Jump to content
twiesi

VLAN die richtige Lösung? Bitte um Hilfe

Recommended Posts

Hallo zusammen, 

 

ich habe ein Problem und finde keine rechte Lösung.

Ich möchte innerhalb des Hauses den gemeinsamen Internetzugang in 2 Wohnungen nutzen. 

Das Problem ist, dass mit einem normalen Switch jetzt alle Sonos-Geräte zusammengeworfen werden.

Hier möchte ich eine Trennung nach Wohnung erreichen. 

 

Nun wurde mir VLAN als Lösung vorgeschlagen, allerdings in völlig unterschiedlichen Ausbaustufen.

 

Was wäre denn der kleinste Aufwand um ein kleines Privates Netzwerk entsprechend zu trennen? Reicht hier ein VLAN-Switch hinter dem Router?

 

Vielen Dank vorab!!

 

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wir nix von Deinen Voraussetzungen (vorhande HW, örtliche Gegebenheiten) kennen, kann man auch nicht viel dazu sagen!

Grundsätzlich keine große Sache. Ein Router der z.B. mit openwrt läuft kann schon ausreichen um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Wenn Du natürlich Sachen wie QOS/FairUse-Policiy im Netz umsetzten willst, wird es entsprechend komplexer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für VLAN ist ein normaler Switch nicht geeignet, er verwirft als VLAN gekennzeichnete Pakete.

 

Was sind die Sonus-Geräte?

 

 

Interessehalber ein paar Feagen, auch zur Anregung:

 

Gibt es eine Kabelinfrastrukture, soll eine geschaffen werden?

 

Oder ein Wireless LAN? Reicht die Feldstärke eines WLAN-AP(am Router) aus von der einen Wohnung bis  in die andere? Oder dämpfen die Wände oder Decken zu stark?

 

Du weisst was WLAN ist, Du weisst was VLAN ist? Kann der WLAN-Router

 

 

 

 

 

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also vorhandene Hardware ist lediglich der Kabelrouter von Unitymedia. 

Alles weitere würde ich passend kaufen. 

Wie gesagt, es soll ein recht simples Heimnetz entstehen bei welchem sich 2 Etagen in eigenen Netzwerken eine Internetzugang teilen. 

 

Sonos Geräte sind Multiroomspeaker. Die leider nicht mach Benutzer getrennt werden sondern nach Netzwerken. Deshalb muss ich die Etagen logisch trennen. 

 

Die Verkabelung ist vorhanden. Ich meine kein WLAN. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

 

Ich würd schauen, was kann der Kabelmodem/router, was hat er eingebaut, eventuell einen eignen, geeigneten Switch? Welcher Gerätetyp ist das denn? Lässt sich weiteres im Internet nachlesen?

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb twiesi:

Also vorhandene Hardware ist lediglich der Kabelrouter von Unitymedia. 

Die Verkabelung ist vorhanden. Ich meine kein WLAN. 

Eine einfache/günstige Lösung wäre z.B. die Anschaffung eines Mikrotik Routerboards (z.b. https://www.omg.de/mikrotik/routerboard/router/mikrotik-routerboard-hex-rb750gr3/a-14232/).

Den schaltest Du dann hinter Deinen Kabelrouter und trennst damit die Netzwerke.

Allerdings ist die Lernkurve bei Mikrotik RouterOS nicht ohne. Es gibt aber recht gute Tutorials dafür.

 

Vorteil wäre, dass Du vom Kabelrouter komplett die Finger lassen kannst. Handelt sich wahrscheinlich eh um ein Providergerät, über das Du nicht komplett die Kontrolle hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

einfachste und günstigste Lösung wäre einfach zwei separate Router hinter den Kabelrouter zu packen ... damit hast Du zwei komplett getrennte Netze und je nach Router Wifis.

Dreht es sich nur um Internet oder auch um Telefonie?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...