Jump to content
Marco31

Installation Sharepoint Foundation 2013 -> SQl Server mit zweiter Instanz

Recommended Posts

Hallo Forengemeinde,

 

ich muss demnächst meine SharePoint Foundation 2013 von einem W2008R2 auf einen W2012R2 verschieben. Daher bin ich in meinem Testlab gerade am testen und versuche auf dem neuen Server SP2013 zu installieren. Der SQL Server hat zwei Instanzen, die Default Instanz (MSSQLSERVER) und die Instanz SHAREPOINTSQL auf Port XY (wo ja auch bereits die DB's des alten SharePoint laufen). 

Das Problem ist jetzt folgendes: Wenn ich beim Konfigurationsassistenten die SHAREPOINTSQL Instanz mitgebe (sqlserver\sharepointsql), kommt der Fehler dass auf die Master DB nicht zugriffen werden kann weil der Server nicht gefunden werden kann oder die Zugriffsrechte nicht ausreichen. Die Rechte des SP-Setup-Accounts habe ich schon gecheckt, der entsprechende User hat dbcreator und securityadmin. 

Gehe ich mit der Installation auf die Default-Instanz gibt es kein Problem -  er scheint also aus irgendeinem Grund nicht auf die SHAREPOINTSQL Instanz zugreifen zu können. Jemand ne Idee wo der Fehler liegen könnte?

Wie gesagt, die Instanz fungiert bereits für den alten SP-Server als DB-Instanz. Und da gibt es auch keine Probleme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Konfiguration mit mehr als einem SQL-Server ist mir neu. Entweder kommt alles auf einen Remote-SQL-Server oder nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Da du einen Testlab verwendest gehe ich mal davon aus das du auf einem anderen Server unterwegs bist.

Wenn du neben der Standard Instanz eine weitere verwendest arbeitet die mit anderen Ports. Möglicherweise musst du auf deinem Testlab die entsprechenden Ports in der Firewall ausgehend öffnen. 

 

Gruß MDD

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, Testumgebung ist ne 1:1 Kopie (bzw. Restore) der Echtumgebung. Daher sind die Ports schon offen, läuft ja bereits die alte SP-DB auf der Instanz.

Habe aber die Lösung gefunden, mit nem SQL Alias findet er dann auch den richtigen Server mit Instanz.

https://veronicageek.com/sharepoint/sharepoint-2013/configure-sql-aliases-for-sharepoint-server/2018/04/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du willst die alte SharePoint DB in der Default instanz lassen und die neue in der eigenen Instanz? Willst du den SQL Server nicht auch aktualisieren?

Sprich neuer SQL Server und neuer SharePoint Server?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der SQL ist bereits ein 2014er, soviel ich weiß das Maximum für SP2013. Aber um mal Licht in die Sache zu bringen, ich habe hier folgende Konstellation:

Server Windows 2016 mit 1x MSSQL 2014 und 1x MSSQL2016 (auf der gleichen Maschine) installiert; auf dem 2014 läuft die SharePoint-Instanz und auf dem 2016 die Default-Instanz. Klingt jetzt zwar "etwas" exotisch, läuft aber bisher fehlerfrei und ausreichend performant. Habe auch bisher nichts gefunden dass das nicht supportet wäre.

Die jetzige SharePoint Foundation 2013 läuft noch auf einem Windows 2008R2, die möchte ich auf einen Windows 2012R2 bringen. Und das teste ich gerade, die oben genannten Probleme tauchten bei der Installation der SPF 2013 auf dem neuen Win2012R2 auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...