Jump to content
Sign in to follow this  
Mag

Mail-Verteiler - Externe Empfänger

Recommended Posts

Guten Morgen,

 

Innerhalb von Exchange Verteiler zu erstellen, die auch externe Empfänger enthalten, ist ja leider nur über Kontakte in der AD möglich. Für mich scheidet das als Möglichkeit völlig aus. Allein schon die Datenschutzfrage, kann ich nicht sicher beantworten.

 

Meine Frage wäre nun: Wie realisiert Ihr so etwas in Euren Unternehmen? Eine Mail-(Sub)Domain für Verteiler mit einem Mailman dahinter?

 

Freue mich über Vorschläge bzw. Umsetzungen

 

Grüße

Mag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

an der Stelle wäre die Frage, was du denn da mit Verteilerlisten lösen möchtest? Wenn man die Anforderungen kennt, kann man vielleicht Alternativen aufzeigen.

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

auch hier danke für die Antwort ^^

 

Also gar nichts sooo Spezielles. Es werden immer mal wieder die Anfragen an uns herangetragen dass es Verteiler geben muss, die:

 

- als Email Adresse anschreibbar sind (mcseboard-people@unsere-firma.de)

- darin enhtalten sind dann externe und/oder interne empfänger

- für verschiedene Benutzern nutzbar, sodass ein einzelner Verteiler, lokal im Postfach keinen Sinn macht

 

Im Moment ist der Part immer noch auf unserem postfix aktiv und es kommt immer wieder die Anfrage, wann denn der Exchange auch das ablöst.

 

Wir haben auch Verteiler, die regelmäßig neu generiert werden, mit z.B. allen Direktoren oder Dezernenten aus dem SAP System. Langfristig wäre das vermutlich gut über dynamische Gruppe abbildbar. Zumindest sobald die AD alle Nutzdaten dafür aktuell hat.

 

Also mein Hauptanliegen sind die schnöden Verteiler wie oben beschrieben. Vermutlich sollen Sie auch nicht für alle sichtbar sein, daher ist auch eine Ablage im PublicFolder nicht optimal.

 

Grüße

Mag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es Kunden wären vielleicht.

 

Der Zustand hier ist mit einer Uni ganz gut vergleichbar. Wir hätten viele Kunden, die nichts bezahlen und umsorgt werden müssen (u.a. mit Verteilerlisten). Auch können wir keine wirkliche Richtlinie über einen einheitlichen Chef erzwingen. Wir sind eher als Erfüllungsgehilfen anzusehen. Ich brauch ... und du sollst machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sind eine inhouse-IT und stehen organisatorisch oft vor dem gleichen Problem. Keiner zahlt und trotzdem wollen alle etwas. 

Der Fakt bleibt aber: Man benötigt für jede Aufgabe das richtige Werkzeug.

Entweder also eine strukturierte PublicFolder-Struktur aufbauen oder eben gleich ein CRM einführen. Ob die "Customer" bezahlen oder nicht ist dem System egal. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...