Jump to content
mcdaniels

Domänen PC - plötzlich keine Internetverbindung mehr möglich

Recommended Posts

Guten Tag,

nach vielen Jahren ohne gravierende Probleme, häufen sich jetzt offenbar einige Situationen bzw. Netzwerkprobleme. Hatten wir zuletzt die Problematik mit defekten Switches, die gelöst scheint, tritt jetzt das Problem auf, dass bei einigen Domänen PC keine Internetverbindung mehr möglich ist. Teilweise hat man unten rechts beim Netzwerkstatus das Netzwerksymbol mit Rufzeichen, oder aber auch nur den Globus.

 

Wenn ich mir die LAN-Einstellungen bei einem PC mit Rufzeichen im Netzwerksymbol anschaue, sehe ich keine Probleme:

Statische IP ist eingetragen,

Subnet ist eingetragen,

Gateway, DNS ist korrekt eingetragen.

 

Das LAN funktioniert problemlos, auch die Namensauflösung im LAN bzgl. interne FQDN.

Vom beiden DC aus kann ich alle Domains auflösen (auch externe).

 

Das Problem betrifft sowohl Windows 10 PC als auch 2 verbliebene Windows 7 PC (Upgrade leider nicht möglich).

 

Externe Adressen wie zb. www.google.at lassen sich von den betroffenen PC nicht auflösen.

Ein Ping auf zb. 8.8.8.8 ist aber möglich.

 

Es sieht so aus, als ob es ein DNS Problem wäre, jedoch ist mir nicht klar, weshalb es dann auf 90% der PC funktioniert und weshalb manche der PC ein Rufzeichen beim Netzwerkstatus anzeigen und manche PC den "Globus".

 

Vor allem ist die Problematik aus heiterem Himmel aufgetreten.

 

Tipps sind sehr willkommen.

Danke!

was mir jetzt gerade auffällt, nachdem ich die DNS MMC beider DCs offen habe. Einer der DCs hat bei weitem mehr zwischengespeicherte Seiten zu vermelden.

 

Der andere (DC1 - alle FSMO) nicht. Hier gibt es einige "komische Einträge". siehe Anhang.

 

dns.thumb.JPG.0f9b9540ecf04fb0a61a40a1c6170038.JPG

Edited by mcdaniels

Share this post


Link to post

Moin,

 

sind die DCs vielleicht Windows Server 2019 und wurden neu gestartet?

Ich hatte da vor kurzem bei einem Kunden das Problem, dass die DCs nach einem Neustart nicht mehr im Domänen-Netzwerk waren sondern die Verbindung als Öffentlich eingestuft wurde.

Share this post


Link to post

Hi!

Es handelt sich um Server 2012.  Beide der DCs sind bzw. LAN-Connection im Domänen-Netzwerk.

 

Nun bin ich einen Schritt näher, denke ich:

 

Wenn ich auf einem PC auf dem das Internet nicht funktioniert:

 

nslookup www.google.at -> Abfrage via DC1 = Timeout

nslookup www.google.at -> Abfrage via DC2 = ok

 

Das würde auch mit den "komischen" zwischengespeicherten Sites zusammenpassen. (Sceenshot im ersten Post -> DC1)

 

Ist mir da etwas ins System "gefahren?" -> Malware? :-/

 

und ein weiteres Update zur Situation:

 

Nachdem ich nun auf DC1 den DNS Cache gelöscht habe (was nix gebracht hat) und den DNS Server neu gestartet habe, funktioniert es jetzt wieder.

 

Was das alles ausgelöst hat, ist mir im Moment noch rätselhaft.

 

Vielleicht ist das ein Folgeproblem des Switchproblemes dass ich vor ca. 14 Tagen hatte und das den DC1 ausgelastet hat. (nach Switchtausch war das Problem behoben).

Auf den ersten Blick, wurde wohl DNS nicht mehr synchronisiert & je nachdem ob ein Client primär DC1 oer DC2 gefragt hat, hat er eine Auflösung bekommen oder eben nicht.

 

Was mich zusätzlich irritiert ist: Sollte - wenn man zb von DC1 keine Auflösung bekommt - nicht automatisch DC2 gefragt werden und umgekehrt?

 

LG

Edited by mcdaniels

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb mcdaniels:

 

Was mich zusätzlich irritiert ist: Sollte - wenn man zb von DC1 keine Auflösung bekommt - nicht automatisch DC2 gefragt werden und umgekehrt?

 

Solange der angefragte DNS Server per PING erreichbar ist verwendet Windows diesen weiter auch wenn keine gültigen Antworten kommen.

vor einer Stunde schrieb mcdaniels:

 

Nachdem ich nun auf DC1 den DNS Cache gelöscht habe (was nix gebracht hat) und den DNS Server neu gestartet habe, funktioniert es jetzt wieder.

 

Was das alles ausgelöst hat, ist mir im Moment noch rätselhaft.

 

 

Das Problem ist mir die letzten Monate auch ein paarmal (aber nicht gehäuft) unter die Finger gekommen. Eine Analyse der DCs und DNS Server ergab in meinen Fällen keine Hinweise auf Malware oder andere Unstimmigkeiten, ich habe es dann auf Windows Updates geschoben (Zumal der Fehler tatsächlich jeweils nur einmal aufgetreten ist).

 

Share this post


Link to post

Ich hab mir die DNS EInträge gerade nochmal angeschaut. Die zwischengespeicherten Lookups sind auf beiden DCs nicht identisch. Ist das so in Ordnung, oder sollte das DNS Verzeichnis (zwischengespeicherte Lookups) auf beiden DCs synchron laufen?

 

Kann vermutlich gar nicht der Fall sein, da ja die DCs von unterschiedlichen PCs die DNS-Anfragen erhalten und diese unterschiedlich sind.

Edited by mcdaniels

Share this post


Link to post
vor 16 Stunden schrieb mcdaniels:

Ordnung, oder sollte das DNS Verzeichnis (zwischengespeicherte Lookups) auf beiden DCs synchron laufen?

Nö. Das wird nicht gesynct.

Share this post


Link to post
Am 3.8.2020 um 12:48 schrieb NorbertFe:

Nö. Das wird nicht gesynct.

Also ist es so, dass nur die DNS-Anfragen gecached werden und fertig / je nachdem auf welchem DC die Anfrage erfolgt, wird dort "gecached". Klingt ja auch sinnvoll ;)

 

Danke!

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...