Jump to content
Assassin

Verständnissfrage - Tagged VLANs auf allen Ports?

Recommended Posts

warum braucht mn in einer Firma 5000-7000 Switche? Ich meine damit - in EINEM Gebäude, bzw. einem Grundstück...wenns eine größere Firma ist, mit haufen nebenstellen, gibts doch in der regel für jede außenstelle, oder für jeden Bezirk ein seperaten Admin...und soweit ich das mitbekommen habe, wird da gerne mal MischMasch betrieben :D jeder nimmt da andere Switche...hauptsache die sind per VPN miteinander vernetzt die Firmen...also das was ich so hier ostsächsischen bereich mitbekommen habe :D

 

Und in der jetzigen Firma gibts zwar 5 Subnetze weil die einzelnen Klasse C Netze voll sind - aber keine Netztrennung :shock2: die Switchports und die Ports an den PC blinkern dauerhaft als würde man riesige Dateien übers Netzwerk ziehen..dabei sind das nur Broadcast anfragen wie mir scheint...daher die umstellung auf VLAN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Glasfaßer direkt anbindung - das wird doch von der Telekom bereit gestellt, oder? Ist dass das Company Connect? Kannst du mir da was sagen, was eine direkte Glasfaserverbindung so kostet? Oder wird das bandbreitenmäßig irgendwie begrenzt? gibts da Reichweiteneinschränkungen? Weil ich glaube SIngleMode Faser geht doch "nur" bis 20Km ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das sind teilweise darkfiber und teilweise eigene Fasern.

Telekompreise kenne ich nicht. 

 

10GBASE-ER geht bis 40km. Soll es länger werden kommen Verstärker dazwischen. Immerhin verbinden Glasfasern ganze Kontinente. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

100GbE...

das wird bestimmt nicht günstig sein :D

 

bei einer DarkFiber kann man ja schon mit so 3€ pro Meter/Jahr rechnen wenn ich das rchtig gesehen habe...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb DocData:

Gibt einige proprietäre ZR Standards, um Gigabit, 10 GbE und 100 GbE über 80km zu übertragen. Solche Strecken sind aber eher selten.

Da gibt's am Ende ganz verschiedene Konzepte. Wir z.B. Haben 10Gb-Ports im Berliner Wissenschaftsnetz und eine 1Gb-Port im Deutschen Forschungsnetz. 

Über das Berliner Netz können wir direkt zwischen unseren Standorten routen.

Ein bisschen darkfiber oder eigene Leitungen zwischen Router und den jeweiligen Standorten und fertig ist die Laube. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...