Jump to content
Sign in to follow this  
Bavaria

sbs 2003 und login.Bat und uhrzeit synch

Recommended Posts

jeder unserer User hat standardmässig scheinbar folgende Bat Datei zugeordnet

 

SBS_LOGIN_SCRIPT.bat

 

mit Inhalt

 

\\NTSERVER\Clients\Setup\setup.exe /s NTSERVER

 

 

kann mir jmd sagen, was der eintrag soll

 

1) soll der client beim start immer nur checken, ob für ihn ein zu inst Paket(Patch, Soft) verfügbar ist?

 

 

2) warum findet sich hier kein eintrag das die systemzeit mit dem server synchronisiert werden soll

oder geschiet das auf anderem wege?

 

 

danke

Share this post


Link to post

Was ist denn deine Funktion in dem Unternehmen?

Wer hat denn die Server installiert? Derjenige wird dir sagen können, was er sich dabei gedacht hat.

Share this post


Link to post

Der Admin bin ich, auf was zielt deine Antwort jetzt genau ab.

 

Scheint doch offensichtlich, das es sich um eine Voreinstellung seitens Windows handelt oder?

 

Wenn ich mich recht erinnere meine ich gelesen zu haben das die clients sich automatisch die Uhrzeit vom Server holen.

 

Wo findet sich diese Einstellung

Share this post


Link to post

Hi.

 

Mit der sbs_login_script.bat wird überprüft, ob die SBS Clientanwendungen auf dem PC auf dem sich der User anmeldet installiert sind. Gleichzeitig wird bei der 1. Anmeldung des Users auf dem PC die Ordner user Shared Folder und Company Shared Folder installiert.

 

Der Windows-Zeitgeber Dienst ist per default auf einem SBS deaktiviert. Schau mal dazu in den Diensten nach (W32Time). Die Funktionsweise ist wie bei jedem W2003 Server. Bin sicher, du findest dazu einiges am Board

 

LG Günther

Share this post


Link to post

hab den Zeitgeber dienst jetzt mal gestartet. Spricht was dagegen das er aktiviert ist?

 

wundere mich halt warum er nicht per default enabled ist

 

sehe aber gerade das jetzt zwar der dienst läuft, aber zb der xp client sich beim start trotzdem nicht die Uhrzeit holt.

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich quäle mich auchgerade mit dem Zeitdienst rum. Habe mehrere Installationen vom SBS2003 laufen, auf allen ist der Windows-Zeitgeber-Dienst deaktiviert. Es gibt da eine Anleitung, wie man den dann noch konfigurieren muss:

 

http://www.smallbizserver.net/Default.aspx?tabid=156

(als Zeitserver habe ich den ptbtime1.ptb.de angegeben)

 

Danach hat es dann aber noch eine ganze Weile gedauert, bis sich meine Clients synchronisiert haben.

 

Die Befehle, die dort für den Server angegeben werden lauten:

 

Port 123 UDP auf der Firewall ausgehend freigeben,

 

w32tm /config /manualpeerlist:ptbtime1.ptb.de ,0x8 /syncfromflags:MANUAL

net stop w32time

net start w32time

w32tm /resync

 

 

An dem Eintrag im Loginscript: \\NTSERVER\Clients\Setup\setup.exe /s NTSERVER

 

hab ich mich auch schon mal etwas aufgerieben. Ich hätte doch gern gewußt, was die setup.exe so alles genau macht, als exe finde ich das nicht besonders schön gemacht.

 

Gruß

 

tango

Share this post


Link to post

Entweder ich versteh das Problem falsch oder die Lösung ist doch so einfach:

 

schreib in das Login-Skript das Kommando

 

net time \\SERVERNAME /yes

 

Dann musst du keinen zusätzlichen Dienst starten oder irgendeine weitere SW aktivieren. So stelle ich bei unseren Clients die Uhren. Und da am Server eine Funkuhr hängt gehen alle Uhren im Netzwerk 1a.

 

btw. Die setup.exe-Zeile habe ich bei unserem SBS in den Login-Skripts herausgelöscht.

 

Gruss

 

Joe

Share this post


Link to post

Hi Tango.

