Jump to content
firebb

Server Laufwerk Datei- Vorgänge protokollieren

Recommended Posts

Hallo,

 

ich bräuchte für das Netzwerk eines meiner Kunden eine Art Protokollierung von "Datei Vorgängen". Es handelt sich um einen Steuerberater und leider passiert es hier immer öfter, dass Mitarbeiter, vermutlich unwissentlich, Dateien und Ordner am Server in irgendwelche Unterordner verschieben. Meistens fällt es dann nur auf wenn jemand eine Datei benötigt und diese dann nicht mehr findet.

 

Da diese Ordner vom Buchhaltungsprogramm benötigt werden kann ich diese auch nicht auf einen anderen Pfad legen oder den Mitarbeitern die Lese-/Schreibberechtigung entziehen.

 

Daher würde der Kunde gerne eine Protokollierung haben wodurch nachvollziehbar wird was wohin verschoben, kopiert oder gelöscht wurde. 

Ist so etwas mit Windows Server Boardmittel realisierbar und wenn "ja" womit und wie sieht das Performance Technisch aus?

 

LG

fireb

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist möglich die Zugriff zu überwachen. Wie du es richtig machst, kannst du in dem geposteten Link lesen.

Ich pers. halte nicht viel davon. Wenn jemand Ordner verschiebt und macht das ausersehen, dann ist es unerheblich ob er es weiß das er es war oder nicht. Das wird kann/wieder passieren.

 

Microsoft Docs | Szenario: Dateizugriffsüberwachung

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/identity/solution-guides/scenario--file-access-auditing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den Link!

 

Da muss ich Dir Recht geben! Allerdings will unser Kunde das so. Deshalb war ich auf der Suche nach einer passenden Lösung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unserem Kunden geht es in erster Linie um die Dateien. Wobei es in manchen Fällen sicherlich auch Interessant ist zu wissen, wer es war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine richtige Lösung gibt es dafür nicht. Leider besteht Microsoft seit Windows 2000 darauf, das beim Verschieben via Drag & Drop eine Sicherheitsabfrage komplett überflüssig ist.

Das verursacht auch bei uns nahezu täglich Aufwände im Benutzerservice. Selbst  dem Ober-Admin passiert das mal. Daher benutzt der  Ober-Admin den TotalCommander ;)

Die  Security-Events der Datei/Ordner-Überwachung möchte Dein Kunde nicht auswerten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

sicherlich ist es begründet bei dem Thema "Überwachung" darauf hinzuweisen. Andererseits wird mit dem File-Auditing nur die Nutzung der Dateien und keine inhaltliche Komponente aufgezeichnet. Damit sollte die Nutzung eher unproblematisch sein. Genaueres muss natürlich im Einzelfall und individuell vor Ort entschieden werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Evtl. würde es helfen, die für Drag & Drop minimal erforderliche Distanz zu erhöhen: https://www.tech-faq.net/versehentliches-verschieben-von-ordnern-verhinden/

 

Habe auch schon bei Kunden gesehen, dass die Mitarbeiter auf der obersten Ebene keine Löschrechte haben. So kann nicht ein Kunde in einen anderen Kunden verschoben werden, aber weiter unten in der Hierarchie ist Verschieben immer noch möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb MurdocX:

Hi,

 

sicherlich ist es begründet bei dem Thema "Überwachung" darauf hinzuweisen. Andererseits wird mit dem File-Auditing nur die Nutzung der Dateien und keine inhaltliche Komponente aufgezeichnet. Damit sollte die Nutzung eher unproblematisch sein. Genaueres muss natürlich im Einzelfall und individuell vor Ort entschieden werden. 

Ganz sicher ist das auch problematisch da man so etwas über die Arbeitsweise, - geschwindigkeit etc des Mitarbeiters herausbekommen kann. 

 

Das wieder die Diskussion zu den Metadaten.

 

Ich würde ja zu etwas anderem raten: ein Dokumentenmanagementsystem. 

Das ist genau für so etwas da. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb magheinz:

Ich würde ja zu etwas anderem raten: ein Dokumentenmanagementsystem

Und das macht dann auch Drag & Drop ohne Rückfrage....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb zahni:

Und das macht dann auch Drag & Drop ohne Rückfrage....

Normalerweise lässt sich da alles nachvollziehen und ein Dokument immer wieder finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb magheinz:

Ich würde ja zu etwas anderem raten: ein Dokumentenmanagementsystem. 

 

Ich dachte eben die Frage, eignet sich ein Dokumentenmanagmentsystem zum Dateimanagment wie im vorliegneden Fall gewünscht? Oder erforderte das eine Umstellung? Was wären das für Dateien zu verwalten?

 

Wir (Niederlassung) hatten eine über Jahr(zehnte?)  gewachsenes Dateisammelsorium. Niemand wusste, war wer vielleicht irgendwann mal wieder brauchte zur Erinnerung oder als Vorlage. "Gestern war das noch da, jetzt nicht mehr, ich brauch das." Letzendlich arbeiteten ein verantwortlicher Assistent mit einer erfahrenen Fachkraft über mehrere Tage am Flöhen(Mehrfachablage verschiedener Versionen), Sortieren und neu strukturieren. Dann wurden alle zugriffsberchtigen Personen aktenkundig belehrt was denen verboten und was gestattet.

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...