Jump to content
Sign in to follow this  
Crashbreaker

Kopieren funktioniert nicht 100%ig

Recommended Posts

vor 22 Stunden schrieb mba:

Veeam Endpoint ist gratis

informier Dich bitte richtig

 

demo von drivesnapshot

ist dein Google kaputt?

Hallo nochmals,

 

also ich habe das Freeware Tool heruntergeladen und installiert. Danach Backup durchgeführt und im Anschluss auf Zielpfad Restore gemacht aber leider fehlen mir immer noch wie oben 20 GB an Daten.

Wieso passieren mir so merkwürdige Dinge, verstehe ich gar nicht.

 

Gibt es noch etwas anderes an Möglichkeiten?

20 GB ist auch nicht wenig, wenn es paar MB wären, hätte ich auch darauf verzichtet.

 

Kann es denn sein, dass Windows hier die Berechnung falsch oder anders handhabt?
Schließlich sind es andere Platten und wahrscheinlich auch andere Sektorgrößen. Müsste ich mal nach schauen.

Ich kann mir eigentlich nichts erklären ...

 

vor 19 Stunden schrieb daabm:

robocopy /xj... Ich bin raus.

Habe ich da etwas falsch gemacht?

Würde mich freuen, wenn du mich aufklären könntest.

 

MfG
Daniel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich verstehs nicht, Du hast den Explorer verwendet und danach Robocopy mit dem Flag "/256".

Das macht so gar keinen Sinn. Schau doch wenigstens die Hilfe von Robocopy an was Du da überhaupt eingibst.  "/256" Deaktiviert die unterstützung von Pfaden die Länger als 256 Zeichen sind. Du wirst schlicht und einfach solche haben die eben länger sind.

 

Ansonsten ist für die Fehlersuche bei Kopieraktionen ganz Hilfreich in den Subordner die Anzahl Dateien zu prüfen. So kommt man allem auf die Schliche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Weingeist:

Also ich verstehs nicht, Du hast den Explorer verwendet und danach Robocopy mit dem Flag "/256".

Erstmal danke ich für die Antwort.

 

Ich verstehe ebenfalls nicht, warum man mehrere Versuche hier miteinander vermischt?!

Versuch A hat mit versuch B nichts zu tun. Da die Versuche nicht das gewünschte Resultate bringen konnten, habe ich verschiedene Kopierversuche durchgeführt. Einer der Versuche war auch mit Robocopy. Die andere war z.B. mit Total-Commander 2 Verzeichnisse miteinander vergleichen und beides dann entsprechend synchronisiert. Ich habe auch mit WinMerge gearbeitet, was auch ein weiterer versuch war.  Nichts davon haben mir geholfen.

 

vor 4 Stunden schrieb Weingeist:

Das macht so gar keinen Sinn. Schau doch wenigstens die Hilfe von Robocopy an was Du da überhaupt eingibst.  "/256" Deaktiviert die unterstützung von Pfaden die Länger als 256 Zeichen sind. Du wirst schlicht und einfach solche haben die eben länger sind.

Den Flag "/256" habe ich daher gesetzt, weil Windows/Microsoft im 21. Jahrhundert immer noch nicht begriffen hat, dass Pfade auch mehr als 256 Zeichen haben können. Es sollte quasi, da wo mehr als 256 Zeichen in den Pfaden sind, Dateien auch kopiert werden. Daher habe ich diesen Flag setzen müssen.

Also soll es quasi mehr als 256 Zeichen unterstützen.

 

Ich habe diesen Flag so verstanden, wenn man diesen Flag setzt, dann unterstützt es bis zu 32.000 Zeichen, was vollkommen ausreicht. Setzt man diesen Flag nicht, dann verhält Robocopy sich ganz normal nach Windowsregeln die leider bis 256 Zeichen beschränkt sind.

 

Habe ich da etwas falsch interpretiert?
Falls ja bitte ich euch mich dringend zu korrigieren.

 

vor 4 Stunden schrieb Weingeist:

Ansonsten ist für die Fehlersuche bei Kopieraktionen ganz Hilfreich in den Subordner die Anzahl Dateien zu prüfen. So kommt man allem auf die Schliche.

 

Wie soll man in den Subordnern die Anzahl Dateien überprüfen können?
Hier sind es laut über 100.000 Dateien und knapp 10.000 Ordnern?!

Da wäre ich in 10 Jahren noch dran.

Wenn es paar Ordner wären, hätte ich all diesen Aufwand gar nicht getrieben.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb Crashbreaker:

Es sollte quasi, da wo mehr als 256 Zeichen in den Pfaden sind, Dateien auch kopiert werden. Daher habe ich diesen Flag setzen müssen.

Also soll es quasi mehr als 256 Zeichen unterstützen.

