Jump to content
Assassin

Verständnissfrage - Tagged VLANs auf allen Ports?

Recommended Posts

warum braucht mn in einer Firma 5000-7000 Switche? Ich meine damit - in EINEM Gebäude, bzw. einem Grundstück...wenns eine größere Firma ist, mit haufen nebenstellen, gibts doch in der regel für jede außenstelle, oder für jeden Bezirk ein seperaten Admin...und soweit ich das mitbekommen habe, wird da gerne mal MischMasch betrieben :D jeder nimmt da andere Switche...hauptsache die sind per VPN miteinander vernetzt die Firmen...also das was ich so hier ostsächsischen bereich mitbekommen habe :D

 

Und in der jetzigen Firma gibts zwar 5 Subnetze weil die einzelnen Klasse C Netze voll sind - aber keine Netztrennung :shock2: die Switchports und die Ports an den PC blinkern dauerhaft als würde man riesige Dateien übers Netzwerk ziehen..dabei sind das nur Broadcast anfragen wie mir scheint...daher die umstellung auf VLAN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt Firmen die betreiben weltweite Netze. 

Auch wir haben Nebenstellen ohne eigene Admins mit glasfaser direkt angebunden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Diese Glasfaßer direkt anbindung - das wird doch von der Telekom bereit gestellt, oder? Ist dass das Company Connect? Kannst du mir da was sagen, was eine direkte Glasfaserverbindung so kostet? Oder wird das bandbreitenmäßig irgendwie begrenzt? gibts da Reichweiteneinschränkungen? Weil ich glaube SIngleMode Faser geht doch "nur" bis 20Km ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das sind teilweise darkfiber und teilweise eigene Fasern.

Telekompreise kenne ich nicht. 

 

10GBASE-ER geht bis 40km. Soll es länger werden kommen Verstärker dazwischen. Immerhin verbinden Glasfasern ganze Kontinente. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt einige proprietäre ZR Standards, um Gigabit, 10 GbE und 100 GbE über 80km zu übertragen. Solche Strecken sind aber eher selten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

100GbE...

das wird bestimmt nicht günstig sein :D

 

bei einer DarkFiber kann man ja schon mit so 3€ pro Meter/Jahr rechnen wenn ich das rchtig gesehen habe...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb DocData:

Gibt einige proprietäre ZR Standards, um Gigabit, 10 GbE und 100 GbE über 80km zu übertragen. Solche Strecken sind aber eher selten.

Da gibt's am Ende ganz verschiedene Konzepte. Wir z.B. Haben 10Gb-Ports im Berliner Wissenschaftsnetz und eine 1Gb-Port im Deutschen Forschungsnetz. 

Über das Berliner Netz können wir direkt zwischen unseren Standorten routen.

Ein bisschen darkfiber oder eigene Leitungen zwischen Router und den jeweiligen Standorten und fertig ist die Laube. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

$$$$ :smile2:

halt ein sehr teurer spaß :-/

 

 

um nochmal zu meiner eigentliche Frage zu kommen - es ist doch auch so bei einem VLAN über mehrere Switche hinweg, dass selbst wenn man einzelne Switch-Segmente zu einem Nativen VLAN macht - die ganzen VLAN getaggten Frames aber durch eine 1Gbs Uplink LWL Leitung müssen - also in meinem beispiel mit den 48 Port Switchen wo alle ports - auch die SFP - nur gigabit Ports sind.

Das heißt doch dann, dass der Uplink port dann zu einem üblen flaschenhals wird und schlimmstenfalls die anderen warten müssen...wenn z.B. einer im VLAN10 eine große ISO übers Netz zieht, oder gar zwei parallel, dann wird der andere der im VLAN20 hängt üble pingzeiten haben - sofern eben alles nur durch ein Uplink geht...klar könnte man jetzt hergehen mit LACP LAG groups oder sowas...aber da bräuchte der Master-Switch (der Knotenpunkt vom Stern-Netz) massig viele Uplink Ports, bzw. eigentlich müsste dass dann im besten falle direkt ein LC-LWL Switch sein xD

 

 

ich sehe es halt aktuell hier, dass dadurch dass es mehrere Netzwerke gibt, die aber alle über die selben Switche gefeuert werden - es ein massives Broadcasting gibt...sobald man ein PC ansteckt, blinkt die Netzwerkkarte ununterbrochen...das kann doch sicherlich nicht gut sein, bzw. nicht optimal sein denke ich, oder?

Edited by Assassin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe gerade nur Bahnhof. 

VLANs über Router? 

 

Zum zweiten Absatz. 

Wieso sollte es nicht blinken? 

Lass doch am Rechner mal whireshark laufen. Dann siehst du was an dem Port anliegt. 

VLANs begrenzen Broadcasts. Mir ist nicht klar was du bei dem Thema genau meinst. 

Edited by magheinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch mir ist das hier unverständlich.

 

Wireshark wurde ja bereits vorgeschlagen

 

PRTG ist mein Favourit zum Monitoring

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Assassin:

$$$$ :smile2:

halt ein sehr teurer spaß :-/

So teuer ist das nicht. 

Es ist aber wie immer die Frage, was es einem Wert ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teuer Spass? Mag sein, dass es so ausgedrückt wird. Aber wie ist es ohne? Geht es anders?

 

Wird es zwingend benötigt? Wenn es das nicht günstiger gibt? Was bringt es ein? Wie hoch sind die Kosten ohne?

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teuer ist relativ. Richtig teuer wird es erst, wenn man zu spät realisiert, daß man hätte investieren sollen.

ym2c...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...