Jump to content

exchange-postfächer klein halten, email-archivierung durch drittanbieter oder mit bordeigenen tools?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo, 

 

welche Alternativen gibt es, wenn man die Exchange Postfächer klein halten will?

Es muss nicht zwangsläufig so sein, das alle User unbedingt auf Mails älter 1-3 Jahre direkt leicht zugreifen können

 

Ich kenne nur Mailstore, es ist ein Exchange 2013 on premise vorhanden.

Auslagern in o365  Archivpostfächer kenne ich noch als Lösung vom Hören-Sagen.

Besten Dank, mir fehlen da vielleicht gerade nur die richtige google suchwort syntax

PST Autoarchivierung ist natürlich eine schlechte Lösung.

Es gibt um ein 20 Mann Netzwerk mit leider nur einer 500 EDB.

Link to post

Hi Dirk, 

 

Mailstore hast du ja bereits angesprochen. 

Ich persönlich finde Mailstore richtig gut. Die suche ist schnell und die bekannte Ordnerstruktur bleibt für den Enduser ebrnfalls vorhanden. 

Journal Funktion über das Gateway ist ebenfalls möglich. 

 

Ansonsten gibt es natürlich noch andere Hersteller. Z. B. Reddoxx, Exchange Online Archivierung, Hornetsecurity... 

 

Diese angesprochenen werden dann allerdings in den Mailflow integriert. 

 

Oder natürlich das Archiv im Exchange aktivieren und die Archivierung mit Richtlinien nutzen. 

 

Grüße 

Phil

 

 

Edited by Gerber
Link to post

@Dirk-HH-83 was verstehst Du unter Postfächer klein halten? Von wievielen Usern reden wir?

Mailstore hast Du ja schon ... was stört Dich? 

Ich werfe mal EnterpriseVault mit in die Runde. Erfordert aber einiges an Admin Knowhow im Vorfeld. Jemand, der das Produkt nicht kennt läuft 100%ig gegen die Wand. Für die User ist es eine komfortable Lösung

Link to post

Hallo, 

meine Sorge ist das bei korrupter Exchange Datenbank die recovery Zeit lang ist, zugegeben es passiert selten

Postfach mit 3-10 GB  meine ich mit "klein" und ich rede nur von unter 30 Usern

Die exchange 2013 bordeigene lösung: 
via Policy werden Mails automatisch älter 12 Monate in das user-eigene-archivepostfach verschoben (die ost liegt sozusagen in einer anderen archive-exchange-datenbank)

habe ich noch nie gesehen, klingt aber schmerzfrei

 

 

 

Link to post
vor 26 Minuten schrieb Dirk-HH-83:

meine Sorge ist das bei korrupter Exchange Datenbank die recovery Zeit lang ist, zugegeben es passiert selten

Dann erstelle mehrere kleinere DB. Das ist auch (bei Nicht-DAG) die Empfehlung von MS.

Link to post
vor 20 Minuten schrieb Dukel:

Dann erstelle mehrere kleinere DB. Das ist auch (bei Nicht-DAG) die Empfehlung von MS.

es ist standard lizenz, also kann man nur 5 stück erstellen

oder man packt uralte dinge in eine "sechste" datenbank und un-mounted sie, das geht auch problemlos oder?

d.h. man kan auch 10 exchange datenbank bei der standard lizenz haben, es dürfen halt nur 5 gleichzeitig gemounted sein oder?

in der GUI sind dann auch 10 sichtbar?

Link to post
vor 56 Minuten schrieb Dirk-HH-83:

es ist standard lizenz, also kann man nur 5 stück erstellen

Und? Über welche Datenmengen redest du denn?

vor 57 Minuten schrieb Dirk-HH-83:

oder man packt uralte dinge in eine "sechste" datenbank und un-mounted sie, das geht auch problemlos oder?

Und was soll das? 

vor 57 Minuten schrieb Dirk-HH-83:

d.h. man kan auch 10 exchange datenbank bei der standard lizenz haben, es dürfen halt nur 5 gleichzeitig gemounted sein oder?

Wahrscheinlich. Auf so eine Idee kommt man nicht. Siehe erste Frage.

Link to post
vor einer Stunde schrieb Dirk-HH-83:

es ist standard lizenz, also kann man nur 5 stück erstellen

 

Und fünf DB reichen nicht?

Lt. MS Empfehlung sind es 200 GB Pro Datenbank, wegen Recovery Zeiten. Bei 500GB sind da noch Luft für die selbe Größe.

D.h. fünf DB mit je ca. 100 GB an Postfächern und wenn 100% Wachstum da ist, kann man sich wieder Gedanken machen.

Link to post
vor 2 Stunden schrieb Dirk-HH-83:

Die exchange 2013 bordeigene lösung: 
via Policy werden Mails automatisch älter 12 Monate in das user-eigene-archivepostfach verschoben (die ost liegt sozusagen in einer anderen archive-exchange-datenbank)

Kostet übrigens pro User zusätzlich die Enterprise cal. Und abgesehen davon ändert sich genau nichts an der Datenmenge im exchange.

Link to post
vor 2 Stunden schrieb Dirk-HH-83:

Postfach mit 3-10 GB  meine ich mit "klein" und ich rede nur von unter 30 Usern

 

... ohne wirklich ein Exchange-Profi zu sein ... wie wär's, wenn wir es mal mathematisch betrachten? Wenn wir in beiden Fällen vom Maximum ausgehen - also jeweils 10 GB bei maximal 30 Usern - dann landen wir bei 300 GB. Wenn wir diese 300 GB einigermaßen gleichmäßig auf 5 erlaubte Datenbanken verteilen, erhalten wir Datenbanken mit ca. 60 GB Größe. Und das wäre das Maximum.  Das ist sehr deutlich unter der empfohlenen Größe. Wenn ich nicht wieder etwas falsch verstanden habe, kannst Du Dir jetzt wieder Gedanken um anderen Themen machen - dieses ist fertig durchdacht. ;-) :D :thumb1:

  • Thanks 1
Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...