Jump to content

DHCP Verteilung (allgemein)


Go to solution Solved by TAM,

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb NorbertFe:

Ja, grundsätzlich schon, aber leider gibts viel zu viele Admins, die sich lieber ips (letztes oktet) merken als den Namen. ;) werd ich auch nie verstehen.

hach, fixe IPs haben schon ein paar angenehme Side-Effects. Gerade wenn man nicht vor Ort ist. Insbesondere bei Geräten und nach Stromausfällen.

 

Bei Clients hats auch einen Vorzug: Wenn man gerne mit der internen Firewall arbeitet, kann man so auch easy mit expliziten IP-basierten Regeln arbeiten weil Adapter-basiert in Windows nicht möglich ist. Das konnte nur ISA/TMG.

 

Die Pflege der fixen IP's ist in kleinen Netzten schlicht zu easy als darauf zu verzichten. Neue Clients/Geräte lasse ich erst nen Lease ziehen, dann wird umgestellt auf fix und die Reservierung eingetragen. Doppelt gemoppelt. Hat sich bewährt. Dauert nur ne Minute die beim ersten Stromausfall wieder drinn ist. Nur bei Windows selbst bin ich meist zu faul neben der Res auch fix einzutragen. Aber windows kann das meist auch ab wenn kein dhcp da ist.

Aber eben, das ist nur für kleine Netze gut. Bei grösseren ist eh alles etwas aufwändiger und teilweise auch nicht mehr relevant. :cool:

 

 

vor 2 Stunden schrieb TAM:

Bei Windows ist das nicht so einfach.. Es lässt sich nicht alles einfach so neu starten. Die Dienste blockieren sich oder haben irgend eine Macke das nur noch der Neustart hilft.

 

Hatte ich schon oft beim Drucker Dienst. Dann ging nix mehr. Wegen nem Drucker Dienst den Server neu starten.... 

Das Leben ist mit Windows in vielerlei Hinsicht sehr viel einfacher als mit anderen Systemen. Manches halt auch komplizierter. Irgend einen Tod muss man immer sterben. Auch in Windows ist das meiste mit einem Reboot der jeweiligen Dienste zu lösen. Manchmal ist ein Server-Reboot der bei entsprechender Hardware in 1-2min durch ist auch einfach schneller als grossartig zu suchen. Völlig unnötig sich darüber aufzuregen =)

Edit: Und sehr sehr oft liegt das Problem eh nicht bei Windows selbst sondern bei grottigen Treibern und Software die den Arbeitsspeicher nicht sauber leerräumt.

Edited by Weingeist
Link to post
vor 8 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Das wird hier eine Grundsatzdiskussion und führt zu nichts, außer schlechter Laune und Dingen, die hier nicht zum Thread gehören

 

My2Cents :cool:

da haste Recht.

Nur um mal die Wogen zu glätten. Das denke ich aber wirklich so:

 

Jedes System hat seinen Einsatz Zweck. Man kann nicht auf das andere verzichten. Kommt natürlich auf die Aufgabe an aber absichtlich auf etwas verzichten weil man Linux oder Windows lieber mag...das wäre dämlich.

 

Windows kann vieles was Linux nicht kann und vielleicht auch nie können wird. Anders rum aber genau so.

vor 8 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Das wird hier eine Grundsatzdiskussion und führt zu nichts, außer schlechter Laune und Dingen, die hier nicht zum Thread gehören

 

My2Cents :cool:

da haste Recht.

Nur um mal die Wogen zu glätten. Das denke ich aber wirklich so:

 

Jedes System hat seinen Einsatz Zweck. Man kann nicht auf das andere verzichten. Kommt natürlich auf die Aufgabe an aber absichtlich auf etwas verzichten weil man Linux oder Windows lieber mag...das wäre dämlich.

 

Windows kann vieles was Linux nicht kann und vielleicht auch nie können wird. Anders rum aber genau so.

Link to post

Jedes OS hat seinen Einsatzzweck wie Du schon sagst. Am Smartphone iOS oder Android, am Client Windows, als Server Windows oder Linux zum Beispiel. Im Unternehmensnetzwerk würde ich meistens Windows vorschlagen wegen der zentralen Administrierbarkeit so gut wie aller Aspekte. Für einen Webserver nehme ich persönlich Linux, so wie hier unser Forum auch unter Linux betrieben wird.
"Besser" und "schlechter" ist hier die falsche Diskussion. Es ist unterschiedlich - zum Glück, ;-) so hat man mehrere Optionen zur Auswahl.

Link to post
Posted (edited)

ich persönlich würds genau so machen. Windows Domain Controller als Zentrale Stelle für intern. Windows als Terminal Server. Windows als Zertifikats Server. Und im lokalen Netzwerk auch den Haus eigenen Webserver. Weil intern ist Windows einfach unschlagbar. Und ich finde echt gut durchdacht und aufeinander abgestimmt.

 

Ich mag z.b Veeam Backup & Replication. Läuft auch nur auf Windows. Ist aber meiner Meinung nach richtig geil!!!

 

Alles was Sicherheit oder Verbindung nach außen anbelangt würde ich Linux/BSD einsetzen. Also Backups, Storage, Mail Relays, Firewalls, VPN Server, Webserver nach außen...Und als Virtualisierungs Host.

 

 

Alles natürlich persönlich. Kann ja jeder machen wie er/sie will. 

Edited by TAM
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...