Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden schrieb Emmermacher:

Guten Morgen magheinz.

 

Das isz leider nicht machbar. Das Gerät habe ich leider nicht konstant im Zugriff. Der Eigentümer ist nur sporadisch in der Außenstelle. Hat aber entsprechend eine Anweisung von mir bekommen, sich bei mir zu melden. Das ist halt so bei Außendienstmitarbeitern. Einen Zugriff über Mobile VPN haben wir nicht .

 

LG

 

Dirk

Mit einer vernünftigen Lösung funktioniert das automatisch wenn der Rechner sich an der Softwareverwaltung anmeldet. Bei uns macht das OPSI. Sobald der Rechner in der Aussenstelle im Netz hochgefahren wird, startet das Deployment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo magheinz.

Der Benutzer konnte sich halt im Netz nicht mehr anmelden. Die Kollegen hatten das über LAN und WLAN probiert. Ein Abschalten des WLANs auf dem Rechner geht nicht, da kein Schalter dafür vorhanden ist. Per Fernwartung kam ich auch nicht weiter, da der User der Bildschirmfreigabe zustimmen muss. So auf die Schnelle hatte ich keine andere Idee mehr. Der Fehler kommt in meinen Netz ziemlich selten vor. Bislanng hatte ich das in unserer Geschäftsstelle. Da holt man kurz einen Kaffee und erledigt das Problem vor Ort...

 

LG

 

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gibt es halt jetzt verschiedene Ansätze:

1. Fehlersuchen und beheben

2. Wegschmeißen und Neumachen.(deployen)

 

Je nach Anforderungen und Begebenheiten geht das eine schneller oder das andere.

Ich bin stark für Variante 2, anderes bevorzugen Variante 1.

Sorg man dafür das Nutzerdaten auf einer extra Partition liegen gehen die noch nicht mal verloren was bei Notebooks ja wichtig sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo magheinz.

 

Da die Lösung für diesen Fehler bekannt ist, würde ich hier erst versuchen zu beheben.

Rechner neu aufsetzen ist auf jeden Fall die sauberste Lösung, das ist keine Frage. Backups von Workstations haben wir kaum. Gerade bei den Kollegen im Außendienst wäre das notwendig. Diese sind eher in unserer Außenstelle.  Backups tagsüber über eine 4 MBit/s Leitung zu schieben, ist zwar möglich, aber nicht gerade schön für die anderen Kollegen. Einen Rechner manuell neu aufsetzen dauert halt auch und bindet Arbeitszeiten. Ist halt alles von A...., wenn man in einem Netz mit ca. 70 Usern und reichlich vielen Servern die meisten Dinge alleine lösen muss. Das Thema werdet Ihr ja mir Sicherheit auch kennen.

 

LG

 

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb MurdocX:

Der Benutzer XYZ kann mit seinen eigenen Zugangsdaten den Computer ins AD hinzufügen

Bei mir und vielen meiner Kunden geht das nicht. Und beim to würde das auch nur gehen, wenn er Rechte auf das bestehende Computerkonto hätte oder das Konto neu erstellt würde (dann wärs aber wahrscheinlich in der falschen Struktur)

bearbeitet von NorbertFe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb NorbertFe:

Bei mir und vielen meiner Kunden geht das nicht. Und beim to würde das auch nur gehen, wenn er Rechte auf das bestehende Computerkonto hätte oder das Konto neu erstellt würde (dann wärs aber wahrscheinlich in der falschen Struktur)

Sagen wir mal so: Default ist das es geht und viele Admins wissen das gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Werbepartner:


×