bauteile extrem heiß?

Steht der Server in einem klimatisierten Raum?

Funktionieren alle Lüfter einwandfrei?

 

Wieviele Platten sind im Gerät verbaut und, handelt es sich

um IDE- oder um SCSI-Platten? Ist evtl. ein RAID-System

im Einsatz?

 

 

 

Gruß cdis

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...