Jump to content
Sign in to follow this  
Talou

Hyper-V - VM über externen Switch in Domain aufnehmen

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe auf VMware Workstation eine TestDomaine Windows 2016 geschaffen, die im Bridged Mode läuft.

Mein Router hat die IP 192.168.1.1

Der DC / DNS hat die IP 192.168.1.10

 

Der Hyper-V Host hat nur eine Netzwerkkarte und ist Mitglied der Domain. Der virtuelle Switch ist für gemeinsame Nutzung eingestellt und wie folgt konfiguriert:

IP :           192.168.1.29

subnet:    255.255.255.0

gateway:  192.168.1.1

dns:         192.168.1.10

 

Die NIC der VM ist wie folgt eingestellt:

IP :           192.168.1.126

subnet:    255.255.255.0

gateway:  192.168.1.1

dns:         192.168.1.10

 

Ich bekomme die VM nicht in die Domain angebunden und kann den DC auch nicht anpingen.

Wenn ich von der VM einen Ping an den Hyper Host sende bekomme ich eine Rückmeldung, ebenso umgekehrt.

Was muss ich einstellen um den DC zu erreichen damit die VM Domainmitglied werden kann?

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ich habe den Aufbau noch nicht verstanden. Du hast einen DC als VM innerhalb von VMware Workstation, welches auf deinem PC läuft? Und was ist das für ein Hyper-V-Host? Ist das ein physischer Server im selben Netz wie dein PC? Und was ist das für eine "VM", wo läuft die?

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb NilsK:

Moin,

 

ich habe den Aufbau noch nicht verstanden. Du hast einen DC als VM innerhalb von VMware Workstation, welches auf deinem PC läuft? Und was ist das für ein Hyper-V-Host? Ist das ein physischer Server im selben Netz wie dein PC? Und was ist das für eine "VM", wo läuft die?

 

Gruß, Nils

 

Hallo Nils,

 

ich habe unter VMware Workstation eine Windows 2016 Domain mit DC und mehreren TestServern.

Einer dieser Mitgliedsserver ist ein Hyper-V Host. Auf diesem habe ich einen VM TestServer installiert den ich gerne am DC anmelden möchte.

Verschachtelte Virtualisierung also.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

spannend ... aber wenn ohnehin alles innerhalb von VMware läuft, dann spar dir doch den Bridged Mode. Mit dem hab ich auch sehr durchwachsene Erfahrungen. Die VMs müssen ja nur untereinander kommunizieren und brauchen nicht übers externe Netzwerk. Da würde ich den NAT-Modus in VMware WS nehmen, wenn doch eine VM Zugriff aufs Internet braucht. Das hat bei mir viel besser funktioniert.

 

Seit ca. einem Jahr arbeite ich mit Client Hyper-V in Windows 10, das kann alles, was ich brauche (inkl. Nested Virtualization). Den Umstand mit VMware muss ich mir so nicht mehr machen.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Nils,

 

danke für die Info.

VMware benötige ich halt auf meinem Rechner damit ich unter Ubuntu Windows Installationen vornehmen kann.

 

Gruß Talou

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ah, OK, ich dachte, auf dem PC läuft auch Windows. Dann bleibt es bei dem Tipp, mit der NAT-Option zu arbeiten.

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...