Jump to content

Recommended Posts

Okay Fileserver, Lizenzserver, Druckserver und das Photovoltaik Tool mit auf den DC packen? Ja, ein DC ist ein DC ist ein DC :D Aber was genau spricht dagegen? 3 Server Lizenzen für einen 20 Mann Betrieb sind schon heftig. Wie gesagt, was muss das muss, aber wenn wir uns hier eine Lizenz sparen könnten würden wir das natürlich gerne tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb mba:

1 dc für 20 User ist auch heftig ... wenig

Wir reden hier von einem Handwerksbetrieb, im Büro arbeiten permanent 5 Personen. Hin und wieder ist mal noch ein Monteur an einem PC, so komme ich auf insgesamt 8 PCs. Der alte Server wird als 2. DC eingerichtet...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb noobi:

Wir reden hier von einem Handwerksbetrieb, im Büro arbeiten permanent 5 Personen. Hin und wieder ist mal noch ein Monteur an einem PC, so komme ich auf insgesamt 8 PCs. Der alte Server wird als 2. DC eingerichtet...

Das ändert alles nix an

  1. ein dc ist ein dc ist ein dc und
  2. man will mind. zwei dc

so teuer sind die Windowslizenzen jetzt auch wieder nicht. Habt ihr eigentlich an die CALs gedacht?

Edited by magheinz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb noobi:

Okay Fileserver, Lizenzserver, Druckserver und das Photovoltaik Tool mit auf den DC packen? Ja, ein DC ist ein DC ist ein DC :D Aber was genau spricht dagegen? 3 Server Lizenzen für einen 20 Mann Betrieb sind schon heftig. Wie gesagt, was muss das muss, aber wenn wir uns hier eine Lizenz sparen könnten würden wir das natürlich gerne tun.

Die Vernunft spricht dagegen und der gesunde Menschenverstand. Und ja, IT ist auch ein Werkzeug für so einen kleinen Betrieb. Werkzeug kostet Geld. Man hält so ein System so einfach wie möglich, so kompliziert wie unbedingt nötig. Und jede installierte Software macht das System komplizierter.

 

Wenn Du den alten Server als 2. DC laufen lassen möchtest, kannst Du die HW ja auch als Hyper-V nutzen. Mit der passenden Lizenz 2 VMs oben drauf. Einmal DC und Druckserver auf einer VM, dann noch eine VM mit Lizenzserver und Photovoltaik Tool.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okok :D

 

Was sagt ihr zu den HDDs? Hier bin ich noch schwer am grübeln ob es ein RAID 10 aus mehreren 2,4TB SAS HDDs wird oder ein RAID 1 aus 2x 4 TB SAS SSDs. Wer von euch hat den seine VMs auf den SAS Platten laufen? Der Distributor hat einige Konfigs mit 12x 2,4 TB SAS 10k HDDs mit im Angebot. Das wären dann beim RAID 10 14,4TB Speicher, das wäre auf jeden Fall üpig. Habe aber Bedenken von der Geschwindigkeit der VMs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben die VMs sogar auf SATA-Platten, aber mit SSDs als cache. Alles im SAN.

Wieviel Speicherplatz benötigst du denn jetzt genau?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du willst auf jeden Fall 2 DC. Und die sind nur DC.  Grund: wenn einer Probleme macht, raus aus dem AD damit, neuen installieren und zum DC raufstufen. Und das geht nur dann So einfach, wenn er halt nur DC  war...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

Nein, das ist ganz sicher nicht der Grund.

 

Und auch wenn der Chef was gegen Cloud hat - bei dem, was hier diskutiert wird, würde ich noch mal die Frage nach dem Aufwand stellen.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Marco31:

Du willst auf jeden Fall 2 DC. Und die sind nur DC.  Grund: wenn einer Probleme macht, raus aus dem AD damit, neuen installieren und zum DC raufstufen. Und das geht nur dann So einfach, wenn er halt nur DC  war...

Geht es also einfach drum, dass auf dem DC keine weiteren Anwenungen laufen, die den DC vermurksen könnten?

vor 10 Stunden schrieb NilsK:

Moin,

 

Nein, das ist ganz sicher nicht der Grund. 

