Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen Zusammen,

 

mir wurde in der Ausbildung gesagt, dass man Benutzernamen nicht mit Umlauten anlegt. Seit dem auch nie gemacht und auch nie probleme gehabt. 

Nun bekommen wir dem nächst einen neuen Mitarbeiter der Sowohl als ersten Buchstaben im Vornamen ein Umlaut hat, als auch im ersten Buchstaben vom Nachnamen, den gleichen Umlaut hat.  

Unsere Benutzernamen sind immer erster Buchstabe Vorname + Nachname. 

Ich tue mich gerade ein wenig schwer diesen Benutzer mit UEueusw. anzulegen. 

Fällt euch da was besseres ein? Ich habe damit gerade null Erfahrung...

 

Vielen Dank

g2sm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde weiterhin davon abraten. Irgendwann stolpert man immer über ein System, welches damit nicht klarkommt. Sei es ein Sync zu einem anderen Verzeichnis oder Applikationen die gegen das ad authentifizieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du, ich habe hier ein paar, die mitten im Namen ein umlaut hatten und sich dann groß beschwert haben :D Hatte halt noch nie den Fall mit 2 Umlauten, und dann auch noch beide als ersten Buchstaben *g 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hilft nur:

 

  • "Teilnahme" am Zeugenschutzprogramm
  • "Geschickte" Heirat inkl. Namensänderung in Verbindung mit Geschlechtsumwandlung
  • Künstlername
  • Ggfs. Einbürgerung mit Änderung des Vor- und Nachnamens

;-)

 

P.S.: Ich bin froh das ein paar Kunden die Mitarbeiternummer bzw. eine fortlaufende Nummer als Anmeldename nehmen.

bearbeitet von testperson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was machen denn ggf. Kollegen die keine lateinischen Schriftzeichen für ihren Originalen Namen verwenden? ;) Wird hoffentlich niemand auf die Idee kommen das als Unicode Namen zu vergeben, nur weils evtl. geht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin ja ganz einfach dafür, Personen mit so einem Namen nicht mehr einzustellen oder nur mit der Bedingung, dass dieser zuvor geändert wird... schon ein wenig diskriminierend :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal abgesehen davon, daß man die SamID niemals aus natürlichen Namen bilden sollte (die ändern sich zu oft...): Nichts im AD ist nicht unicode-fähig. Was spricht gegen den doppelten Umlaut? Den Rest verbuche ich mal unter unbedachte Äußerungen, sonst müßte ich jetzt noch über Rassismus und Diskriminierung nachdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

vor 10 Stunden schrieb daabm:

Was spricht gegen den doppelten Umlaut? 

nachgelagerte Systeme. Applikationen, Dateiserver, CMD-Codepages ... you name it.

 

Gruß, Nils

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×