Jump to content
Sign in to follow this  
Laessnig

Datenbankaufbau für Verkaufsprogramm

Recommended Posts

Liebe SQL Freunde!

 

Ich bin momentan dabei, ein Java Programm zu entwickeln, welches es den Kunden eines Selbstbedinungsladen erlauben soll Produkte selbstständig abzuscannen und zu bezahlen - Ähnlich wie bei den Kassen, an denen man als Kunde seine Produkte selber bezahlen kann. (Merkur etc.)

Im Hintergrund rennt eine MySQL Datenbank, welche für die gesamte Bestandsführung / Lagerlogistik usw. verantwortlich ist.

Nun habe ich jedoch folgendes Problem:

 

Jeder Produktanbieter muss seine Produkte selbstständig in den Warenbestand hinzufügen / Warten. 

Jetzt gibt es aber einerseits Produkte, dessen Preis durch das Gewicht bestimmt wird (Fleisch usw.), aber auch welche, welche nach Stück abgerechnet werden (Glas Honig...)

Nun meine Frage:

Wie sollte ich die Datenbanktabellen am besten entwerfen?

Zurzeit hat jedes Produkt einen fixen Preis, allerdings wird das ganze so nicht funktionieren. 

 

Bitte um Hilfe - Danke im Voraus :)

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ist das eine Lernaufgabe? Oder geht es um was Produktives?

 

Für mich klingt das nach einer Basisfrage zum Datenbankdesign, die mich überrascht, wenn es um eine lauffähige Anwendung mit dem genannten Einsatzzweck geht. Wie weit bist du mit Datenmodellierung vertraut?

 

Gruß, Nils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Laessnig:

Hallo!

 

Das Problem ist, dass das alles jetzt schon so viel Arbeit in Anspruch genommen hat (Java Implemetierung), dass ich nicht wieder von vorne anfangen will ... 

 

H

.. wenn das so ist, dann nimm am einfachsten ein feld "gewicht" mit in deine produkttabelle auf.

Artikel, die nach stück verkauft werden, bleibt dann das "gewicht" eben leer (null).

 

Aber eigendlich solltest du dir immer zuerst das datenmodel überlegen bevor gecodet wird... habe auch so angefangen... aber man lernt immer dazu. 

 

Vg

DerFrank

Edited by DerFrank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber Frank!

 

Ich danke dir rechtherzlich für deine Antwort. 

Leider war das Model für die Anforderung eigentlich passend, jedoch hat sich diese geändert, nachdem das Projekt zu 90% abgeschlossen war. ...
Deine Idee ist wirklich super und genau so werde ich das auch machen.

lg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann kommt irgendjemand her und möchte Meterware verkaufen oder Gram / Tonnen statt ;)

 

Wie wäre es mit einem Feld Einheit und einem Feld Preis. Und bei einem Teil kommt als Einheit 1, bei einem 5kg schweren Gerät 5 und bei einem 10 meter langem Stoff die 10 hinein. Evtl. noch ein Feld für die Einheitsbeschreibung (stück, kg oder meter).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

vor 41 Minuten schrieb Dukel:

Wie wäre es mit einem Feld Einheit und einem Feld Preis. Und bei einem Teil kommt als Einheit 1, bei einem 5kg schweren Gerät 5 und bei einem 10 meter langem Stoff die 10 hinein. Evtl. noch ein Feld für die Einheitsbeschreibung (stück, kg oder meter).

auch zu kurz gedacht. "Einheit" ist eine Einheit, also Gramm, Meter oder was immer. Keine Zahl. Die Zahl in deinem Beispiel wäre ein separates Feld "Anzahl" - das hat aber in der Artikeltabelle nichts zu suchen, weil es eine Eigenschaft einer konkreten Bestellung bzw. eines Einkaufs ist (separates Objekt, separate Tabelle(n)).

 

Nun wird man schnell feststellen, dass "Einheit" vielleicht lieber in einer separaten Tabelle stehen sollte, die 1:n mit der Artikeltabelle verknüpft ist. Vielleicht will man dann noch steuern, ob eine Einheit auch teilbar ist oder nicht (1,5 kg kann es etwa bei Mehl geben, aber vielleicht gibt es Artikel, die man nur in ganzen Metern verkaufen kann und nicht in halben). Und bei der Gelegenheit merkt man, dass es ohne ein konzentriertes Datenmodell eben nicht geht.

 

Gruß, Nils

 

Edited by NilsK
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...