Jump to content

Exchange funktioniert seid Umzug nicht mehr


Recommended Posts

Hallo,

bei uns hat es heute ein Problem auf den Server gegeben, worauf wir unseren Exchangeserver einmal exportiert haben und diesen 2 Stunden später wieder im Hyper-V importiert haben.

Die Netzwerkkarte hatte danach eine andere IP, was ja aber normal ist und schnell behoben wurde.

Nun ist es so, dass wir weder Mails intern/extern senden können, noch können wir Mails abholen.

Abholen ging vorhin noch, nach einem Serverneustart startet jetzt das POPCon nicht mehr, bzw. bkleibt stehen mit der Meldung "16.04.2021 17:13:26 Starte POPcon" .

 

Die Dienste vom Exchange sind alle gestartet und laufen auch wunderbar.

 

Ich weiß mir keinen Rat mehr, denke aber das es hier genug Experten bzgl. Exchange gibt, die mir helfen können.

 

MfG

Thunderford

Link to post
vor 52 Minuten schrieb Thunderford:

bei uns hat es heute ein Problem auf den Server gegeben, worauf wir unseren Exchangeserver einmal exportiert haben und diesen 2 Stunden später wieder im Hyper-V importiert haben.

 

War der Server während des Exports Offline (aus!)? Falls nein, keine Garantie für sinnvolle Funktion. ;)

Was steht denn in den Eventlogs? Und was geht bzw. was geht noch nicht? Und über welche Exchangeversion reden wir hier eigentlich?

Edited by NorbertFe
Link to post

Hallo,

 

der Server war während des Exports aus.

Wo finde ich die Eventlogs? Wir reden hier über Exchange 2016 .

Funktionieren tut alles noch, also die Clients verbinden sich mit dem Exchange, Mails werden angezeigt, augenscheinlich alles wie immer.

Man kann auch Mails senden, jedoch kommen die nicht an, und hängen irgendwo fest.

Wenn man sich über den Browser auf dem Server mit einer Mailadresse anmeldet, dann sieht man auch alle Mails, wenn man eine schreibt und senden will dann landet diese in den Entwürfen.

 

MfG

 

Link to post

Kollege hat sich die gerade angesehen und die waren voll mit DNS Fehlern. Allerdings standen die wohl gestern auch schon drin, und da ging es noch.

Wir machen gerade erstmal eine Sicherung von der VM, nicht dass noch mehr kaputt geht.

 

Link to post
vor 1 Minute schrieb Thunderford:

Kollege hat sich die gerade angesehen und die waren voll mit DNS Fehlern. Allerdings standen die wohl gestern auch schon drin, und da ging es noch.

Mehr oder weniger DNS Fehler deuten aktuell auf einen Befall hin - wurde das mit den bekannten Tools geprüft?

vor 3 Minuten schrieb Thunderford:

Wir machen gerade erstmal eine Sicherung von der VM, nicht dass noch mehr kaputt geht.

Und sonst sichert ihr den nicht?

 

Über welche Version genau reden wir? Hat NorbertFe schon gefragt:

https://www.nobbysweb.de/blog/index.php?entry/41-build-nummern-tabellarisch/
 

:-)

Link to post

Auf die Fehler wurde geprüft - da war vor 7 Tagen alles sauber.

Doch, der wird eigentlich täglich gesichert - eine zusätzliche Sicherung kann jedoch nicht schaden.

 

Die genaue Version kann ich dir nicht sagen, da er gerade runter gefahren ist und sichert.

Link to post

Hallo,

 

ein Kunde hatte vor ein paar Wochen ein ähnliches Problem. 

 

-MS Exchange 2019 Update schlug fehl

-VM wurde aus dem Backup zurück gesichert

-nach der Rücksicherung gab es viele DNS Fehler

-nach Behebung der DNS-Probleme wurden alle zu sendenden Emails in "Entwürfe" gespeichert und nicht versendet

ein ähnlicher Artikel mit gleichem Inhalt hat da geholfen:

 

https://msexperttalk.com/exchange-2013-email-stuck-in-draft/

Link to post
vor 11 Minuten schrieb Thunderford:

Die genaue Version kann ich dir nicht sagen, da er gerade runter gefahren ist und sichert.

Du bastelst die ganze Zeit dran rum und weißt die Version des Servers nicht? ;) menno. Also mit den bisherigen Fehlermeldungen kann man hier im Forum noch nicht wirklich weiterhelfen. Das ist nur glaskugelraten.

Link to post

Wenn die Hardware sich vom Host sich deutlich unterscheidet, vor allem bei der CPU Generation/Typ hätte man was anders machen müssen.

Wenn das eine andere Netzwerkkarte ist hast du auch da ein Problem, da du erst die „Leiche“ der nicht mehr vorhandenen Karte aus der VM holen musst.

Stichwort „nicht existierende Geräte anzeigen...“

Ich hoffe, ihr sichert den Exchange sonst Online...

Link to post

Nein, der Server war nicht kaputt. Die VM hat ein merkwürdiges Verhalten an den Tag gelegt. Bei jeder Veeam Sicherung wurde ein neuer Prüfpunkt erstellt (und nicht gelöscht) und hat somit das Storage überlaufen lassen.

Wir haben den Server weggesichert und alle Prüfpunkte weggespielt auf einem separatem Datenträger. Dann haben wir die VM auf dem Server gelöscht und die dann vollständige VM wieder ins hyper-V reingehangen.

Ist es so verständlich?

Link to post

Tatsächlich ziemlich komisches Vorgehen. 

 

Wieso habt ihr nicht die Prüfpunkte zusammengeführt und Veeam Logs, bzw. Hyper V Logs + Vm geprüft, wieso der Prüfpunkt nicht entfernt wird? 

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...