 

Original geschrieben von tango

An dem Eintrag im Loginscript: \\NTSERVER\Clients\Setup\setup.exe /s NTSERVER

 

hab ich mich auch schon mal etwas aufgerieben. Ich hätte doch gern gewußt, was die setup.exe so alles genau macht, als exe finde ich das nicht besonders schön gemacht.

 

Was die setup.exe macht habe ich im Beitrag #4 beschrieben.

 

Noch einmal zur Erlärung: Wenn über den Assistenten "Clientanwendenungen einrichten" ein neues Programm hinzugefügt wurde, und dies über den Assistenten "Clientcomputer Anwendungen hizufügen" an die einzelnen Arbeitsplätze verteilt wurde legt der erwähnte Script am Desktop einen Link an, mit dem das Programm dann installiert werden kann.

Ob der User entscheiden kann, ob er das Programm installieren will oder nicht bzw. Änderung durchführen darf (Installationspfad ect) wird im Assistenten "Zuweisen von Anwendungen" eingerichtet.

 

Wenn du auf den Arbeitsplätzen keine weiteren Programme mehr installieren willst, oder die Softwareverteilung über die GP machen willst, dann kannst du diese Zeile ruhig rauslöschen.

 

So, nun genug der Assistenten - noch Fragen dazu ?

 

LG Günther

Share this post


Link to post

hab jetzt auf dem server ein zeit tool laufen und hab dne zeitgeber diesnt gestartet, jetzt scheint alles ok zu sein

 

ob das gut ist das du die exe löscht

Share this post


Link to post

Hi,

 

hab mit dem Verfahren aus Beitag #7 eine Ganze Reihe von Fehelrmeldungen aus meinen täglichen Reports rausgekriegt, nämlich die ganzen "login" Fehler. Das war tatsächlich ein Problem mit der Zeitsynchronisierung. Eine Atomuhr braucht es nicht im Netzwerk, es reicht eine Synchronisierung des Servers mit einem Time-Dienst im Internet. Warum der Windows-Zeitdienst per default deaktiviert ist, wir wohl ein Geheimnis von MS bleiben.

 

Bin jedenfalls froh, dass die ständigen unerklärlichen Fehlermeldungen weg sind!

 

Gruß

 

tango

Share this post


Link to post
Entweder ich versteh das Problem falsch oder die Lösung ist doch so einfach:

 

schreib in das Login-Skript das Kommando

 

net time \\SERVERNAME /yes

 

Funktioniert hier nicht, liefert nur die Zeit des Servers zur Info.

 

net time \\SERVERNAME /set /yes

setzt die Zeit des Servers auf dem Client.

 

Gruß Ralf

Share this post


Link to post
ob das gut ist das du die exe löscht

 

IMHO macht diese Setup.exe nur in der ersten Rollout-Phase Sinn.

Damit die exe funktioniert müssen die User Admin-Rechte haben (bekommen sie automatisch zugewiesen wenn man den Client in die Domäne hängt)

Sobald man den PC dem User überlässt sollte man ihm die Admin-Rechte aber unbedingt wieder entziehen (finde ich) und ab dann funktioniert die setup.exe sowieso nicht mehr.

 

 

Bezüglich Zeitservice:

Ist die Zeitsynchronisation der Clients beim Server nicht eine automatisch aktivierte Funktion des SBS??? War bisher zumindest der Meinung :confused:

Für Kerberos ist doch eine synchrone Zeit sehr wichtig, oder irre ich mich da?

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich muss gestehen, die Geschichte mit der Zeitsynchronisation erstaunt mich doch. Gemint ist doch die zwischen dem DC und den Clients, nicht wahr?

 

Ich kenne es bei einer korrekt eingerichteten w2k(3)Domäne so, die Zeit wird automatisch synchronisiert. Dazu ist auch die funktionierede Namensauflösung per DNS nötig.

 

Net Time ist eigentich ein Relikt aus der Zeit des MS-Client für DOS und W3.11, für W9x.

Share this post


Link to post

Hallo lefg,

 

also doch ein Default-Verhalten, dass jeder Client in der Domäne automatisch aufgedrückt bekommt?

Hätte mich doch gewundert wenn das nicht so ist :D

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...