 

Und auch wenn der Chef was gegen Cloud hat - bei dem, was hier diskutiert wird, würde ich noch mal die Frage nach dem Aufwand stellen.

 

Gruß, Nils

 

 

vor 9 Stunden schrieb magheinz:

vielleicht musst du uns wirklich mal einbremsen. Mir fällt es immer etwas schwer die Anforderungen so runterzurechnen. 

Sorry, aber ich stehe wohl auf dem Schlauch... Was wollt ihr mit den letzten beiden Beiträgen ausdrücken?! :hmmm:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.3.2020 um 14:20 schrieb noobi:
 

 

 

Ich tue mir sehr schwer die richtige Hardware zu wählen. Folgendes Setup habe ich mir vorgestellt:

 

  • 1 Hardware Hyper-V Server (Windows Server 2019 Standard) hier soll für die Backupy Altaro VM Backup laufen
  • 1 VM Windows Server Standard 2019 als DC
  • 1 VM Windows Server Standard 2019 als Fileserver, Druckserver, Lizenzserver für Software, Monitoring Photovolaik
  • 1 VM Windows Server Standard 2019 für WaWi-System mit SQL-Express (8 Benutzer)
  • 1 VM Windows Server Standard 2019 für Kerio Mailserver ( 18 Postfächer)
  • 1 VM Windows Server Standard 2019 für Mailstore

 

 

auf dem Hyper V soll eigentlich nix anderes laufen außer dem Hyper V - ansonsten brauchst Du eine Serverlizenz.

 

Was Deine Berechnungen bzgl. Cores angeht ... geh da mal weg ... CPUs sind bei Virtualisierung eigentlich nie das Bottleneck - es ist zu 99.99% immer RAM.

Der/die DCs mit DHCP/DNS/Wins läuft mit 1-2 Cores und 4GB RAM ohne jegliche Probleme

Fileserver braucht auch relativ wenig Ressourcen 2 Cores / 4GB ist ausreichend

 

Backup würde ich losgelöst vom Hyper V machen ... ggf. eine QNAP mit VM Möglichkeit verwenden und da dann das backup und ggf. den zweiten DC laufen lassen

 

10G macht nur Sinn, wenn ihr auch nen 10G Switch im Einsatz habt.

 

Dringender Rat: Nimm einen Server von den großen Herstellern (Lenovo, Dell, HPE, Fujitsu) und um Gottes Willen keine selbst zusammengebastelte Kiste von deinem Computerschuppen! Schließ ein passendes Carepack 24x7x4h Vor Ort ab (Achtung - bedeutet nicht, dass die Kiste nach 4h wieder läuft! Das ist nur die Zeit bis zu dem Punkt Du ggf. ein Ersatzteil bekommst. Call to Repare und Call to Production Carepacks werden i.d.R. nicht mehr angeboten, da diese exorbitant teurer waren.

 

Ob es wirklich immer SSDs sein müssen - wage ich zu bezweifeln - schnelle Enterprise SAS mit einem Kontroller mit Batterie/Flash Cache reichen i.d.R. ohne Probleme

 

Noch ein Rat, nimm Dir einen guten Dienstleister an die Seite und Kauf nicht billig - das rächt sich (wer billig kauf, kauft zwei mal)

 

Nebenbei - ne Firewall habt ihr schon oder? Warum für Kerio ein zusätzliches Interface ...?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Squire:

Schließ ein passendes Carepack 24x7x4h Vor Ort ab (Achtung - bedeutet nicht, dass die Kiste nach 4h wieder läuft! Das ist nur die Zeit bis zu dem Punkt Du ggf. ein Ersatzteil bekommst

Die 4Stunden sind normalerweise die Reaktionszeit, also die Zeit, bis zu der du im Durchschnitt die erste Antwort auf dein Ticket bekommst. Das Ersatzteil hast du da meistens noch nicht.

24*7 bringt nur etwas, wenn auf deiner Seite jemand 24*7 bereit steht. 

Es ist kein Spaß am zweitem Weihnachtsfeiertag morgen um 02:00 auf Arbeit zu sein und auf den Techniker und das Ersatzteil zu warten. 

 

Ach ja:Technikereinsatz sollte dabei sein. Bei manchem Dingen braucht man mehr als die eigenen zwei Hände.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...