Jump to content

Terminalserver via azure


Recommended Posts

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich bin leider noch nicht wirklich drin im Thema Azure. Folgendes Szenario will ich abbilden:

ich benötige einen terminalserver in Azure wo drei Leute drauf arbeiten müssen und lediglich Standardprogramm und Office benutzen und online Banking machen. 
den terminalserver habe ich nun erstellt. Die Frage ist nur, benötige ich einen zweiten Server als AD oder muss ich AD DS konfigurieren? Wenn ja, wie teuer ist der Service pro Monat?

Kann mir hier jemand weiterhelfen? 

 

lG Tim

Link to post

Moin,

 

Gegenfrage: Brauchen die drei Leute irdendwelche zentralen Dateiablagen? Und falls nicht: Können sie nicht einfach mit den Endgeräten arbeiten, die sie eh benötigen, um auf diesen Azure-Server zuzugreifen?

 

Ansonsten bedenke: ohne AD musst Du mit Device-CALs für RDS arbeiten, das heißt, wenn die drei Leute auf die Idee kommen, ihre Endgeräte häufiger zu wechseln, brauchst Du von diesen Device-CALs halt viele...

Link to post

Wo sollen die shares denn liegen? Es gibt wie so oft mehr als eine Möglichkeit das zu realisieren ;)

Share direkt auf der WVD VM für sehr kleine Umgebungen, Share im Azure Blob Storage, usw....

Extra Domain Controller wirst du solange alles innerhalb von Azure laufen soll wahrscheinlich nicht benötigen

lg

Stefan

Link to post
vor 13 Stunden schrieb Suzaro:

Können die mit dem WVD denn auch gemeinsam auf Shares zugreifen? Und dafür benötige ich dann ja auch einen DC?

Muss es ein Share sein? Wenn es schon in der Cloud läuft -> OneDrive, o.Ä.

Link to post

WVDs sind spezielle Windows 10 Versionen, welche multiuser-fähig sind, du brauchst also für 2-3 User nur eine WVD VM laufen lassen.

Der Link zur Microsoft Webseite meines ersten Posts in dem Thread erklärt die Features eigentlich sehr gut

lg

Stefan

Edited by il_principe
Link to post

Super ich danke für die vielen Tipps.

Ich habe mich nun mit dem Thema WVD beschäftigt und denke dass das Preis Leistung mäßig genau das ist was ich brauche. 

 

Eine Frage nur zur Konfiguration. Wenn ich die WVD per öffentlicher IP über RDP erreichbar mache, ist das ein Security Problem denke ich? Wie kann ich diese Möglichkeit sicherer machen?

 

LG und vielen Dank für eure Hilfe

Link to post

Super danke :)
Ich habe auch alles nun versucht einzurichten. Kursunterlagen (Windows Virutal Desktop) die wohl nicht mehr aktuell sind. 

Zumindest denke ich dass Windows Virtual Desktop nun Azure Virtual Desktop heißt?

 

Danach ganz einfache Konfiguration:

1. Hostpool erstellt

2. VM erstellt, image ausgewählt etc.

3. Option "in Azure AD"

4. Maschine wurde erstellt

 

ABER Status "nicht verfügbar". 

Auch Youtube Videos und Lektüre hilft mir hier nicht mehr weiter :/

 

Ich muss mir wohl eingestehen, dass ich zu Doof für das Thema bin und on prem weiterarbeiten muss :(

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...