Jump to content

Welche Storage Lösungen habt ihr im Einsatz? Erfahrungen?


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

 

Da bei uns demnächst ein Refresh vom Storage ansteht - würden mich mal eure Meinungen/Erfahrungen mit den verschiedenen Anbietern interessieren?

Vor allem in kleineren virtuellen Umgebungen (5-10 Hypervisors / 20-50 VMs / Kapazität 5-30tb)

 

Wie ist der Support? Stabilität?

 

Besten Dank für jede Info

 

viele Grüße

Link to post

5-10 Hosts sind für mich keine kleineren Umgebungen.

4-5 VM pro Host? Entweder sind das mini Hosts oder rießen VM's.

 

Interresant wäre noch: Nur Storage für die Virtuelle Umgebung oder soll das z.B. auch für Applikationen oder Fileshares genutzt werden?

Gibt es andere Anforderungen? Iops? Retundanzen, Replikation?

Link to post
vor 7 Minuten schrieb Dukel:

5-10 Hosts sind für mich keine kleineren Umgebungen.

4-5 VM pro Host? Entweder sind das mini Hosts oder rießen VM's.

 

Interresant wäre noch: Nur Storage für die Virtuelle Umgebung oder soll das z.B. auch für Applikationen oder Fileshares genutzt werden?

Gibt es andere Anforderungen? Iops? Retundanzen, Replikation?

 

Danke für deine Antwort.

 

Also die VMs sind schon zum Teil sehr CPU hungrig (RDS Server, DB Server)

Es gibt aber auch Hosts, auf welchen mehrere VMs laufen.

 

Gebraucht wird eigentlich "nur" das ganze als Storage. Keine direkten Fileshares oder anderes.

Iops ist sehr schwierig zu sagen - da in naher Zukunft einige neue DB Server dazu kommen werden. Es sollte also schon etwas Luft nach oben sein.

Das Sizing müsste sicherlich auch der entsprechende Anbieter vor einem Angebot noch prüfen.

Replikation/Snapshots wären schon nötig.

 

Im Moment schweben als Anbieter umher: Huawei, HP Nimble, Netapp, Dell EMC

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
vor 5 Minuten schrieb holzapfel:

Es gibt aber auch Hosts, auf welchen mehrere VMs laufen.

 

unglaublich :)

vor 5 Minuten schrieb holzapfel:

Huawei

hat sich aus dem europäischen Markt doch schon wieder verabschiedet. Und der Rest wurde ja von dir genannt und taucht auch in gelabelter Form bei diversen Herstellern auf.

Link to post

Hi,

wir haben Dell EMC.

Wir setzten 2x die SC5020 als vollsynchroner Storage in 2 RZ auf unserem Campus ein. Ausgestattet mit SSD und Spindeln. Das Tiering ist ordentlich und neben Kompression wird auch Deduplizierung genutzt. Dazu noch 4 ESXi und vMotion und das Ding ist rund.

 

Sind sehr zufrieden und Dell hat die Fringer drauf und reagiert sehr schnell, wenn mal etwas nicht so läuft wie es soll. Hatten erst 1x ein controllerproblem und das war schneller behoben als ich davon erfahren habe.

 

VG

Thorsten

Link to post

Huawei hat sich soweit ich weiss nur mit den Servern verabschiedet. Storage und Netzwerk machen sie noch und das mit viel Elan. Ein Kunde war kürzlich zu einer Demo eingeladen, auf der auch Referenzprojekte aus Europa gezeigt wurden.

 

Ich würde mir das Dorado V6 von denen unbedingt anschauen. Aktuell ist Huawei sehr aggressiv am Markt unterwegs, so dass man gute Rabatte erhalten kann. Ein Kunde hat für ein Dorado V6 mit 100 TB SSD weniger als 30000 EUR bezahlt. Schön ist, dass alle Funktionen dabei sind, man muss also nicht separat bezahlen für Snapshots oder Replikation. Nichts sagen kann ich zum Support. Ob im Falle eines Falles wirklich innerhalb der vereinbarten Zeit ein Techniker erscheint, musste ich noch nicht erfahren.

