Jump to content

ADS contra Linux


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo !

 

Ich hoffe ich überstrapaziere eure hilfsbereitschaft nicht, aber da mir erfahrungswerte fehlen, bleibt mir nichts anderes übrig als euch um hilfe zu bitten.

 

Also folgendes:

 

ich habe da eine firma mit 20 win2000pro clients und serverseitig:

linux (openexchange)

 

aus gründen die mir noch nicht näher bekannt sind, ist diese firma

mit dem netzwerk nicht zufrieden.

 

ich schätze es gibt probleme mit der verfügbarkeit.

 

daraus ergeben sich für mich folgende fragen:

 

soll ich eher richtung ADS gehen und den linux server einbinden.

 

welche probleme ergeben sich da in der umsetzung ?

sicherheitsmässig ? (ADS-->LDAP)

 

 

andere variante:

soll ich auf linux bleiben, und schauen warum das nicht läuft.

welche erfahrungen habt ihr da mit linux-servern und windows clients.

 

ich wollte eigentlich sowieso in die richtung gehen, für kleinbetriebe, die eigentlich kein ADS brauchen.

allerdings was soll ich sagen, der windows 2000 server ist halt übersichtlich und läuft immer...

 

für erfahrungsberichte aus der praxis wäre ich sehr dankbar, was netzwerke in der grösse von 20-30 clients anlangt.

Link to comment

Hi guard.at.

 

Als erstes solltest du ganz genau überprüfen, warum es Probleme mit dem Netzwerk gibt. Oder was die User daran zu bemängeln haben.

Und erst auf Grund dieser Infos kannst du entscheiden, ob der Linux-Server bleibt oder ein Wechsel zum Windows-Server angesagt ist.

 

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, für kleine Firmennetze im Backoffice-Bereich Linux als Alternative anzubieten. Überall dort, wo eine AD-Domäne nicht unbedingt nötig ist und man dem Kunden die teure Server-Lizenz sparen kann. Obwohl, der OpenExchange kostet auch einiges. :wink2: Warum gerade der?

 

Zur Verbindung ADS --> LDAP: da ist eine Menge Handarbeit angesagt, vor allem auf der Linux-Seite. Sind trotz des gleichen Ursprungs zwei verschiedene Schuhe.

 

Damian

Link to comment

um welche probleme es sich genau handelt weiss ich noch nicht.

 

warum openexchange, das ist eine gute frage.

 

ich versuch im moment halt mal prinzipiell die möglichkeiten abzuwägen und wenn ich genaueres weiss zu entscheiden.

 

wenn ich auf linux bleibe möchte ich schauen, dass der openexchange server keine anderen aufgaben mehr hat.

was sagt ihr dazu ?

 

prinzipiell könnte ich einen windows2000 server im mixed mode

als DC davor hängen um dann von openexchange langsam wegzukommen, was sagt ihr dazu ?

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...