Jump to content

softwareverteilung über Microsoft deployment toolkit


Recommended Posts

Hallo, ich möchte windows 10 auf 10 Clients ausrollen mit einigen Programmen. Dafür möchte ich das Microsoft Deployment toolkit benutzen, allerdings habe ich das Problem das die Software nur auf dem lokalen Administratorkonto installiert werden wo Windows 10 installiert wird. Wie muss ich vorgehen wenn das MDT die Software auch auf allen anderen Benutzerkonten die Software installieren soll?

Link to post

Hallo Calisto,

 

MDT imaged/deployed Windows Betriebssysteme und kann auch Anwendungen und Skripte in den Tasks ausführen. (Short Version :-))
 

Anwendungen die unter dem Benutzerkonto laufen können vorher nicht installiert werden, weil der Benutzer auf dem Image noch nicht existiert.
Mehrere Optionen sehe ich:

- Programm unter Programme im Image installieren

- Default Profile ändern „CopyProfile

- Softwareverteilung einsetzen

Link to post

Moin,

 

welches ist denn "die Software"? Ich mache in letzten Jahren (wieder) relativ viel MDT, und "die Software", nachdem sie unter dem Administrator-Account installiert wurde, steht in der Regel allen anderen Benutzern ebenfalls zur Verfügung. Das würde man ja auch sonst so machen, bei einem Rechner, der bereits im Betrieb ist: Wird neue Software benötigt, wird sie mit administrativen Rechten für alle installiert...

Link to post

Hallo, also die Software die installiert werden soll, sind verschiedene Programme zur Berechnung von Versicherungen. Habe ich dich richtig verstanden, das bei einem windows 10 deployment und wenn die software in die Tasksequenz eingebunden wurde, die software dann allen anderen benutzern auch zur verfügung steht? ich kann das leider momentan noch nicht testen. muss noch einen ad-server installieren und konfigurieren.

Link to post

ok, danke. ich habe noch eine andere frage. ich mache so ein deployment mit dem mdt zum ersten mal und ich habe einen guide im internet gelesen wie man das macht. dort wurde die antwortdatei nicht verändert nur die deployment share regeln wurden so verändert das fast keine abfragen mehr bei der installation kommen. was für einen sinn hat es die antwortdatei zu verändern?

Link to post

Wenn Du irgendwelche Dinge beeinflussen willst, die CustomSettings.ini nicht hergibt. Ich schalte z.B. bei Server-Tasksequenzen den Autostart des Server Managers per Registry ab und bei Client-TS das "Wir bereiten alles für Sie vor"-Video. Per Antwortdatei kannst Du auch beispielsweise Updates und FeaturesOnDemand (.NET 3.5, RSAT, was auch immer) bereits bei der OS-Installation integrieren.

Link to post

danke, eine frage habe ich noch. die software die ich installieren muss, sind .exe dateien und keine .msi dateien. wenn ich den parameter für die unbeaufsichtigte installataion nicht herausfinde, kann ich die software nicht automatisch installieren?

Link to post
vor 31 Minuten schrieb calisto321:

danke, eine frage habe ich noch. die software die ich installieren muss, sind .exe dateien und keine .msi dateien. wenn ich den parameter für die unbeaufsichtigte installataion nicht herausfinde, kann ich die software nicht automatisch installieren?

Wenn es die überhaupt gibt, findest Du sie bestimmt heraus ;-) Google hilft da extrem, und es gibt ja insgesamt eine einstellige Zahl an Installer-Engines.

 

Doch auch die "bösen" selbstgenagelten Installer von Leuten, die meinen, sie wüssten es besser, lassen sich automatisieren - entweder per Snapshotting (wovon ich selbst kein großer Fan bin, aber gerade bei solchen Assi-Produkten ist der Ansatz durchaus erfolgsversprechend) oder mit Klick-Skripten a la AutoIt.

 

Wenn aber alle Stricke reißen, installierst Du einmal manuell und machst mit dem MDT ein WIM-Capture des fertigen Produktes...

Link to post

Es gibt noch die Möglichkeit des neu-packens.

Hier wird der Diff zwischen vor und nach der Installation gemessen. Da kommt dann heraus, welche Dateien und welche Registry Einträge gesetzt werden.

Würde die anderen Möglichkeiten davor aber präferieren.

Link to post
vor 14 Minuten schrieb Dukel:

Es gibt noch die Möglichkeit des neu-packens.

Hier wird der Diff zwischen vor und nach der Installation gemessen. Da kommt dann heraus, welche Dateien und welche Registry Einträge gesetzt werden.

Würde die anderen Möglichkeiten davor aber präferieren.

Das ist das Snapshotting, das ich oben - ebenfalls als vorletzte Option - bereits erwähnte.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...