 

Ich habe diesen Flag so verstanden, wenn man diesen Flag setzt, dann unterstützt es bis zu 32.000 Zeichen, was vollkommen ausreicht. Setzt man diesen Flag nicht, dann verhält Robocopy sich ganz normal nach Windowsregeln die leider bis 256 Zeichen beschränkt sind.

 

Habe ich da etwas falsch interpretiert?

 

robocopy /?
(...)
/256 :: Deaktiviert die Unterstützung für sehr lange Pfade (> 256 Zeichen).

 

Und noch ein Rat: Lass bitte die Polemik weg, Du wurdest bereits verwarnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also 1. ich versuche zu helfen, dann sollte man so Sprüche wie "Ich verstehe ebenfalls nicht, warum man mehrere Versuche hier miteinander vermischt?!" Nich unbedingt die feine Art.

Fakt ist, Explorer pakt keine 256 Zeichen. Unter anderem deshalb verwendet man Robocopy. Du hast wiederum die Unterstützung von 256 Zeichen mit dem Flag /256 unterbunden. Kopierst im Endeffekt also auf die gleiche Art wie der Explorer. Mit dem Unterschied, das Du bei Robocopy dann normal einen Fehler produzierst es aber trotzdem weiterläuft und der Explorer abbricht. Darum habe ich darauf hingewiesen. Hättest Du die Befehle die Du verwendest kurz in der Hilfe oder Google nachgeschaut, hättest Du auch gewusst, was die Befehle die Du eintippselst bewirken. Ist immer ratsam.

 

Irgendwo liegen die Files welche Dir der Explorer anzeigt. Entweder hast nen Ordner mehr markiert oder aber es gibt versteckte Systemordner oder....

Wie gesagt, Ich würde die Hauptordner einzeln mit den Unterordner durchecken mit den anzahl Files. Irgendwann findest den Übeltäter.  Kann man wunderbar systematisch eingrenzen, also mal die Hälfte markieren usw. Kann auch ein schlichtes Berechtigungsproblem sein, obwohl es eigentlich auch im Log zu sehen sein müsste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglicherweise hilft bei der Analyse des Problems ja das kleine Tool hier: TreeSize_Free . Damit kannst Du Dir bequem eine Übersicht - auch und insebesondere - zum Thema Verzeichnistiefe und daraus resultierende mögliche Probleme der Pfadlängen Begrenzung verschaffen.

Informationen zu den verwendeten Datenträgern und deren Partionierung wären unter Umständen auch hilfreich.

 

Greetings Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Weingeist:

Also 1. ich versuche zu helfen, dann sollte man so Sprüche wie "Ich verstehe ebenfalls nicht, warum man mehrere Versuche hier miteinander vermischt?!" Nich unbedingt die feine Art.

Fakt ist, Explorer pakt keine 256 Zeichen. Unter anderem deshalb verwendet man Robocopy. Du hast wiederum die Unterstützung von 256 Zeichen mit dem Flag /256 unterbunden. Kopierst im Endeffekt also auf die gleiche Art wie der Explorer. Mit dem Unterschied, das Du bei Robocopy dann normal einen Fehler produzierst es aber trotzdem weiterläuft und der Explorer abbricht. Darum habe ich darauf hingewiesen.

 

Hallo Weingeist,

 

ich weiß, dass du mir versucht hast zu helfen und es ja weiterhin noch tust. Dafür danke ich dir wirklich vom Herzen. Bin auch froh darüber.

Es tut mir leid, dass ich auf deine Frage mit gegen Frage so wie oben zitiert ankam. Als deine Frage so allgemein kam und ich mit der Sache hier sehr frustriert war, konnte ich dich auf das Problem bezogen nicht ganz nachvollziehen.

 

Aber deine jetztige Erklärung bzgl. meinem falschen interpretation habe ich dich sehr gut verstanden. Dann macht es mit dem Flag setzen überhaupt keinen Sinn und da hast du recht.

 

vor 18 Stunden schrieb Weingeist:

Hättest Du die Befehle die Du verwendest kurz in der Hilfe oder Google nachgeschaut, hättest Du auch gewusst, was die Befehle die Du eintippselst bewirken. Ist immer ratsam.

Den Befehl habe ich auch aus der Hilfe und nach Google habe ich es anscheinend falsch verstanden bzw. falsch interpretiert. Denn ich bin davon ausgegangen, dass nicht der Explorer, sondern das gesamte Windowssystem auf 256 Zeichen beschränkt sei und ich mit dem Befehl das dadurch erweitern könnte.

Ich denke, dass in der Hilfsbeschreibung hier keine ausführliche Dokumentation vorliegt.

 

vor 18 Stunden schrieb Weingeist:

Irgendwo liegen die Files welche Dir der Explorer anzeigt. Entweder hast nen Ordner mehr markiert oder aber es gibt versteckte Systemordner oder....