 

In kleineren Umgebungen war ich sonst mit den MSA20xx von HPE immer zufrieden. Auch das 3PAR ist super, ich würde es mit dem Dorado vergleichen von den Leistungsdaten her, aber es ist preislich in einer anderen Kategorie. Der Support ist sehr gut, beim 3PAR wird das Gerät sogar proaktiv überwacht, so dass eine neue Disk schon unterwegs ist, bevor man ein Ticket aufmacht.

Link to post

Wir haben Netapp. Funktioniert auch. Defekte Datenträger kommen automatisch, wenn Autosupport konfiguriert ist.

Ansonsten musst Du Dir weitere Gedanken über die Anforderungen an den Storage machen.

Link to post

Die nicht gestellten und nicht beantworteten Fragen

 

-Benötigt ihr ein transparentes fail over des Storage bei Ausfall eines RZ (ein synchroner Spiegel vorausgesetzt)?

-Welche Zugriffprotokolle möchtet ihr einsetzen (smb, nfs, iscsi, fc etc. pp.)?

-Wollt ihr Backups von konsistenten storage snapshots machen?

-Benötigt ihr eine Verschlüsselung der Daten im Storage?

 

Mir fällt mit Sicherheit noch mehr ein . . . . . nur im Moment nicht.

Link to post

Moin,

und ich würde noch die Frage mit auf den Tisch werfen, ob die Hosts auch erneuert werden sollen. Ist dies der Fall, sollte auf jeden Fall hyperkonvergenter Storage (vSAN bzw. S2D, je nach Hypervisor) mit betrachtet werden.

Das würde ich aber auf bestehenden Hosts nicht mehr machen, da sie vermutlich eh falsch ausgelegt sind (keine Festplatten-Cages, wenige 10G-NICs, dafür HBAs).

 

Apropos: über welches Protokoll soll der neue Storage denn angebunden werden?

Link to post

Moin,

 

also ... ich rate von S2D und vSAN eher ab, es sei denn, man hat einen Dienstleister, der das auch von vorn bis hinten supporten kann (Spoiler: sowas findet man kaum). Zudem hat "Hyperconverged" (auch das "echte" à la Nutanix) immer ein Skalierungsproblem, passt also in mittelständischen Umgebungen eigentlich nie.

 

Nur meine 0,02 Euro,

Nils

 

  • Thanks 1
Link to post

Habe jetzt nicht alles gelesen, aber wir haben gerade aktuelle Terra-Scaler gekauft. (2*2)

Hyper-Converged mit Datacore unten drunter - All-Flash nVME only

25G Mellanox default

Bei Fragen, fragen!

:-)

Link to post
vor 15 Minuten schrieb NilsK:

also ... ich rate von S2D und vSAN eher ab, es sei denn, man hat einen Dienstleister, der das auch von vorn bis hinten supporten kann (Spoiler: sowas findet man kaum). Zudem hat "Hyperconverged" (auch das "echte" à la Nutanix) immer ein Skalierungsproblem, passt also in mittelständischen Umgebungen eigentlich nie.

 

Tja, Nils... wir scheinen, was Virtualisierung angeht, endgültig in Paralleluniversen zu leben :-) 

 

Und bei EMC, IBM, 3PAR oder HITACHI würde ich auch keinen Schritt zur Seite wagen, wenn ich keinen Dienstleister an meiner Seite wüßte, der das richtig gut kann. 

Link to post
vor 7 Minuten schrieb cj_berlin:

Und bei EMC, ... wenn ich keinen Dienstleister an meiner Seite wüßte, der das richtig gut kann. 

Da gibts im Allgemeinen aber den Hersteller. Versuch mal bei MS jemanden zu S2D innerhalb realistischer Zeiten zu bekommen. ;)

  • Thanks 1
Link to post

Wie ich bereits schrieb, wir haben alles von Dell EMC (TOR, CORE und Campus Switche, ESXer, Storage und Datadomain)

Hierzu haben wir einen Dienstleister, der absolut Fit ist in den Produkten. Vor Anschaffung waren wir auch in Frankfurt im Dell Soultion Center eingeladen und konnten uns die ganze Marterie auch greifbar anschauen.

Dell EMC betreut uns auch direkt und greift bei Auffälligkeiten ein.

 

Ich persönlich kam aus einer reinen HP Umgebung und habe mich wirklich überzeugen lassen.

 

Viele Grüße

Thorsten

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...