Jump to content
snoopy16

Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

Empfohlene Beiträge

Verlange vom Händler Deinen Zugang zum VLSC, fordere Dein Geld zurück, erstatte Anzeige wg. Betrugs bei der Polizei. Suche Dir was aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb NorbertFe:

Nein, du kannst den key gegen einen mak tauschen, so du denn einen hast. Und wenn du keinen hast, dann stimmt üblicherweise etwas nicht.

wie tausche ich den key gegen einen MAK?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ok das dachte ich mir, nur hat der Händler nichts von Anmeldung beim VLSC gesagt, bzw. die Office Version sollte mit dem gelieferten Key aktiviert werden.

 

Ich habe folgendes Office mit dem gelieferten Image installiert:

PRODUCT ID: 00339-10000-00000-AA253
SKU ID: d450596f-894d-49e0-966a-fd39ed4c4c64
LICENSE NAME: Office 16, Office16ProPlusVL_KMS_Client edition
LICENSE DESCRIPTION: Office 16, VOLUME_KMSCLIENT channel

 

Sehe ich richtig, daß diese Version nur mit einem KMS Server aktiviert werden kann und wenn es mit einem MAK aktiviert werden soll, muß ich eine andere Office Version haben?

Das schließe ich aus der Antwort von Gulp.

bearbeitet von snoopy16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mal: wie oft muss es dir erklärt werden? Du hast einen kms key erhalten. Der kann logischerweise nur mit einem kms Server zusammen genutzt werden. Du benötigst also entweder einen mak key, oder musst einen kms Server einrichten. So schwer ist das nun auch nicht zu verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Installationsquelle war auch eine KMS Version mit generischem KMS Schlüssel, weil wir durchaus auch mit KMS Server arbeiten, der aber nicht an allen Standorten genutzt werden kann. Daher verwendet man dann dort einen MAK, da wird bei der Aktivierung dann automatisch entsprechend die Office Version an den relevanten Stellen angepasst damit ospp.vbs das MAK auch ausgeben kann, das ist von MIcrosoft bereits implementiert.

 

Ansonsten ist es so wie Norbert das schon gesagt hat, erwirbt man auf korrekte Weise eine Volumenlizenz, erhält man einen KMS Schlüssel und Zugang zum VLSC, wo man seinen MAK Schlüssel einfach anfordern kann.

 

Grüsse

 

Gulp

bearbeitet von Gulp
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Gulp:

Meine Installationsquelle war auch eine KMS Version mit generischem KMS Schlüssel, weil wir durchaus auch mit KMS Server arbeiten, der aber nicht an allen Standorten genutzt werden kann. Daher verwendet man dann dort einen MAK, da wird bei der Aktivierung dann automatisch entsprechend die Office Version an den relevanten Stellen angepasst damit ospp.vbs das MAK auch ausgeben kann, das ist von MIcrosoft bereits implementiert.

 

 

Danke, das war der fehlende Teil, der alle Unklarheiten beseitigt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×