Wie gesagt, Ich würde die Hauptordner einzeln mit den Unterordner durchecken mit den anzahl Files. Irgendwann findest den Übeltäter.  Kann man wunderbar systematisch eingrenzen, also mal die Hälfte markieren usw. Kann auch ein schlichtes Berechtigungsproblem sein, obwohl es eigentlich auch im Log zu sehen sein müsste.

Ich habe die Systemordner und Papierkorbordner mit "/XD ..." ausselektiert, daran dürfte es nicht liegen.

 

Ich habe vorhin nochmal robocopy gestartet und so sieht der Log aus:

------------------------------------------------------------------------------

           Insgesamt   KopiertÜbersprungenKeine Übereinstimmung    FEHLER    Extras
Verzeich.:      9697         0      9697         0         0         0
  Dateien:    100062         0    100062         0         0         0
    Bytes: 225.565 g         0 225.565 g         0         0         0
   Zeiten:   0:00:31   0:00:00                       0:00:00   0:00:31
   Beendet: Mittwoch, 19. Juni 2019 09:11:01

 

Wenn man dies mit dem Image den ich in die Anlage bei gefügt habe vergleicht, dann sind da gravierende Unterschiede zu sehen.

 

 

 

Backup-Eigenschaften.png

vor 10 Stunden schrieb Userle:

Möglicherweise hilft bei der Analyse des Problems ja das kleine Tool hier: TreeSize_Free . Damit kannst Du Dir bequem eine Übersicht - auch und insebesondere - zum Thema Verzeichnistiefe und daraus resultierende mögliche Probleme der Pfadlängen Begrenzung verschaffen.

Informationen zu den verwendeten Datenträgern und deren Partionierung wären unter Umständen auch hilfreich.

 

Greetings Ralf

Danke für die Information.

Werde ich gleich mal ausprobieren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier markierst Du aber nicht den ganzen Ordner sondern lediglich recoverit, ... (und sonst ein paar die man nicht sieht). Der robocopy Befehl könnte unter Umständen viel mehr kopieren. Also unsichtbare Ordner, Systemordner oder was Du sonst noch da drinn hast. Kannst Du auch mit einem Log ausgegeben. Hilfe Robocopy: robocopy /? in der Kommandozeile. Du kannst jede Datei im Log ausgeben, auch ohne zu kopieren, nur auflisten.

 

Wie  gesagt, arbeitet dich systematisch durch die Unterordner und finde den Übeltäter. Also Rechte Maustaste, anzahl Dateien.

Edited by Weingeist

Share this post


Link to post
Share on other sites

TreeSize habe ich ausprobiert.

 

Im TreeSize sehe ich das der Verzeichnis "recoverit" sich um 100 MB unterscheiden. Sonst sehe ich, da keinen Unterschied im Gegensatz zu dem was von Windows kommt (rechts in der Abbildung).

 

 

TreeSize.png

vor 26 Minuten schrieb Weingeist:

Hier markierst Du aber nicht den ganzen Ordner sondern lediglich recoverit, ... (und sonst ein paar die man nicht sieht). Der robocopy Befehl könnte unter Umständen viel mehr kopieren. Kannst Du auch mit einem Log ausgegeben. Hilfe Robocopy: robocopy /? in der Kommandozeile. Du kannst jede Datei im Log ausgeben, auch ohne zu kopieren, nur auflisten.

 

Wie  gesagt, arbeitet dich systematisch durch die Unterordner und finde den Übeltäter. Also Rechte Maustaste, anzahl Dateien.

Nein markiere alle Verzeichnisse mit Strg+A (die Systemdateien etc. sind ausselektiert) ...

 

Gute Idee, werde ich mal ausprobieren. Hoffe, ich bekomme es hin.

 

 

Der Log-Ausgabe hat Folgendes ausgegeben:

 

------------------------------------------------------------------------------

           Insgesamt   KopiertÜbersprungenKeine Übereinstimmung    FEHLER    Extras
Verzeich.:         1         0         1         0         0         0
  Dateien:         0         0         0         0         0         0
    Bytes:         0         0         0         0         0         0
   Zeiten:   0:00:00   0:00:00                       0:00:00   0:00:00
   Beendet: Mittwoch, 19. Juni 2019 10:20:11

Hier sehe ich, das 1 Verzeichnis übersprungen wurde. Jedoch wie kann man rausfinden, welches Verzeichnis übersprungen wurde?

 

Edited by Crashbreaker

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu allererst ...

 

RoboCopy /?

 

da kommt schon mal eine mehr als ausführliche Hilfe und bei den jeweiligen Schaltern steht dabei was sie bewirken

 

ich würde in einer administrativen Shell und mit einem Admin Account

robocopy %sourceDir% %targetDir% /R:3 /W:2 /MIR /COPYALL /ZB 

verwenden

Edited by Squire

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Squire:

zu allererst ...

