Jump to content
funcarver

Migration zu Server 2019 - keine Active-Directory-Domaincontrollerdaten gefunden

Empfohlene Beiträge

vor 19 Stunden schrieb funcarver:

Auf dem SBS sind einige DCOM 10009 Fehler, die deuten wohl auf fehlerhafte DNS Einträge hin. DNS habe ich überprüft, es sind keine doppelten DNS-Namen oder IP-Adressen vorhanden. Die DCOM-Fehler betreffen auch keinen der Server die DC sind oder hochgestuft werden sollen. Wenn die die Maschinen herunterfahre kommen keine Fehlermeldungen diesbezüglich mehr.

Schau doch mal in den "Anwendungs- und Dienstprotokollen" -> Verzeichnisdienst, ob da was zu finden ist. Gfs. dort auch mal bei DNS und Dateireplikation gucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe inzwischen weitere Tests gemacht, ich finde keine weiteren Fehler außer den nicht bestandenen Test des MachineAccount.

 

Ich habe heute sogar versucht bei Microsoft Support zu bekommen, im Rahmen des ActionPacks sind ja 10 Fälle pro Jahr dabei. Resultat: Ich kann keinen Fall eröffnen weil meine PSC Access ID trotz gültigem Actionpack-Vertrag nicht verlängert wurde. Wenn ich jemanden am Telefon hab der Kompetent scheint kann der nix machen und verbindet mich an jemanden der keine Ahnung hat... :bowing:

 

Hat noch jemand eine Idee?

 

Eventuell gibt es die Möglichkeit den neuen DC von einem Datenträger zu installieren, die Frage ist wie... Der neue DC braucht dazu wohl die ntds.dit, die kann aber nicht gelesen werden. Eine Sicherung mit ntbackup schlägt fehl ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:



×