Jump to content

MFA Windows 10 Login mit privatem Microsoft Konto


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

nach meiner Recherche befürchte ich schon fast, dass mein Vorhaben so nicht möglich ist, trotzdem hoffe ich ihr könnt mir weiterhelfen....

 

Mein Sohn (10 Jahre alt) hat einen eigenen PC im Zimmer.

Ich will aber nicht, dass er ständig und ohne Kontrolle da dran ist, also habe ich ihm ein Microsoft Konto erstellt mit Bildschirmzeit und einem Zeitplan wann er sich anmelden darf.

Das funktioniert auch sehr gut. Volle Kontrolle bei bestmöglichem Schutz für ein Kind.

 

Jetzt ist es aber folgendermaßen...

Die Schule möchte jetzt wegen Corona testen, wie gut der Unterricht online funktionieren würde.

Daher würde ich meinem Sohn gern ein zweites Konto auf dem Rechner einrichten, bzw habe das auch bereits gemacht, an dem er sich anmelden kann. Dort gibt es dann keine Bildschirmzeit und keinen Zeitplan.

Damit er nicht irgendwann auf die Idee kommt vielleicht mal heimlich dieses Konto zu nutzen, wenn er beispielsweise seine Bildschirmzeit aufgebraucht hat, möchte ich dieses Konto gerne per MFA schützen.

 

Die habe ich jetzt auch eingerichtet aber die Abfrage für MFA kommt beim Login nicht.

 

Ich schätze mal das hier ist der Grund dafür:

 

What happens when you turn on two-step verification

If you turn on two-step verification, you’ll get a security code to your email, phone, or authenticator app every time you sign in on a device that isn't trusted. When two-step verification is turned off, you will only have to verify your identity with security codes periodically, when there might be a risk to your account security.

 

Ist das eine Einstellungssache oder klappt das nicht so wie ich mir das vorstelle ?

 

Gruß

Klaus

Link to post

Was die MFA dabei helfen kann, entzieht sich mir komplett. Und "a device that is not trusted" kann man bei der ersten Anmeldung "abhaken" - da gibt's diese schöne Checkbox :-)

Vielleicht wäre Aufklärung besser als Regulierung - jede Regulierung hat Lücken und führt automatisch zur Suche nach Umgehungsmöglichkeiten. Und wenn Du bei der Regulierung bleiben willst: Was spricht dagegen, dem zweiten Account einen Zeitplan zu geben, der an die Schulzeiten angepaßt ist?

Link to post
vor 7 Stunden schrieb KlausKleber:
 

Die habe ich jetzt auch eingerichtet aber die Abfrage für MFA kommt beim Login nicht.

 

Ich schätze mal das hier ist der Grund dafür:

 

What happens when you turn on two-step verification

Es gibt eine MFA für die Windows-Anmeldung? Davon habe ich noch nie gehört. Ich glaube, hier wird Multi-Factor-Authentication und Two-Step-Verification fälschlicherweise gleichgesetzt.

Link to post
Am 17.11.2020 um 21:36 schrieb daabm:

Vielleicht wäre Aufklärung besser als Regulierung - jede Regulierung hat Lücken und führt automatisch zur Suche nach Umgehungsmöglichkeiten. Und wenn Du bei der Regulierung bleiben willst: Was spricht dagegen, dem zweiten Account einen Zeitplan zu geben, der an die Schulzeiten angepaßt ist?

Man kann es sehen wie man will, ich persönlich sehe Aufklärung + etwas Kontrolle im Sinne von nachfragen, auf die Finger fühlen etc. sinnvoller an. Darf z.Bsp. der Computer nicht mit ins Schlafzimmer, muss das Handy über Nacht ebenfalls draussen bleiben, dann hast automatisch etwas Kontrolle bzw. die Kinder sind gezwungen sich noch mit etwas anderem zu beschäftigen. Hört sich konservativ an, funktioniert aber gut. Solange die Noten guten sind und es nicht zur Regel wird, darf dann auch die ein oder andere Game-Session etwas länger dauern. (Schweift jetzt etwas ab aber soll nur zeigen, dass man mit Erlauben deutlich weiter kommt als mit Verboten)

 

Eventuell magst Dir ja auch ein paar Gedanken machen, was alles von unseren Kindern an die Konzerne übermittelt wird. Sei es in der Schule oder Privat. Nur schon der Wahnsinn, dass Prüfungen wo die Verweildauer auf einzelnen Fragen aufgzeichnet wird, ob sie korrekt beantwortet wird, welche Art Fragen dies waren usw. um irgendwelche Profile zu erstellen. Sprich die bekommen schon eine Schublade verpasst. Je ausgefeilter, desto weniger Chancen haben die später, auch wenn manche es später den "Knopf" aufmachen. Aber man hat ja nichts zu verbergen. ;)

--> Sprich das letzte was ich meinen Kindern erlauben würde, ist die Anmeldung mit einem Apple, Google, FB oder MS Konto.

 

Bei Versicherungen fängt es auch schon an, wer macht Sport, der bekommt Rabatte. Irgendwann brauchst den Live-Tracker für die Zusatzversicherungen und niemanden juckts. Bist nicht fit, fliegst raus. Wo bleibt das Solidaritätsprinzip? Nur mal so zum nachdenken weil ja alles keine Rolle spielt was so übermittelt wird. Bei den Kindern fängts nunmal an. ;)

  • Like 1
Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...