 

RoboCopy /?

 

da kommt schon mal eine mehr als ausführliche Hilfe und bei den jeweiligen Schaltern steht dabei was sie bewirken

 

ich würde in einer administrativen Shell und mit einem Admin Account

robocopy %sourceDir% %targetDir% /R:3 /W:2 /MIR /COPYALL /ZB 

verwenden

Danke für den Hinweis, jedoch lese ich mich in der Hilfe ein.  Finde aber nicht so das passende ...

 

Ja führe das ganze mit einem Admin Account durch aber statt Shell, teste ich es in der administrativen CMD aus. Gibt es zwischen den beiden bzgl. Robocopy Unterschiede?

 

Den Flag /ZB werde ich mir gleich anschauen. Danke für den Hinweis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Aktiviere das Logging in eine Log-Datei, so schwer sind die Parameter nicht für Robocopy, dann siehst du WAS übersprungen wurde.

- "/LOG:Pfad\Dateiname.log" Mit /? das wir schon mehrfach genannt haben, siehst was alles möglich ist.

 

2. Also man sieht in den Screenshots, dass einige Verzeichnisse übersprungen wurden. Also arbeite dich in den Unterverzeichnissen vor und schaue warum. Viel ist das aber nicht.

- recuva: 1 Verzeichnis, 2 Dateien

- recoverit: 2 Verzeichnisse, 2 Dateien

 

3. Ich denke da wurde bis auf obiges alles kopiert... Die Anzahl Dateien welche Dir im Verzeichnisbaum des Screenshots in Ziel dargestelt werden, sind identisch. Möglicherweise hast Du einfach nicht auf alles (direkten) Zugriff und mit der Admin-Konsole eben schon. Dann zählt es in der Anzeige der rechten maustaste nicht richtig. Aber wie gesagt, wenn Du es genau wissen willst welche der Ordner der/die Verursacher ist/sind, arbeite dich systematisch durch. Quelle/Ziel vergleichen. Der Explorer zeigt ja auch die richtige Anzahl Dateien.

Edited by Weingeist

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Weingeist:

1. Aktiviere das Logging in eine Log-Datei, so schwer sind die Parameter nicht für Robocopy, dann siehst du WAS übersprungen wurde.

- "/LOG:Pfad\Dateiname.log" Mit /? das wir schon mehrfach genannt haben, siehst was alles möglich ist.

 

2. Also man sieht in den Screenshots, dass einige Verzeichnisse übersprungen wurden. Also arbeite dich in den Unterverzeichnissen vor und schaue warum. Viel ist das aber nicht.

- recuva: 1 Verzeichnis, 2 Dateien

- recoverit: 2 Verzeichnisse, 2 Dateien

 

3. Ich denke da wurde bis auf obiges alles kopiert... Die Anzahl Dateien welche Dir im Verzeichnisbaum des Screenshots in Ziel dargestelt werden, sind identisch. Möglicherweise hast Du einfach nicht auf alles (direkten) Zugriff und mit der Admin-Konsole eben schon. Dann zählt es in der Anzeige der rechten maustaste nicht richtig. Aber wie gesagt, wenn Du es genau wissen willst welche der Ordner der/die Verursacher ist/sind, arbeite dich systematisch durch. Quelle/Ziel vergleichen. Der Explorer zeigt ja auch die richtige Anzahl Dateien.

Zu Punkt 1:

ehm, vielleicht habe ich es übersprungen zu schreiben aber genau das tue ich bereits. Lasse den gesamten Log in eine "txt" Datei schreiben.

Nur wie gesagt, müsste tausende Zeilen dann entsprechend einzeln händisch vergleichen, womit ich dann wahrscheinlich in 10 Jahren fertig wäre.

 

Zu Punkt 2:

Werde ich nochmal das durchgehen.

 

Zu Punkt 3:

Hm, da könntest du recht haben, dass ich nicht auf alles direkten Zugriff habe ... Werde detailliert das Ganze im Admin Account überprüfen. Melde mich dann gleich nochmal ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Crashbreaker:

da könntest du recht haben, dass ich nicht auf alles direkten Zugriff habe

Hallo :)

 

wenn ich nicht ganz blind bin, dürfte das daran liegen:

vor 56 Minuten schrieb Crashbreaker:

führe das ganze mit einem Admin Account

Du weißt aber schon, dass auch ein Admin keine vollen Rechte hat? Dazu brauchst Du eben:

vor 56 Minuten schrieb Crashbreaker:

teste ich es in der administrativen CMD aus

Du musst die Konsole explizit als Administrator aufrufen (und die UAC bestätigen).

vor 14 Minuten schrieb Crashbreaker:

Werde detailliert das Ganze im Admin Account überprüfen.

Das reicht nicht, siehe oben.

 

Gruß Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...