Jump to content
v-rtc

Kaufempfehlung Router

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Sunny61:

Auch wenn das Gerät neu ist, Firmware auf Aktualität überprüfen.

Da kann ich ja nur nach Updates suchen, oder habe ich da was übersehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe mal WLAN fest verdrahtet. DSL Version wieder auf aktuell gestellt. Reset der Leitung brauchte ich wohl nicht laut TCOM. Mal sehen wie lange es läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb RolfW:

So habe mal WLAN fest verdrahtet. DSL Version wieder auf aktuell gestellt. Reset der Leitung brauchte ich wohl nicht laut TCOM. Mal sehen wie lange es läuft.

Mit einem guten WLAN Kabel? :smile2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Mit einem guten WLAN Kabel? :smile2:

;-) guter Tipp. 

Meinte die Kanäle sorry

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am 01.04. den Azubi einfach mal nach einem WLAN-Kabel fragen und im Zweifel zum nächsten Laden schicken. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

 

Es muss doch nicht am eigenen Modem-Router liegen. Die Ursache kann ebensogut am Kabel der Telekom oder/und zum und am Modem/DSLAM(Outdor) des Providers liegen.

 

Es ist schon lange her, in einer meiner zu bereuenden Ausserstellen(Ahrendsburg, Grosse Strasse). Da machte ich die Erfahrung, schaue als erstes auf die Sync-LED am Moden. Sind das eigene Modem und das des Providers (noch) synchron? Falls nicht, erfolgt nach einem Neustart des Modem eine erfolgreiche Synchronisation in einer akzeptablen Zeit?

 

Nach Monaten oder schon Jahr(en) mit vielen Resets, Anrufen bei der Störungsstelle, Gesprächen mit Entstören -plötzlich lief es völlig unerwartet wiede ein paar Stunden, hatte ich zufällig und glücklicherweisen einen Entstörer aus einem ganz anderen geografischen Bereich dran, Der hörte sich die lange Leidensstory an. Es sähe mein Modem sagte er, und er werde mich auf eine andere Leitung legen. Er führte das nicht weiter aus. Jedenfalls erwies sich das "auf eine andere Leitung legen" als erfolgreich. Er kann wohl nicht die physikalische letzte Meile gewesen sein.

 

In Mölln an der Hauptstrasse hatten wir ein  Büro, sc*** DSL dort, ständig Syc-Fehler, jede Menge Geräte getauscht, viel Anrufe bei der Störungsstelle. In einem Cafe traf ich zufällig einen alten Kameraden von der Bw. Er war für den Abschnitt dort zuständig. Eines der Kabel sei sc***e, er werde einmal schauen, ob er eine andere Doppelader für mich finde. Ob das nachhaltig, langfristig erfolgreich war, weiss ich nicht mehr, das konnte ich mehr lange verfolgen, unser Büro zog um. Ich traf auch den Kameraden nicht wieder, er rief mich auch nicht an.

 

Mit einem PC an einer FritzBox müsste man im "DSL-Monitor" doch sehen können, ob die Verbindung auf Layer 2 besteht, ob die Box eine IP erhalten hat.

 

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.3.2019 um 20:33 schrieb Sunny61:

Am 01.04. den Azubi einfach mal nach einem WLAN-Kabel fragen und im Zweifel zum nächsten Laden schicken. :)

Oder ihn alternativ zum Bluetooth-Kabel holen schicken. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann mich erinnern, ich sah zwei der Neuen schleppen die Holzkiste mit den Gewichten für die Wasserwaage. Sie kamen von der Werkzeugausgabe und waren auf dem Weg zur Schmiede. Ich war ganz zufällig verschont geblieben ein Jahr vorher. Bei uns in der Elektrowerkstatt gab es die Frequenzbiegezange.

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb tesso:

Wechselkonzentrierungsraum.

 

Der war mir neu.

 

Eben an der Waschmaschine fiel mir ein der Schlüssel für den Verfügungsraum. Der solle im Schlüsselkasten sein beim UvD oder auch im Geschäftszimmer  Ein Neuer erhielt also den Auftrag den zu holen.

 

Erzählt wurde auch die folgende Variante: Im Schlüsselkasten gab es tatsächlich einen verschlossnen Umschlag mit etwas drin, was auch immer. Zwei neue Mannschaften erhielten also vom HG Arnold den Auftrag den Schlüssel zu holen und aus dem Verfügungsraum eine Kiste Bier holen. Dem Umschlag sollten sie erst vor dem Verfügungsraum öffnen. Der Verfügungsraum war ein für die Einheit bestimmter Geländeabschnitt auf dem Übungsplatz hinter der Kaserne. Die Leute erhielten eine Karte, eingezeichnet das Gelände und der Schlosspunkt, weiter eine mündliche Erläuterung dorthinzukommen. Falls etwas ungewöhnlich war, sollten sie sich mit dem PRC 6 melden.

 

Wie das denn weiterging, wurde nicht nicht erzählt, mir jedenfalls nicht. Möglicherweise gab es da eine Kiste angeschlossen an einem Telephonepost. Was auch immer.

Edited by lefg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...