Jump to content
WileC

DHCPv6 kann keine Linux/iOS-Geräte in DNS registrieren

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe folgendes Problem:

 

Alle meine Clients (Windows, Linux und iOS) bekommen regulär per DHCP ihre IPv4-Adresse ordnungsgemäß zugeteilt und werden im DNS mit ihrer IPv4-Adresse registriert.

Auch erhalten alle IPv6 per DHCPv6. Doch lediglich die Windows-Clients werden auch mit den IPv6-Adresse im DNS registriert... die Linux/iOS-Geräte jedoch nicht. Hier bleiben die Hostnamen / FQDN leer.

Mit leeren Hostnamen können die Geräte natürlich nicht im DNS registriert werden. Wie kann ich dem Client (Linux/iOS) per DHCPv6 einen Hostname vergeben, so dass diese sich mit ihrer IPv4 im DNS registrieren können?

 

MfG

WileC

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht alle OS können IPv6 - wie sieht denn deine IPv6 Konfig aus, woher hast du den IPv6 Kreis?

Ggf. hilft hier der Stateless-Mode

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb WileC:

Hallo,

 

ich habe folgendes Problem:

 

Alle meine Clients (Windows, Linux und iOS) bekommen regulär per DHCP ihre IPv4-Adresse ordnungsgemäß zugeteilt und werden im DNS mit ihrer IPv4-Adresse registriert.

Auch erhalten alle IPv6 per DHCPv6. Doch lediglich die Windows-Clients werden auch mit den IPv6-Adresse im DNS registriert... die Linux/iOS-Geräte jedoch nicht. Hier bleiben die Hostnamen / FQDN leer.

Mit leeren Hostnamen können die Geräte natürlich nicht im DNS registriert werden. Wie kann ich dem Client (Linux/iOS) per DHCPv6 einen Hostname vergeben, so dass diese sich mit ihrer IPv4 im DNS registrieren können?

 

MfG

WileC

 

wer trägt denn die clients im DNS ein, der DHCP-Server oder die clients selber?

Ich würde das ja den Server machen lassen.

Setzt du wirklich DHCP für IPv6 ein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also grundsätzlich kümmert sich meine FritzBox um die Präfix-Verteilung

Das M- und das O-Flag in den Router Advertisement-Nachrichten der FRITZ!Box aktivieren (SLAAC möglich)

 Der Windows Server DHCPv6 verteilt lediglich noch die DNS-Suchliste und den DNSv6-Server. Hier vergibt er noch eine IPv6 aus dem Bereich FD00:192:168:1::

Und dann sollte er eigentlich den Client in den DNS eintragen... bei den Windows Clients klappts, bei den iOS/Linux Clients nicht...

 

komischerweise wird auch der HP-Drucker mit IPv6 versorgt und in den DNS eingetragen.

 

Eigentlich kümmert sich der DHCP um die Eintragung in den DNS, egal ob es die Clients wünschen, oder nicht...

 

 

ipv4_dns_einst_sc.PNG

ipv6_dns_einst_sc.PNG

v6_leases_sc.PNG

Edited by WileC

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich denke, es liegt daran, dass die Non_Win-Clients keinen Hostname per DHCPv6 übertragen... Aber wie zwinge ich den Windows DHCPv6-Server dazu, zu einer IPv6-Adresse einen festgelegten Hostnamen in den DNS (AAAA-Record) einzutragen? Die Hostname Option gibt's ja bei v6 nicht?

 

Bei IPv4 klappt alles wunderbar...

 

Habe auch schon im Netz im Google auch schon gefunden, dass dieses Problem irgendwie vereinzelt seit a.d. 2011 besteht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...