Jump to content
Wolfram198

Problem: Datentransfer unter Hyper-V (Windows 10) zwischen Host und VM mit Windows XP

Recommended Posts

Hallo,

 

Problem:   Der Datentransfer unter Hyper-V zwischen Hostrechner (Windows 10 pro 64Bit) und virtueller Maschine (Windows XP pro SP3 32Bit) funktioniert nicht.

 

Ich bin (notgedrungen wegen dem ausgelaufenen Support) gerade von Windows 7 auf windows 10 umgestiegen.
Um meine guten alten und auch ehemals teuren Programme weiter nutzen zu können wollte ich diese weiterhin wie unter Win 7 in einer VM mit Win XP betreiben
- der Kompatibilitätsmodus hilft hierbei wie so oft nicht weiter. Leider gelang es mir nicht den Datentransfer zwischen Host und VM zu aktivieren.

 

Die VM habe ich mit Hyper-V erstellt. Ich nutze die VM als Administrator mit Kennwort.
Den erweiterten Sitzungsmodus habe ich mittels Häkchen im Hyper-V-Manager aktiviert, aber im Fenster der VM ist der Button mit dem man den erweiterten Modus aktivieren oder
deaktivieren kann ausgegraut. Also ist dieser Modus doch nicht aktivierbar.


Bevor ich letzeres erkannte hatte ich mit 3 verschiedenen Verfahren einen Datentranfer erfolglos getestet:
    1. Copy & Paste
    2. mit einer internen Netzwerkverbindung über einen freigestellten Ordner
    3. mittels PowerShell-Manager

 

Ich habe mittels Geräte-Manager festgestellt, daß in der VM 3 Geräte nicht aktiviert sind:
    1. Gerät: "unbekanntes Gerät", Treiber konnte nicht gefunden werden, Info unter Details: "ACPI\HYPER_V_GEN_COUNTER_V1\0
    2. Gerät: "unbekanntes Gerät", Treiber konnte nicht gefunden werden, Info unter Details: "ACPI\VMBUS\4&4B018EB&0"
    3. Gerät: "Video Controller (VGA compatible)", Treiber konnte nicht gefunden werden, Info unter Details: "PCI\VEN_1414&DEV_5353&....."

 

Vermutlich sind die ersten beiden Geräte das Problem. Hier fehlen wohl die Treiber!? Aber welche könnten das sein und wo findet man die? Ich habe nichts finden können.
Wenn ich die Treiber hätte könnte ich diese in die virtuelle Festplatte integrieren, so daß sie auch ohne funktionieren Datentransfer in der VM verfügbar wären.

Ich hatte auch schon 3 verschiedene virtuelle Festplatten gestestet: zwei verschiedene vorinstallierte virtuelle Festplatten
                                                                     und eine selbst erzeugte (über Windows XP Installations CD).
Hier einige Details zu meinem PC:

Motherboard:             A68HM-P33 (Chipsatz: AMD A68)
Prozessor:                   AMD A8-6600K APU mit Radeon(TM) HD Graphics 3,90 GHz (4 Kerne)
RAM:                          8 GB (2 x 4 GB)
Betriebssystem: s.o.     (Host)

 

Langsam gehen mir die Ideen aus. Es wäre nett wenn jemand weiter helfen könnte!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du erwartest hier hoffentlich nicht wirklich engagierte Hinweise zum Weiterbetrieb von XP :-) (Anders formuliert: Tot ist tot...)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Wolfram198:
 

Um meine guten alten und auch ehemals teuren Programme weiter nutzen zu können wollte ich diese weiterhin wie unter Win 7 in einer VM mit Win XP betreiben

Um welche Programme handelt es sich denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Das wichtigste ist 'Compaq Visual Fortran Professional Edition Version 6.6B'!

 

2. Weniger wichtig ist die Scannersoftware für meinen Drucker: 'EPSON Stylus DX4200', aber ich müßte mir halt einen neuen Drucker kaufen, obwohl dieser noch einwandfrei arbeitete.

 

3. Es kann auch einige Programme zur Videobearbeitung betreffen (Corel Video Studio X2, XMedia-Recode-3.2.9.0, ...), die ich noch nicht unter Windows 10 installiert und gestestet habe,

   das werde ich aber noch heute testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für deinen Drucker gibt es laut Epson Treiber für Windows 10: https://www.epson.de/en/viewcon/corporatesite/products/mainunits/faq/7824/1602

 

Für Videobearbeitung gibt es auch unter WIndows 10 lauffähige Versionen und auch Compaq Visual Fortran ist ine einer aktuellen Version verfügbar: https://software.intel.com/en-us/parallel-studio-xe

 

Was spricht dagegen dir neue Versionen deiner Software zu beschaffen, die unter Windows 10 lauffähig sind?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

dein Vorhaben wird so, wie du es dir vorstellst, technisch nicht funktionieren. Den "XP-Mode" gab es nur unter Windows 7, der lässt sich mit Hyper-V nicht nachbilden.

 

Wenn es ein virtuelles XP sein soll (wovon ich dringend abrate - es bleibt ein XP, auch wenn "drumrum" ein modernes OS läuft), könntest du dir einen Desktop-Virtualisierer wie VirtualBox oder VMware Workstation ansehen. Die sind anders ausgerichtet als Hyper-V, vielleicht bekommst du damit etwas hin, was deinen Anforderungen entspricht.

 

Grundsätzlich stimme ich den anderen aber zu - XP setzt man nicht mehr ein. Du bist ja wegen des Supports von Windows 7 weg, der Support für XP ist schon vor vielen Jahren ausgelaufen. Auch in einer VM ist es unwahrscheinlich, dass du dein Nutzungsszenario ausreichend sicher umgesetzt bekommst. Da ist die Zeit für den sauren Apfel jetzt wirklich da.

 

Gruß, Nils

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...