Jump to content

Datenkabel cat7, wo kommt der Router hin?


Go to solution Solved by Apex,

Recommended Posts

Am 17.2.2021 um 06:56 schrieb Squire:

@Hrvat011 ... und glaub bitte nicht den Müll aus Facebook Gruppen zu AVM, dass man unbedingt CAT7 Kabel verwenden muss/sollte. Völliger Blödsinn! Wichtig - wenn Du neu verkabelst ... mach das über Leerrohre!

Nur spielt es preislich meist nicht so wirklich eine Rolle wenn man eine ganze Rolle beim Elektriker erwirbt. Die materiellen Kosten stehen bei LAN und insbesondere beim Kabel selten im Verhältnis zu den Mannstunden. Daher das aktuell beste nehmen und gut ist. Wichtiger als das Kabel selbst ist eh die Verlegung ohne Zug und das saubere Anschliessen an die Dosen für gute Übertragungswerte. Ein Cat6/Cat7 das eingewürgt und nicht "sanft" eingezogen oder eingelegt wurde, kann sehr einfach mieserable Werte liefern. Selbst mit 1 Gbit. Haber sehr viel Lehrgeld bezahlt. Optimal ist, wenn es einfach in einen Kanal gelegt werden kann. Bei den Dosen sieht es manchmal anders aus, die aktuellsten sind gerne mal deutlich teurer. Solche die einfach/übertragungssichher zu verbauen sind ebenso. Da kann man auch gerne mal eine Dose Älter nehmen und später aufrüsten wenn man es braucht.

--> Wenn Du jemand beauftragst unbedingt ein unabhängiges Messprotokoll verlangen. Also ein richtiges, nicht nur ob die Fäden korrekt angeschlossen sind.

 

PowerLAN: bin ich bei den anderen, einfach zu viel Ärger, auch wenn es Haushalte gibt, wo es funktioniert.

W-LAN: Würde ich mir nur antun, wenn ein Gerät ohne Repeater reicht. Wenn Repeater gebraucht werden, nur Material aus dem richtigen Business-Bereich. Das Home/SMB-Zeugs macht mit Repeatern viel zu oft Ärger. Fast schon standardmässig.

 

Ahja, wenn mir die Hütte gehören würde, ich etwas Kohle über hätte und die Verkabelung heute erneuern müsste, würde ich Glas in jedes Zimmer/Wohnung ziehen. Sternförmig von der Zentrale (wie auch bei einem LAN bevorzugt). Das Kabel selbst ist nicht teurer als LAN, dafür deutlich robuster auf Zug. Splicen hat man selber schnell gelernt wenn man nicht ungeschickt ist oder kennt jemanden, nur die Transmitter sind teuer aber auch nicht mehr unerschwinglich. Ports haben selbst günstige Switches mittlerweile auch. Will man später den Speed aufrüsten, müssen "nur" die Transmitter gewechselt werden, das Glas selbst bleibt drinn. (Braucht etwas einarbeitungszeit in die Materie)

  • Like 1
Link to post
vor 25 Minuten schrieb Weingeist:

Ahja, wenn mir die Hütte gehören würde, ich etwas Kohle über hätte und die Verkabelung heute erneuern müsste, würde ich Glas in jedes Zimmer/Wohnung ziehen. Sternförmig von der Zentrale (wie auch bei einem LAN bevorzugt). Das Kabel selbst ist nicht teurer als LAN, dafür deutlich robuster auf Zug. Splicen hat man selber schnell gelernt wenn man nicht ungeschickt ist oder kennt jemanden, nur die Transmitter sind teuer aber auch nicht mehr unerschwinglich. Ports haben selbst günstige Switches mittlerweile auch. Will man später den Speed aufrüsten, müssen "nur" die Transmitter gewechselt werden, das Glas selbst bleibt drinn. (Braucht etwas einarbeitungszeit in die Materie)

Der Ansatz ist gut, aber SFP-Modul in einem Fernseher oder Notebook, Streaming-box usw.? Wohl eher nicht.

Dann müsstest du an allen Geräten auch noch Medien-Changer haben - oder einen Switch, der einmal Glas und ein paar Kupferports hat

Das wäre sogar mit Ubquiti/Unifi bezahlbar realisierbar, aber lohnt sich der Aufwand - braucht man wirklich mehr als Gigabit (etwa 120MB/sec...) zu Hause?

Link to post
vor 48 Minuten schrieb Weingeist:

würde ich Glas in jedes Zimmer/Wohnung ziehen.

Pff solche Kunden die das Anfang der 2000er gemacht haben, kenn ich zur Genüge. Ständig Stress mit den Mediakonvertern/Swichtes im Kabelkanal und deren Schaltnetzteilen. Das würd ich mir freiwillig nie antun.

Link to post

Na die werden auch die günstigen Konverter genommen haben oder? Bei den Netzteilen ist es fast überall gleich, die günstigen Teile egal ob WLAN, Switch oder sonstige Elektronik haben fast immer Kernschrott an Netzteilen verbaut. Wenn sie extern sind, kann man sie gut durch etwas vernünftiges ersetzten und sogar günstige Geräte werden zuverlässig. Ich mag zum Beispiel die Gigabit-Mini-Switches von Netgear, das Netzteil fliegt aber gleich in die Tonne, die Switches selber sind aber top.

 

Aber ist schon so, wenn man es richtig machen will kostet es mit LWL Geld. Aber das vernünftige Material ist auch heute nicht mehr unerschwinglich. Media-Konverter würde ich aber auch nur aus dem Pro/Industrie-Bereich nehmen, ansonsten lieber einen kleinen Switch mit nem Up-Link-Port und dann von da per LAN verteilen.

Ich habe mich schon so oft mit schlecht verlegten LAN-Kabeln in älteren Gebäuden rumgeärgert, dass ich eben zu diesem Schluss kam das LWL da besser geeignet ist. Alles aufspitzen will man ja selten. Kann man sauber und einfach LAN-Kabel verlegen, spricht auch überhaupt nichts gegen LAN. Im Gegenteil, mache ich ja selbst auch so und Speed reicht locker aus. Aber ein Cat 5/6/7 das nur mit Zug reingewürgt werden kann bringt eben gar nix. Ein gutes LWL kann das aber ab.

Link to post
vor einer Stunde schrieb Weingeist:

Ein gutes LWL kann das aber ab.

Widerspruch, wer mal einen Faserbruch gesucht hat, weiß von ich rede...

Aber wir gehen hier total OT und helfen den TO damit nicht weiter.
Ich denke, wir sollten jetzt erst mal warten, ob überhaupt eine Antwort kommt :D

Link to post
vor 2 Stunden schrieb Nobbyaushb:

Widerspruch, wer mal einen Faserbruch gesucht hat, weiß von ich rede...

Aber wir gehen hier total OT und helfen den TO damit nicht weiter.
Ich denke, wir sollten jetzt erst mal warten, ob überhaupt eine Antwort kommt :D

Wie gesagt, ein gutes. Sowas wie für den Aussenbereich die man in so einem Fall nehmen sollte und nicht sowas wie man auch im Hifi-Bereich verwendet. Die halten gut was aus, sicher mehr als ein CATX. ;)

Aber ja, eigentlich hast recht, ist OT. wenn auch nur so halb. Er hat ne älteres Haus und braucht ne Verkabelung oder W-LAN. Oder halt wirklich ein professionelle W-LAN, mit allem anderen wird man in grösseren Häusern nicht wirklich glücklich, weil die repeater einfach zu oft lausig sind.

Aber warten ob und was kommt ist nicht verkehrt :D

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...