Jump to content
WenJuckts

2x Windows 10 auf 2 Festplatten

Recommended Posts

Hallo Freunde,

 

ich bin kurz vor dem verzweifeln....

 

Ich hatte alles genauso wie ich es haben wollte:

 

Auf einer SSD mein Main-Win10 System und auf einer zweiten SSD ein Win10 System zum zocken.

Über den Windows Bootloader konnte ich dann wählen welches BS geladen werden soll. Soweit so gut.

 

Meine Spiele SSD war etwas vollgemüllt und da ich am WE etwas Zeit hatte, dachte ich mir "Machst Du mal neu" 

Also habe ich ein Backup vom bestehendem System gemacht und Windows auf die zweite Platte neu installiert.

Danach fuhr mein Main System nicht mehr hoch und ich habe keine Ahnung was ich falsch gemacht habe.

Jetzt das beste... Das Backup habe ich am Ende nicht auf Fehler überprüft und da ist scheinbar was schief gegangen.

Wiederherstellen ist also nicht.

 

Was ich allerdings habe, sind von beiden Systemen die jeweilige Haupt Partition, sprich C:\

Jetzt habe ich schon gefühlt tausend Sachen probiert und komme aber nie zum richtigen Ergebnis...

Da ich jetzt nicht groß mit meinen beiden "wichtigen" Partitionen rum experimentieren will, habe ich mir gedacht ich baue mir eine Testumgebung und probier mal das ganze Thema besser zu verstehen.

 

Dazu habe ich 2 unabhängige SSD's genommen.

Dann habe ich auf die eine SSD ein neues Windows10 installiert.

Danach habe ich mit Partition Wizard nur die C:\ Partition der ersten Platte auf die zweite Platte kopiert.

Ich denke die Ausgangslage würde ich nämlich mit meinen Echt-Systemen auch hinbekommen.

Sprich mein Main-System läuft wieder und jetzt will ich das zweite System darein bekommen.

 

Aber das ist irgendwie nicht machbar...

Aktuell sind beide Datenträger GPT, hatte den zweiten aber auch schon als MBR

Der Datenträger 2 hat 3 Partitionen (Sonstig - 128MB | SYSTEM 332MB | C: 237GB)

Der Datenträger1 hat 1 Partition (D: 237GB)

 

Ich habe versucht mit EasyBCD einen zweiten Eintrag zu erstellen

Der Eintrag wird auch gemacht, aber nicht gebootet. Ich bekomme einfach nur einen schwarzen Screen.

 

Gefühlt habe ich schon alles mögliche probiert.

  • Zu MBR konvertiert
  • Mit den verschiedenen Bootrec Befehlen
  • Den Datenträger auf Aktiv gesetzt
  • Den Datenträger auf Primär gesetzt
  • Über EasyBCD die Punkte "Installiere BCD" und "Schreibe MBR" ausprobiert

 

Aber nichts bringt mich weiter.

Vor allem will ich gerne verstehen wie es funktioniert.

Zukünftig, wenn alles wieder funktioniert, möchte auch ohne Schweißausbrüche zu bekommen mal eine der Platten neu aufsetzen können ohne das danach nichts mehr geht...

 

Kann mir das jemand erklären wie ich das hin bekomme ?

 

Übrigens, ich mache alles komplett mit UEFI

 

Gruß

Tom

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst Du das etwas genauer beschreiben was Du meinst ?

Mein Problem ist halt auch dass ich ja aktuell nicht neu installieren will sondern die beiden C: Platten habe und das ganze jetzt wieder bootbar machen möchte...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ja nichts ungewöhnliches....

 

Meine Main Installation ist zum Arbeiten und für meine virtuelle Maschinen.

Hier sind auf Dauer im HG viele Dienste und Prozesse die einen Rechner auch mal ausbremsen können.

Das will ich von meiner Spielumgebung trennen.

Nicht selten habe ich es auch schon erlebt/mitbekommen dass nach einer Installation einer SW ein Spiel nicht mehr lief oder Probleme hatte weil die Treiber der SW irgendwas gestört hat.

Das kann in die andere Richtung natürlich auch passieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

kommt drauf an. Das ist eine Anforderung, die sich so fast nur im Privatbereich stellt. Die meisten hier sind im Business-Bereich unterwegs.

 

Zu dem Thema lässt sich die c't gern aus, das ist dort ein Steckenpferd von Axel Vahldieck. Ich würde da mal die Suche bemühen und den einen oder anderen Artikel für ein paar Cent erwerben. Spontan fiele mir als möglicher Ansatz ein, die zweite Installation nicht nativ zu machen, sondern in eine VHDX zu installieren. Das ist dann auch Dual Boot, könnte aber weniger Gehöddel mit dem Bootsektor geben.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man könnte auch auf die Idee kommen, gleich beide Instanzen in eine VHD zu stecken :-)  Oder man steckt die Work-Installation gleich komplett in eine VM. In beiden Fällen weiß ich aber nicht, wie das lizenzrechtlich aussieht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...